Würstchen in Blätterteig

Die Anregung für dieses Essen kam von einem Instagram-Kontakt, dort hatte ich Würstchen im Schlafrock als kleine Blätterteigröllchen mit einer Wurstfüllung entdeckt.

Würstchen in Blätterteig

Zwischen Wurst und Teig steckt noch ein Scheibchen Käse, das sich beim Backen zum Teil neugierig nach draußen gewagt hat – geschmacklich tut das dem Ganzen aber keinen Abbruch. Ich habe die Röllchen mit verquirltem Ei bestrichen und entweder pur belassen oder mit Mohn und Kreuzkümmel bestreut.

Würstchen in Blätterteig

Die leckeren Teilchen schmecken aus der Hand als Snack, wir haben sie mit Salat als Mittagessen gegessen.

"Making

Hier noch zur Illustration ein Foto vom „Making of“: ich habe rechteckig ausgewallten Fertig-Bio-Blätterteig, Gouda und Nürnberger Rostbratwürstchen verwendet, das kann man aber sicher nach Lust und Laune abwandeln.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Würstchen in Blätterteig
Kategorien: Snack, Wurst, Teigtasche
Menge: 33 Stück

Zutaten

18     Nürnberger Rostbratwürstchen* (360 g)
1 Pack.   Bio-Blätterteig (hier 320 g, 25×42 cm,
      -Naturaplan)
150 Gramm   Gouda Käse; Scheiben, mehr nach Bedarf
1     Ei
      Mohn; zum Bestreuen
      Schwarzkümmel; zum Bestreuen

Quelle

  nach einer Vorlage bei Instagram von
  Phototine63 und backwelt_kochen
  Erfasst *RK* 24.06.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Blätterteig auseinanderrollen, der Länge nach in 3 Stücke schneiden. Auf jeden Streifen Blätterteig eine der Länge nach halbierte Scheibe Gouda (14×5 cm) legen. Ein Würstchen (meine waren 8 cm lang) darauflegen, Blätterteigstreifen am Ende des Würstchens abschneiden. Den Blätterteig samt Käse um das Würstchen wickeln, Ende gut andrücken. Das eingewickelte Würstchen in der Mitte auseinanderschneiden. Wieder ein Würstchen auflegen und genauso verfahren, bis der Blätterteig aufgebraucht ist. Die Würstchenstücke auf das Backblech legen, mit verwuirltem Ei bestreichen und nach Belieben mit Mohn, Schwarzkümmel oder ähnlichem bestreuen.

Das Blech in den auf 220°C vorgeheizten Backofen schieben und etwa 15-20 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist.

Man kann die Teilchen vorbereiten (evtl. ohne Eistreiche), sollte das Blech dann aber bis zum Backen nochmal kalt stellen.

Anmerkung Petra: Schöner Snack, mit Salaten eine Hauptmahlzeit. Der Käse läuft zwar ein bisschen aus, macht aber nichts. Wir haben zu zweit 20 Teilchen als Mittagessen gegessen. Reste kann man auch kalt essen oder nochmal kurz in den Ofen schieben.

Bei mir gingen die verwendeten Zutaten in den Mengen wie oben ganz gut auf, 1 1/2 Würstchen blieben übrig. Je nach Blätterteig- oder Käsescheibengröße muss man mit etwas mehr oder weniger rechnen. Den Käse kann man natürlich auch weglassen.

=====

Print Friendly and PDF

13 Antworten auf „Würstchen in Blätterteig“

  1. Danke! Genau das habe ich gerade gesucht! Und ich wollte dir auch noch sagen, dass ich es gut finde, dass du deine Rezepte immer im Rezkonv-Format postest. Dann muss man nicht so lange rum dödeln, wenn man sie kopieren möchte!
    Grüßle
    Ursel

  2. Hallo,
    bin zufällig auf dies Rezept gestoßen. Hört sich sehr gut an. Bräuchte noch einen Snack für ein Buffet. Meine Frage: isst man diese Wörstchen heiß oder schmecken sie auch kalt.
    Gruß
    Susi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.