Schweinefilet mit Orangen-Mojo

Noch ein Fund vom Aufräumen des Rezeptstapels auf dem Schreibtischs: Orange Mojo Tenderloin aus Grill Master* von Fred Thompson.

Schweinefilet mit Orangen-Mojo

Das rosa gebratene Schweinefilet mit einer zitrus-fruchtigen Kräutersauce (besonders gut macht sich der Saft von Sevilla/Bitterorangen) stand hier schon mehrfach auf dem Tisch – allerdings habe ich das Fleisch nicht gegrillt, sondern in der Pfanne angebraten und bei Niedertemperatur im Backofen fertig gegart. Die Mojo lässt sich gut vorbereiten und dient zur Hälfte als Marinade, der Rest wird zum Fleisch serviert. Schmeckt zu zweit, ist aber auch ein prima Gästessen!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schweinefilet mit Orangen-Mojo
Kategorien: Fleisch, Schwein, Niedertemp, Sauce
Menge: 2 Personen

Zutaten

H LATIN GEWÜRZMISCHUNG
1 Essl. Gemahlener Kreuzkümmel
1/2 Essl. Zucker
1/4 Essl. Gemahlener Koriander
1/3 Teel. Salz
3/4 Essl. Frisch gemahlener Pfeffer
H ORANGEN-MOJO
1 Essl. Kreuzkümmelsamen
180 ml Olivenöl
2 Jalapeño Chilis; entkernt, gehackt
1/2 Teel. Salz
1/2 Teel. Frisch gemahlener Pfeffer
6 Knoblauchzehen; fein gehackt
90 ml Bitterorangen-Saft; ersatzweise normaler
-Orangensaft
2 Essl. Gehacktes Koriandergrün
1/2 Essl. Gehackter Oregano (P: gefriergetrocknet)
1 1/2 Sherry
H SOWIE
1 Schweinefilet à 400-500 g; geputzt
Öl; zum Anbraten

Quelle

nach
Fred Thompson
Grill Master (Williams-Sonoma): The Ultimate Arsenal of
Back-to-Basics Recipes for the Grill
Erfasst *RK* 27.01.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Gewürzmischung alle Zutaten verrühren und in einem gut verschlossenem Gefäß dunkel aufbewahren. Für das Rezept benötigt man etwa 1 El.

Für die Mojo den Kreuzkümmelsamen in einem trockenen Topf bei mittlerer Hitze etwa 30 Sekunden rösten, bis er aromatisch duftet. Das Olivenöl zugeben und erhitzen, bis es warm ist. Jalapeños, Knoblauch, Salz und Pfeffer zugeben und etwa 3-5 Minuten erhitzen, bis sich die Aromen verbunden haben. Topf vom Herd nehmen.

In einem Mixer Orangensaft, Koriandergrün, Oregano und Sherry vermischen. Das warme Würzöl zugeben und alles gut mixen. Die Mischung abkühlen lassen und halbieren (kann bis hierher 2 Tage im voraus gemacht und gekühlt aufbewahrt werden. Vor Weiterverwendung auf Raumtemperatur bringen).

Das Schweinefilet gleichmäßig mit der Gewürzmischung einreiben, in eine Gefriertüte geben und die Hälfte der Orangen-Mojo zugießen. Die Tüte verschließen, das Fleisch im Kühlschrank mindestens 4 Stunden, besser über Nacht marinieren.

Etwa 1 Stunde vor dem Braten das Fleisch aus dem Fühlschrank nehmen. Die Marinade entsorgen und das Fleisch leicht trocken tupfen. Backofen mit einer ofenfesten Schale auf 80°C vorheizen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch auf allen Seiten (auch an den Enden) 5 Minuten kräftig anbraten. Das Fleisch mit einem Bratenthermometer bestücken, in die Schale im Backofen legen und bis zur gewünschten Kerntemperatur von 57°C (rosa) bzw. 65°C (eher durch) weitergaren (das dauert je nach Größe und erwünschter Kerntemperatur etwa 1 – 1 1/2 Stunden).

Die restliche Orangen-Mojo nach Belieben sanft erhitzen, gegebenenfalls mit Zitronensaft und Salz abschmecken und kurz aufmixen, zum Fleisch servieren.

Anmerkung Petra: Fleisch (Schweinefilet ohne dünne Spitze) bis 57°C gegart, war dann schön rosa. Dazu gab es hier Rosmarinkartoffeln und Brokkoli. Ausgezeichnet! Im Sommer passen an der Rispe geschmorte Tomaten.

Im Original (Orange Mojo Pork Tenderloin) wird das Filet etwa 15 Minuten unter 4-fachem Wenden bis zu einer Kerntemperatur von 62°C gegrillt, nach 5 Minuten Ruhezeit serviert.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.