Mangoeis mit Kokosmilch

Gestern sah ich im Geschäft schöne "genussreife" Mangos, die diesen Namen auch zu Recht trugen. Also habe ich flugs eine eingepackt und für Melanie von Mangoseele ein Eis fabriziert, mein Beitrag zu ihrem Geburtstags-Event Mangorezepte.

Wieder mal auf den letzten Drücker, aber das Dessert kommt ja schließlich auch am Schluss!

Mangoeis mit Kokos

Das fruchtige Eis (dem ich etwas mehr Zitronensaft als vorgesehen spendiert habe) kommt wunderbar cremig daher – ein echter Gaumenschmeichler.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mango-Eis mit Kokosmilch
Kategorien: Eis, Mango, Kokos
Menge: 4 Personen

Zutaten

250 Gramm   Frisches Mangopüree; Mangofruchtfleisch mit
      -Stabmixer püriert,
2     Eigelb
80 Gramm   Puderzucker
2 Essl.   Zitronensaft
80 ml   Kokosmilch
80 ml   Sahne
H ZUM GARNIEREN
  Einige   Frische Mangoscheiben, frisch
      Minze

Quelle

  nach
  ELLE bistro 4/2001
  Erfasst *RK* 19.02.2014 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Ein Wasserbad vorbereiten. Die Eigelbe zusammen mit dem Zucker mit einem Schneebesen so lange über dem Dampf schlagen, bis die Masse weißschaumig und dick ist*. Die Schüssel vom Herd nehmen und so lange weiterschlagen, bis die Masse abgekühlt ist.

Mangopüree, Zitronensaft und Kokosmilch unter die Eimasse ziehen, zum Schluss die geschlagene Sahne unterheben.

Die Masse einige Zeit kalt stellen, dann in der Eismaschine gefrieren lassen. Alternativ die Masse in eine flache Metall- oder Plastikschüssel füllen und im Tiefkühlfach 5 Stunden gefrieren lassen. Dabei das Eis jeweils nach einer Stunde mit dem Stabmixer cremig aufschlagen.

Das Eis mit frischen Mangoscheiben und Minzeblättchen servieren.

Anmerkung Petra: nicht zu süßes, sehr schön cremiges Eis. Ich habe mehr Zitronensaft als im Original zugegeben – am besten abschmecken. Die Kokosmilch kommt nicht sehr stark duch.

*die Ei-Puderzuckermasse war sehr dick und ließ sich im Wasserbad schlecht aufschlagen – ich habe deshalb schon hier 1 El Mangopüree hinzugefügt.

=====

12 Antworten auf „Mangoeis mit Kokosmilch“

  1. Hmmm… das ist für den ersten wärmeren Tag gespeichert!
    Ich habe vor einiger Zeit „entdeckt“, dass es super genussreife Mangos im TK unseres Asia-Ladens gibt, nie wieder suchen!
    Wieso hast du für die Eigelbe Puderzucker genommen?

  2. das sieht köstlich aus…hätte ich doch nur meine Eismaschine noch! – Meinst du das funktioniert genau so gut ohne bzw mit dem stündlichen Aufschlagen mit dem Stabmixer?

  3. Auch wenn ich eigentlich kein Eisesser bin, dafür würde ich eine Ausnahme machen. Und das mit dem Asia-Laden ist ein Supertip, werde ich mal bei uns gucken. Danke schön Eva!
    Und die Kokosmilch war sicherlich ungesüßt oder? Liebe Grüsse Brigitte

  4. Da mein Kommentar scheinbar irgendwie verschwunden ist hier nochmal: Danke für das wunderbare Eis. Dein Beitrag hat mich besonders gefreut, da dein Blog der erste war, den ich mit Begeisterung gelesen habe! Liebe Grüße Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.