Resteverwertung Truthahn Teil 2: Grießauflauf mit Cranberry-Orangen-Relish

Wie gestern versprochen, kommt hier ein weiteres Rezept, was Reste vom Truthahn-Essen verwertet. Diesmal nicht Reste vom Truthahn direkt, sondern von den Beilagen.

Grießauflauf mit Cranberry-Orangen-Relish

Als ich vor zwei Tagen in de.rec.mampf dieses Rezept las, kam mir gleich die Idee, anstelle der geforderten Preiselbeeren das frische Cranberry-Orangen-Relish einzusetzen.

Gesagt, getan – und nicht bereut!

Auflauf auf dem Teller

Die frisch-herbe Säure der Cranberries passt ausgesprochen gut zum süßen Grieß. Um eine schön karamellisierte Oberfläche zu erhalten, sollte man den Auflauf relativ weit oben im Backofen platzieren und die angegebene Zeit etwas verlängern bzw. den Grill zuschalten.

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.3

     Titel: Schwedischer Grießauflauf (Variante mit Cranberry-Ora ...
Kategorien: Dessert
     Menge: 4 Personen

      1            Vanilleschote
      1       Ltr. Milch
    150     Gramm  Zucker
      1     Prise  Salz
    150     Gramm  Weichweizengrieß
      2            Eier (Größe M)
      2      Essl. Butter
      1      Glas  (212 ml) Wild-Preiselbeeren (Petra: Cranberry-
                   -Orangen-Relish, s. Rezept)
      1      Teel. Gemahlener Zimt
     50     Gramm  Mandelblättchen
                   Minze zum Verzieren
                   Fett für die Form

============================ ENERGIE ============================
                   -ca. 620 kcal

======================= ZUBEREITUNGSZEIT =======================
                   -ca. 40 Minuten

=========================== NÄHRWERTE ===========================
                   -Eiweiß..............18 g
                   -Fett................26 g
                   -Kohlenhydrate.......77 g

============================ QUELLE ============================
            Kochen leicht gemacht!
            Alltagsküche für Jedermann
            -Erfasst *RK* 20.05.2005 von
            -Karl-Heinz Boller

* Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Milch,
100 g Zucker, Vanillemark und Salz aufkochen. Grieß einrühren und ca.
5 Minuten quellen lassen.

* Inzwischen Eier trennen. Eiweiß mit den Schneebesen des
Handrührgerätes steif schlagen. Eigelbe und 1 EL Butter zum Grieß
geben und unterrühren. Eischnee vorsichtig unterheben.

* Eine Auflaufform fetten und Grieß darin gleichmäßig verteilen. Mit
einem Esslöffel Vertiefungen in den Grieß drücken. Preiselbeeren
abtropfen lassen und gleichmäßig in den Vertiefungen verteilen. 50 g
Zucker und Zimt mischen. 1 EL Butter in Flöckchen gleichmäßig auf
dem Grieß verteilen. Mit Zimt-Zucker bestreuen und im vorgeheizten
Backofen (E-Herd: 200° C/Umluft: 175° C/Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten
karamellisieren.

* Inzwischen Mandelblättchen rösten. Grießauflauf mit
Mandelblättchen bestreuen und eventuell mit Minze verzieren. Sofort
servieren.

Anmerkung Petra: Das Rezept eignet sich vorzüglich zur Verwertung
von frischem Cranberry-Orangen-Relish, was beim Truthahnessen übrig
geblieben ist. Einfach das Relish anstelle von Preiselbeeren in den
Grieß geben. Das Karamellisieren hat bei mir deutlich länger
gedauert (etwa 20 Minuten), ich habe zum Schluss den Grill
zugeschaltet. Auflauf etwa 5 Minuten abkühlen lassen, dann servieren.
Ausgezeichnet, Reste schmecken auch prima kalt.

: O-Titel   : Schwedischer Grießauflauf (Variante mit Cranberry-
: >           Orangen-Relish)

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.