Garnelen-Gemüsepfanne mit Feta (karides güveç)

Letzte Woche hatte ich mal wieder in Anatolien. Echt türkisch kochen* geblättert, da stach mir karides güveç, eine Garnelen-Halloumi-Pfanne aus dem traditionellen Tontopf ins Auge. Ein anderes Güveç-Gericht hat uns ja kürzlich schon begeistert.

Garnelen-Gemüsepfanne mit Pilzen und Feta

Das Rezept habe ich mir dann gleich für Karfreitag vorgenommen, die Zutaten und Mengen allerdings etwas angepasst. Halloumi habe ich gegen würzigen Feta getauscht, die grünen Spitzpaprika mussten einem noch vorhandenen bunten Paprikamix weichen.

Garnelen-Gemüsepfanne mit Pilzen und Feta

Leider spiegeln die (wieder mal) bei schlechten Lichtverhältnissen am Abend aufgenommenen Fotos nicht im geringsten wider, wie gut uns dieses Gericht geschmeckt hat – auch noch das letzte Fitzelchen wurde mit frischem Weißbrot vom Teller aufgetunkt 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Garnelen-Gemüsepfanne mit Feta
Kategorien: Krustentier, Gemüse, Pilz, Käse, Türkei
Menge: 2 Personen

Zutaten

12     Kirschtomaten; halbiert
1     Lange grüne Chilischote; entkernt; fein gehackt
2     Grüne Spitzpaprika (P: 1 kleine rote und 1
      -kleine gelbe Paprika geschält*); fein gehackt
2 mittl.   Zwiebeln; fein gehackt
2     Knoblauchzehen; fein gehackt
300 Gramm   Garnelen; geschält
      Olivenöl; zum Braten
250 Gramm   Kleine Champignons; halbiert
1 Spritzer   Zitronensaft
      Salz
      Schwarzer Pfeffer
150 Gramm   Feta
      Olivenöl; zum Beträufeln

Quelle

  modifiziert nach
  Somer Sivrioglu und David Dale
  Anatolien
  Echt türkisch kochen
  Erfasst *RK* 29.03.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

2 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Garnelen einlegen und von jeder Seite 30 Sekunden anbraten, dann herausnehmen und in eine flache Auflaufform legen.

Die Zwiebeln ins Bratfett geben und 3 Minuten anschwitzen (nach Bedarf noch etwas Öl zugeben). Knoblauch hinzufügen und 1 Minute mitbraten, dann Chili und Paprikawürfel einrühren und weitere 3 Minuten garen. Die Champignons zugeben, alles durchschwenken und weitere 3 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Tomaten unterrühren.

Den Pfanneninhalt über den Garnelen verteilen. Den Feta in Stücken darauflegen, mit etwas Olivenöl beträufeln.

Die Auflaufform für etwa 10-15 Minuten in den Backofen schieben, bis der Käse leicht bräunt (P: ich habe nach 5 Minuten den Backofengrill eingeschaltet, kann man evtl. auch gleich machen).

Die Garnelenpfanne mit frischem Weißbrot servieren.

Anmerkung Petra: ganz köstliche Kombination mit sehr saftigen Garnelen – noch das letzte Fitzelchen wurde vom Teller getunkt.

Bei Sivrioglu wird Halloumi zum Gratinieren verwendet – würziger Feta gefällt mir aber viel besser, findet sich auch in anderen Büchern.

*Rote und gelbe Paprika war noch im Fundus, würde ich aber wieder nehmen, auch wenn's nicht ganz authentisch ist.

=====

Print Friendly and PDF

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann.

 

 

2 Antworten auf „Garnelen-Gemüsepfanne mit Feta (karides güveç)“

  1. ach, ich hatte gar nicht gesehen,dass es den Sivirioglu auch schon auf Deutsch gibt – hattest du die Quitten eigentlich nachgemacht? Das Gericht gefällt mir, vielleicht kriege ich das ja trotz Käse-Aversion hier an den Mann 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.