Rhöner Hirtenpfanne

Da die kulinarische Weltreise mit Reiseleiter volkermampft im Dezember in Deutschland Station macht, habe ich wieder einmal den Wälzer Deutschland – das Kochbuch* von Alfons Schubeck aus dem Regal geholt. Leider ist es eine reine Rezeptsammlung, Näheres zu den einzelnen regionalen Spezialitäten erfährt man nicht.

Rhöner Hirtenpfanne

Hängen geblieben bin ich bei der Rhöner Hirtenpfanne, einem Gericht, davon dem ich bis dahin noch nichts gehört hatte. Diese Bildungslücke wollte geschlossen werden 😉  Die Kulturlandschaften der Rhön, einem Mittelgebirge im Grenzgebiet Bayern, Hessen und Thüringen, waren durch Ackerbau und Viehzucht geprägt – das spiegelt sich auch bei diesem Gericht wider. Neben Lamm-Hackfleisch (typischerweise natürlich vom Rhönschaf) sind Wirsing und Schmand bestimmende Zutaten, dazu serviert man Bratkartoffeln.

Making of

Anstelle vom Rhönschaf wanderte mir notgedrungen Hackfleisch vom Bayerwald-Lamm in das Gericht. Ein Tipp zum Anbraten von Hackfleisch, den ich von der amerikanischen Bon Appetit übernommen habe: das Fleisch erst als flachen Fladen in die Pfanne geben und kräftig anbraten, ohne zu rühren. Erst wenn sich Röststoffe gebildet haben, das Fleisch wenden und zerkleinern.

Rhöner Hirtenpfanne

Die fertige Hirtenpfanne: ein deftiges Gericht, was bestens in die winterliche Jahreszeit passt. Die Bratkartoffeln wurden übrigens aus den letzten Belle de Fontenay der eigenen Ernte gemacht.

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rhöner Hirtenpfanne
Kategorien: Lamm, Hackfleisch, Kohl, Deutschland
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 Essl. Öl
300 Gramm Lammhackfleisch
1 Zwiebel; gewürfelt
1 Knoblauchzehe; gewürfelt
200 Gramm Wirsing; netto, in Streifen
1 Teel. Thymianblättchen
1/2 Essl. Kümmel
Salz
Pfeffer
125 ml Fleischbrühe
125 Gramm Schmand
H BEILAGE
Bratkartoffeln

Quelle

nach
Alfons Schuhbeck
Deutschland – das Kochbuch
Erfasst *RK* 09.12.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin goldbraun anbraten. (P: dafür das Fleisch erst flach gedrückt anbraten, bis die Unterseite schön gebräunt ist, erst dann wenden und zerpflücken). Die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Den Wirsing zugeben und ebenfalls anbraten. Die Hackpfanne mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Brühe zugießen, den Kümmel und die Hälfte des Thymians unter das Hackfleisch mischen. Alles bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Den Schmand unterrühren und kurz aufkochen lassen. Nochmal abschmecken und den restlichen Thymian unterrühren.

Dazu passen Bratkartoffeln.

=====

Die Rezepte der Mitreisenden (die Liste wird im Laufe des Monats ergänzt):

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Krautkrapfen mit Leber- und Blutwurst
Sonja von fluffig & hart mit badische Nussecken
Sonja von fluffig & hart mit schwäbische Linsen mit Saitenwürstle
Cornelia von SilverTravellers mit Forelle Müllerin Art
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Hirtenstäbchen
Cornelia von SilverTravellers mit Bienenstich – einfach und köstlich wie bei Oma
Simone von zimtkringel mit Gaisburger Marsch
Britta von Backmaedchen 1967 mit Mandelhörnchen
Britta von Brittas Kochbuch mit Gedanken über die „typisch deutsche“ Küche
Cornelia von SilverTravellers mit Mutzbraten im Bratschlauch
Susanne von Travelsanne mit Schwäbischer Pfitzauf
Wilma von Pane-Bistecca mit Serviettenknoedel – Kloss
Britta von Brittas Kochbuch mit DDR-Jägerschnitzel mit Nudeln und Tomatensauce
Britta von Brittas Kochbuch mit Linsen mit Spätzle und Saitenwürschle (vegan)
Conny von food for the soul mit Altmärkische Hochzeitssuppe – ein Heimat Rezept
Britta von Brittas Kochbuch mit Nudeln mit Gehacktem
Britta von Brittas Kochbuch mit Dekonstruierter Labskaus
Tina von Küchenmomente mit Kaffee-Spekulatius-Muffins
Bine von Einfach Bine | Foodblog mit Schupfnudeln mit Spitzkohl und Mettenden
Michael von SalzigSüssLecker mit Pfefferpotthast mit Stielmuspüree
Simone von zimtkringel mit Badisches Schäufele
Edyta von mein-dolcevita mit Duftende Hirschknöpfe
Dirk von low-n-slow mit Spaghetti Bolognese, deutsches Traditionsgericht?
Volker von volkermampft mit Party-Frikadellen – Mini Buletten fürs warme & kalte Buffet
Marie-Louise von Küchenliebelei mit Schnellen Sonntagsbrötchen und Eiersalat
Marion von LSLB-Magazin mit Mama’s Rindsrouladen Familienrezept
Ute von Wiesengenuss mit Geschmorte Rinderbeinscheiben mit ganz viel Spätburgunder
Sylvia von Brotwein mit Matjes Hausfrauenart Rezept
Sylvia von Brotwein mit Brezensuppe – Bayerische aufgeschmolzene Breznsuppe
Sylvia von Brotwein mit Knödelgröstl Rezept
Sylvia von Brotwein mit Hirschbraten Rezept
Britta von Brittas Kochbuch mit Hirschfilet sous vide
Tanja von Tanja’s LIFE in a Box mit Kulinarisches Weinstadt
Sanne von Travelsanne mit Schwäbischer Pfitzauf
Carina von Coffee2Stay mit Hamburger Pannfisch
poupou von poupous geheimes laboratorium mit Badischer Kartoffelsalat

37 Antworten auf „Rhöner Hirtenpfanne“

  1. Hält das Fleisch, zur großflächigen Frikadelle zusammen- und plattgedrückt, auch Flüssigkeit besser, sodass es zusätzlich zu den Röstaromen saftiger bleibt?

    Das klingt auf jeden Fall schlicht, aber auch schlicht vorzüglich. Sehr schöne Beschreibung auch!

  2. Servus Petra,
    uih, das liest sich aber lecker 🙂
    Ich gebe zu, ich bin kein so Lamm-Fan, aber für das Gericht werde ich mich da nochmal ranwagen.
    Danke für das tolle Rezept.

    Alles Liebe von der Bine

  3. Oh toll! Das Gericht erinnert mich sehr an ein Wirsing-Hackfleisch-Gericht wie. es meine Großmutter es gerne kochte. (Nur hat sie kein Lammhack verwendet, weil sie das nicht mochte). Dein Tipp zum Hackfleisch braten werde ich auch mal. direkt testen.
    Alles Gute für 2022 und liebe Grüße
    Tina

  4. Schade dass es zu dem Gericht keine schöne Geschichte oder einen Hintergrund gibt. Ich finde es immer sehr spannend zu lesen, wie sich ein Gericht entwickelt hat. NIchtsdestotrotz liebe ich Lamm, würde aber den Wirsing für mich vermutlich eher durch Chinakohl ersetzen. Den mag ich etwas lieber als Wirsing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.