Curry-Hähnchensalat mit Gewürz-Kichererbsen und Raita

Bei epicurious habe ich ein Rezept gefunden, das ursprünglich aus dem Gourmet stammt und sich sehr interessant als Resteverwertung von gebratenem oder gegrillten Hähnchen las: Curried Chicken Salad with Spiced Chickpeas and Raita.

Curry-Hähnchensalat mit Gewürz-Kichererbsen

Das Schöne daran: alle Komponenten – blaue Trauben, ein Curry-Hähnchensalat, Gurken-Raita sowie gewürzte Kichererbsen und geröstete Mandelblättchen – lassen sich entspannt vorbereiten und bis zu 6 Stunden vor dem Essen dekorativ in Gläser schichten. Die Trauben hatte ich nicht im Haus und wollte sie erst schon weglassen, das wäre aber schade gewesen, da sie im Gericht frische süßliche Inselchen bilden, hat mir sehr gut gefallen.

Curry-Hähnchen mit Gewürz-Kichererbsen

In den Gläsern ist das Gericht auch vorzüglich Picknick-geeignet. Die Menge ist reichlich bemessen: obwohl wir vorher wandern waren, habe ich mein Glas nur mit Mühe geschafft. Ich habe deshalb im Rezept den Joghurt und die Kichererbsenmenge schon etwas reduziert. Nach Belieben kann man natürlich einfach kleinere Portionen machen – die sollten in kleinen Gläschen auch gut auf ein Buffet passen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Curry-Hähnchensalat mit Gewürz-Kichererbsen und Raita
Kategorien: Salat, Hähnchen, Hülsenfrüchte, Buffet, Picknick
Menge: 2 Personen*

Zutaten

H CURRY-HÄHNCHENSALAT
1 klein.   Zwiebel; gehackt
1     Knoblauchzehe; fein gehackt
1/2 Essl.   Fein gehackter Ingwer
1 Essl.   Öl
1/2 Essl.   Currypulver (P: Sri Lanka:süßes 1:1)
1/2 Teel.   Gemahlener Kreuzkümmel
      Salz
2-3     Cocktailtomaten; gehäutet, gehackt
100 Gramm   Joghurt (hier 125 g verwendet)
1 Essl.   Koriandergrün
1/2     Gegartes oder gegrilltes Hähnchen; Fleisch grob
      -zerzupft (P: 3/8)
75 Gramm   Rote Trauben, halbiert, entkernt
H KICHERERBSEN
1 Essl.   Öl
1/2 Dose   Kichererbsen; abgespült, abgetropft,
      -trockengetupft (130 g – hier 175 g verwendet)
1/2 Teel.   Kreuzkümmel
1/4 Teel.   Kurkuma
1/8 Teel.   Gemahlene Chilis (P: Piri-Piri)
      Salz
H RAITA
100 Gramm   Joghurt (hier 125 g verwendet)
1/2     Salatgurke; geschält, entkernt, in feinste
      -Würfelchen geschnitten
1 Essl.   Minze; gehackt
H SOWIE
20 Gramm   Geröstete Mandelblättchen
H ZUM ANRICHTEN
2 Gläser   Mit 1/2 l Inhalt (P: Weck Struzgläser)

Quelle

  modifiziert nach
  Gourmet
  August 2008
  Erfasst *RK* 06.08.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für den Hähnchensalat das Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer sanft glasig schmoren. Curry, Kreuzkümmel und Salz zugeben, etwa 2 Minuten unter Rühren anrösten. Die Tomaten zugeben und unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Minuten schmoren, bis die Sauce eingedickt ist. Das Hähnchenfleisch zugeben und kurz rühren, um es mit der Würzpaste zu überziehen. Den Topfinhalt in eine Schüssel geben, den Joghurt und das Koriandergrün unterrühren, auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Für die Kichererbsen das Öl im gesäuberten Topf kräftig erhitzen, dann die Kichererbsen zugeben und 1 Minute rühren. Kreuzkümmel, Kurkuma und Chilipulver einrühren, salzen und etwa 2 Minuten rühren, bis die Kichererebsen überzogen sind. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Für die Raita die Gurkenwürfelchen salzen, etwa 15 Minuten stehen lassen, dann in ein Sieb gießen und gut ausdrücken. Gurke, Minze und Joghurt verrühren, abschmecken.

Zum Anrichten die Trauben auf 2 Gläser verteilen. Darauf den Hähnchensalat, Raita und die Kichererbsen schichten. Zum Schluss die gerösteten Mandelblättchen obenauf streuen.

Tipp: Hähnchensalat und Kichererbsen können am Vortag zubereitet und separat gekühlt werden. Die Gläser können bis zu 6 Stunden im Voraus gefüllt werden. Vor dem Servieren auf Raumtemperatur bringen.

Annmerkung Petra: sehr schöne Kombination, prima Essen für Sommertage, bestens Picknick-geeignet.

*Die Menge ist für gute Esser berechnet und lässt Platz für nichts anderes. Nach Belieben einfach kleinere Portionen machen – sollte in kleinen Gläschen auch gut auf ein Buffet passen.

=====

12 Antworten auf „Curry-Hähnchensalat mit Gewürz-Kichererbsen und Raita“

  1. Danke, Petra, für diese wundervolle Idee! Trifft genau meinen Geschmack und Bedarf von wegen Mise en Place….. Und ich habe immer wieder Huhn, das ich für meinen Risotto-Fond verkoche, das ist eine super Vewendungsmöglichkeite. – Bin zwar theoretisch im Urlaub, aber fest am Rezepte-Testen! Ganz liebe Grüße von Küche zu Küche, Angelika

  2. Tolles Rezept, liebe Petra. Mit Deiner Erlaubnis habe ich es gleich an eine Freundin geschickt, die gelegentlich kleine private Caterings veranstaltet und solche Dinge liebt.

  3. Große Klasse! Hab das Rezept letzten Sonntag gemacht, als wir mit Freunden zu unserem Stückchen gemieteten Gartenfeld zum Unkraut jäten (…) gefahren sind, und es hat allen riesig gut geschmeckt. Hab zwar statt Curry das chinesische 5-Gewürze-Pulver erwischt, weil ich das in eine alte Currygewürzdose umgefüllt habe, aber es hat auch damit sehr gut geschmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.