Gemüseküchlein mit Curry-Joghurt-Dip

Es galt, einige Gemüsereste aus dem Kühlschrank zu verwerten, da kamen mir die kleinen bunten Pfannkuchen von Annemarie Wildeisen gerade recht.

Gemüseküchlein mit Curry-Sauerrahm-Dip

Wildeisen mixt den Dip aus Joghurt, saurem Halbrahm und etwas Mayonnaise, für mich braucht's die Mayonnaise hier gar nicht unbedingt.

Buntes Gemüse

Das Gemüse wird knapp gar gedämpft – ich kann mir aber auch vorstellen, kleine Paprikawürfelchen, Möhren- und Zucchinistreifchen roh in den Teig zu geben.

Geschmeckt hat's uns prima, die Küchlein waren schnell verschwunden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüseküchlein mit Curry-Joghurt-Dip
Kategorien: Gemüse, Pfannkuchen, Vegetarisch, Sauce
Menge: 2 Portionen

Zutaten

125 Gramm   Möhren; geputzt, grob geraffelt
125 Gramm   Zucchini; geputzt, grob geraffelt
1/2     Rote Paprika; geschält, in Würfelchen
1/2     Gelbe Paprika; geschält, in Würfelchen
50 Gramm   TK-Erbsen
60 Gramm   Mehl
50 ml   Milch
50 Gramm   Schmand
1     Ei
      Salz
      Pfeffer
1     Frühlingszwiebel; gehackt
      Butterschmalz; zum Braten
H DIP
100 Gramm   Schmand
100 Gramm   Joghurt
1     Bio-Zitrone: etwas Zitronensaft sowie
      -abgeriebene Zitronenschale
1 Essl.   Mayonnaise; falls Vorhanden
1/2 Essl.   Mildes Currypulver
      Salz
      Pfeffer
2 Essl.   Schnittlauchröllchen

Quelle

  nach
  Annemarie Wildeisen
  Kochen
  Erfasst *RK* 01.12.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle Gemüse und die Erbsen im Dampf (z.B. im Dampfgarer, P: in einer Metallschüssel im Dampfeinsatz im Topf) oder in nicht zu viel Salzwasser knapp weich garen. Abkühlen lassen, leicht salzen und pfeffern.

Das Mehl in eine Schüssel geben und mit der Milch und dem Schmand glatt rühren. Die Eier unterschlagen und die Masse mit Salz sowie Pfeffer würzen. Mindestens 15 Minuten ausquellen lassen.

Für die Sauce Schmand, Joghurt, nach Belieben Mayonnaise, Curry, Salz und Pfeffer verrühren, die Schnittlauchröllchen dazugeben, mit Zitronensaft und -schale abschmecken.

Die Frühlingszwiebel und das Gemüse zum Teig geben, gut durchrühren.

Den Backofen auf 70°C vorheizen, eine Platte hineinstellen.

In einer beschichteten Bratpfanne etwas Butterschmalz erhitzen und mit einem Esslöffel kleine Küchlein in die Pfanne setzen, diese von beiden Seiten goldgelb ausbacken, auf der Platte warm stellen. Auf die gleiche Weise den restlichen Gemüseteig ausbacken.

Die Gemüseküchlein mit dem Dip servieren servieren.

Anmerkung Petra: Feine (eher weiche, nicht knusprige) Gemüseküchlein, die Zusammensetzung kann man nach Belieben abwandeln.

=====

Print Friendly and PDF

8 Antworten auf „Gemüseküchlein mit Curry-Joghurt-Dip“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.