Bún Cha – Vietnamesischer Nudelsalat mit Schweinehackbratlingen

Endlich haben wir nun das lange herbeigesehnte Sommerwetter! Es ist herrlich, mittags wieder auf der Terrasse essen zu können. Während wir dort nach dem Hausbau vor 15 Jahren in der prallen Sonne saßen, spenden inzwischen hochgewachsene Bäume einen angenehmen Schatten.

Dennoch ist man froh, an heißen Tagen eine frische und leichte Kost zu sich nehmen zu können. Und diese Kriterien hat das heutige Mittagessen aufs Beste erfüllt:

Glasnudeln mit Kräuter, Bratlinge

Für den vietnamesischen Nudelsalat, einem Rezept aus der aktuellen Fine Cooking, werden GlasReisnudeln mit Salat und vielen frischen Kräutern auf einer Platte angerichtet. Minze habe ich im Überfluss, bei Koriander sieht’s noch schlecht aus. Typischerweise wird in Vietnam auch gerne Perilla (rote Shiso) oder langer Koriander (sawtooth cilantro) dazu gereicht.

Auf einer zweiten Platte serviert man Schweinehackbällchen, die nach dem Grillen oder Braten noch kurz in der für Vietnam typischen Dippsauce Nuoc Cham gezogen haben. Diese Sauce mit ihrem salzig-sauren-süß-scharfen Aroma wird hier noch mit Möhren-und Rettichstreifen angereichert.

vietnamesischer Nudelsalat

Nun nimmt man sich zuerst die Nudeln mit Salat und Kräutern auf den Teller, darauf legt man die Hackbällchen und schöpft über alles die würzige Sauce. Ein wunderbares Essen für heiße Tage!

Vor etwa einem Jahr habe ich übrigens einen ähnlichen Salat mit Rindfleisch (Bun Bo) gemacht.

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2.1

     Titel: Bùn Cha - Vietnamesischer Nudelsalat mit Schweinehack ...
Kategorien: Salat, Hackfleisch, Gemüse, Vietnam
     Menge: 2-3 Portionen

============================= SALAT =============================
240-270     Gramm  Reisvermicelli
                   Salz
    1/2     Tasse  Möhren; in Julienne (Petra: 2 Möhren)
    1/2     Tasse  Daikon-Rettich (weißer Rettich), oder Jicama, in
                   -Julienne geschnitten
      3      Teel. Zucker
      1      Teel. Rotweinessig
                   Nuoc Cham Dippsauce (siehe unten)
    450     Gramm  Schweinehackfleisch; nicht zu fein (Petra: 600 g)
      5     klein. Frühlingszwiebeln; in dünnen Scheiben
  1 1/2      Teel. Fischsauce
                   Schwarzer Pfeffer
      6      groß. Blätter Romanasalat; in mundgerechten Stücken
      1     Tasse  Grob gehackte Minze
      1     Tasse  Grob gehackten Koriander (Original sind z.B.
                   -auch Perilla und langer Koriander)

====================== DIPPSAUCE NUOC CHAM ======================
      3      groß. Knoblauchzehen
      1            Scharfe rote Chilischote; z.B. Serrano; in
                   -dünnen Scheiben (Petra: 3 Thai-Chilis)
    240        ml  Wasser
    120        ml  Fischsauce
    120        ml  Rotweinessig
    100     Gramm  Zucker

============================ QUELLE ============================
            Fine Cooking July 2006
            -Erfasst *RK* 12.06.2006 von
            -Petra Holzapfel

Für die Dippsauce alle Zutaten in einer mittleren Schüssel verrühren.

Die Reisnudeln in einer großen Schüssel mit Wasser etwa 15 Minuten
einweichen. Währenddessen 2 l Salzwasser zum Kochen bringen. Die
Nudeln abgießen und ins kochende Wasser geben, kurz umrühren, damit
sie nicht zusammenkleben. Wenn das Wasser nach etwa 2 Minuten wieder
zum Kochen kommt, die Nudeln abgießen und abtropfen lassen. Die
Nudeln auf eine Platte geben und mit Stäbchen etwas auflockern.
Mindestens 30 Minuten (bis maximal 2 Stunden) abkühlen lassen.

Möhren und Daikon in ein Sieb geben. 1 Tl Zucker, den Essig und 1/4
Tl Salz aufstreuen und gut mischen. Das Sieb 10 Minuten in der Spüle
stehen lassen, dann die Flüssigkeit sanft ausdrücken. Die Gemüse in
die Schüssel mit der Dippsauce geben.

Das Schweinehack in eine Schüssel geben. Die Frühlingszwiebeln. die
restlichen 2 Tl Zucker, Fischsauce, 1/8 Tl Salz und 1/8 Tl Schwarzen
Pfeffer hinzufügen und alles sanft mit den Händen mischen. Das
Fleisch in 10 kleine Bratlinge von etwa 5 cm Durchmesser und 2 cm
Dicke formen.

Die Bratlinge über einem mittelheißen Gas- oder Kohlegrill oder in
einer Grillpfanne braten bis sie auf beiden Seiten gut gebräunt sind
und sie zwar durch, aber innen noch saftig sind (8-10 Minuten auf
dem Grill, 15 Minuten in der Grillpfanne).

Die noch warmen Bratlinge in die Schüssel mit der Sauce und dem
Gemüse geben und vor dem Servieren 5-10 Minuten ruhen lassen.

Die Nudeln auf der Platte mit Salat, Minze und Koriander servieren.
Die Bratlinge aus der Sauce nehmen und auf eine zweite Platte legen.

Jeder nimmt sich nun selbst in eine große Schüssel Nudeln, Salat und
Kräuter, legt die Bratlinge darauf und verteilt eine großzügige
Portion Sauce mit Gemüse über alles. Dann wird vorsichtig gemischt.

Anmerkung Petra: Ich habe die Glasnudeln nach Packunganweisung mit
kochendem Wasser übergossen und 10 Minuten ziehen lassen. Möhren und
Rettich in einem Schüsselchen mit den Zutaten gemischt, dann in Sieb
abtropfen lassen. Bratlinge in der Grillpfanne gebraten.

Oben angegebene Menge passt gut für 3 Personen, Nudeln sind
reichlich.

Köstlich, ein wunderbares Essen für heiße Tage!

: O-Titel   : Bún Cha - Vietnamesischer Nudelsalat mit
: >           Schweinehackbratlingen

=====

7 Antworten auf „Bún Cha – Vietnamesischer Nudelsalat mit Schweinehackbratlingen“

  1. Ach,Petra, wie ich jetzt Appetit darauf bekommen habe! Seit meiner Reise nach Vietnam vor kurzem bin ich für die Küche absolut verrückt. Also das hier wird bald gemacht. Viele Grüsse!

  2. Hallo Petra,
    deine Fotos sehen bedeutend besser aus als meine.
    Außer dem Rotweinessig (wir nehmen meist Limettensaft oder sehr neutralen Essig, in dem richtig viel Knoblauchzehen und einige Chilischoten eingelegt wurden) ist das Rezept authentisch. Das Einzige, was mich ein bisschen irritierte, waren die eingangs erwähnten Glasnudeln (Mien), die allerdings im Rezept richtig mit den namensgebenden Reisfadennudeln (Bun) beschrieben wurden.
    Viele Grüße
    bunzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.