Nachgekocht: Marokkanische Hähnchensuppe mit Couscous

Ein Hoch auf die Küchenschabe, der ich das Rezept für die marokkanischen Hendlsuppe mit Couscous verdanke!

Marokkanische Hähnchensuppe

Schon beim Lesen vereinten sich die Aromen in meinem Kopf, mmmhh – da gab's nur eines: Nachkochen!

Ich habe den gehaltvollen Eintopf vor einer Wanderung auf den Weg gebracht. Eine sehr gute Idee, denn danach war nicht mehr viel zu tun bis die köstliche pikante Suppe in unseren Tellern dampfte. Große Klasse, wird sofort ins Repertoire aufgenommen!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Marokkanische Hähnchensuppe mit Couscous
Kategorien: Suppe, Hauptspeise, Hähnchen, Marokko
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Hähnchen (etwa 1,2 kg)
2 Essl.   Olivenöl
2     Zwiebeln, fein gehackt
1 Teel.   Gemahlener Kreuzkümmel
1/2 Teel.   Paprikapulver
1/2-1 Teel.   Harissa
4     Tomaten; enthäutet, entkernt, gehackt
1     Möhre, geraffelt
1/2 klein.   Sellerieknolle, geraffelt
1 Essl.   Tomatenmark
1 Teel.   Zucker
1     Zimtstange
1 Teel.   Salz
      Pfeffer
100 Gramm   Couscous
2 Essl.   Gehackte Petersilie
1 Essl.   Gehacktes Koriandergrün
2 Teel.   Gehackte Minze
      Zitronensaft

Quelle

  nach
  Küchenschabe bzw.
  Tess Mallos
  Die Küche Marokkos
  Erfasst *RK* 03.10.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Huhn in acht Teile teilen und enthäuten. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Die Hähnchenteile salzen und pfeffern, scharf anbraten, dann herausnehmen. Die Hitze reduzieren und die Zwiebeln, die Möhre und den Sellerie dazugeben. Etwa fünf Minuten mitbraten. Kreuzkümmel, Paprika und Harissa zufügen. Einen Liter Wasser dazugießen und alles zum Kochen bringen.

Die Tomaten zusammen mit Tomatenmark, Zucker, Zimtstange, Salz und Pfeffer in den Topf geben. Die Hitze reduzieren, Deckel auflegen und das Hähnchen etwa eine Stunde simmern lassen (Petra: bis hierher vorbereitet, das Hähnchen nur 45 Minuten gegart und dann den Topf vom Herd gezogen).

Die Hähnchenstücke herausnehmen, entbeinen und in Streifen zupfen.

300 ml Wasser (die originalen 500 ml waren mir zu viel, gegebenenfalls anpassen) in den Topf geben und erneut aufkochen. Den Couscous unter Rühren einrieseln lassen. Die Hitze reduzieren, die Hähnchenstreifen und die frischen Kräuter einrühren und ohne Deckel 10-15 Minuten ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Anmerkung Petra: Große Klasse! Ich hatte das Gericht vor einer Wanderung vorbereitet und danach fertiggestellt – geht prima.

=====

23 Antworten auf „Nachgekocht: Marokkanische Hähnchensuppe mit Couscous“

  1. Mir geht es wie Eva….und außerdem ist es eine Trostsuppe gegen das grade herrschende Nebelwetter. Ich denke grade scharf drüber nach, ob man das wohl auch morgens einfach alles mit Ausnahme des Couscous schon mal in den Slowcooker werfen könnte….

  2. Hallo Petra, diese Suppe habe ich gleich gestern abend etwas kindgerecht abgewandelt für meinen kleinen Sohn gekocht, sein Lieblingsessen ist im Moment Nudel-Tomaten-Suppe. Ich bin Dir für dieses Rezept besonders dankbar, denn viele Kombinationen von Tomate, Nudeln und Suppe sind mir bisher nicht eingefallen. Und, danke auch generell für Deine immerwährend sehr gute Auswahl leckerer Gerichte.

  3. Das sieht so lecker aus und muss heute abend direkt nachgekocht werden. Ein ganzes Huhn ist mir ein bißchen zu viel, aber es müsste ja auch mit 2-3 Hühnerbeinen und der halben Menge der sonstigen Zutaten funktionieren, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.