Spargel-Eier-Schinken-Gratin

Neben der Kräutersuppe noch ein weiteres Gericht, in dem ich hartgekochte Ostereier untergebracht habe.

Schichten der Zutaten

Der Guss ist hier eher von der figurfreundlichen Art. Wer's üppiger haben möchte, kann natürlich auch einen Mix aus Sahne und Schmand nehmen.

Spargel-Eier-Schinken-Gratin

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargel-Eier-Schinken-Gratin
Kategorien: Gratin, Gemüse, Schinken, Käse
Menge: 2 Personen

Zutaten

500 Gramm   Weißer Spargel
      Salz
1 Prise   Zucker
1 Teel.   Butter
2     Hartgekochte Eier
75 Gramm   Gekochter Schinken; in Streifen
100 ml   Saure Sahne
75 ml   Milch
1     Eigelb
      Pfeffer
50 Gramm   Mittelalter Gouda; gerieben
1-2 Essl.   Semmelbrösel

Quelle

  Erfasst *RK* 16.04.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Spargel schälen, die Schalen mit Salz, Zucker und einem Stich Butter etwa 20 Minuten köcheln lassen. Die Schalen herausnehmen, den in 5 cm lange Stücke geschnittenen Spargel hineingeben, etwa 10 Minuten kochen. Die Eier schälen und in Scheiben schneiden.

Abgetropfte Spargelstücke, Eischeiben und Schinkenstreifen dachziegelartig in eine gebutterte Auflaufform schichten. Die saure Sahne mit Milch und Ei verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen, 2/3 des Gusses auf den Spargel gießen. Semmelbröseln und geriebenen Käse mischen und darüberstreuen. Den restlichen Guss darauf verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 225 °C etwa 30 Minuten überbacken, bis die Oberfläche goldbraun ist.

Anmerkung Petra: Einfach und lecker. Falls man dazu noch Salzkartoffeln servieren möchte, sollte man evtl. etwas mehr Guss machen.

=====

9 Antworten auf „Spargel-Eier-Schinken-Gratin“

  1. Natürlich kann man den Spargel auch gleich in Wasser kochen. Er laugt aber nicht so aus, wenn er in der Schalenbrühe gegart wird. Die Brühe kann man nachher gut als Gemüsebrühe (z.B. Grundlage für eine Suppe oder einen Eintopf) weiter verwenden.

  2. Eier und Spargel, eine Kombination die ich so noch nie hatte. Ist auf jeden Fall einen Versuch wert und sieht obendrein auch noch lecker aus 😀
    Zum Spargel kochen. Aus dem Spargelkochwasser wird eine um so bessere Suppe wenn man die Schale da mit kocht. Einfach eine Weile einkochen, Schalen entfernen, evtl noch 1 bis 2 Spargel kneinschnippeln und mit etwas Sahne aufmixen. Ist Super!
    Gruß Tom

  3. Genau für so Bemerkungen wie *Falls man dazu noch Salzkartoffeln servieren möchte, sollte man evtl. etwas mehr Guss machen* liebe ich deinen Blog.
    Und natürlich wegen den 1001en schönen Rezepten 🙂

  4. Super schmeckt auch mit gruenem Spargel. Weisser ist bei uns sehr selten zu bekommen.Heute steht Deine Rahmsuppe mit Suesskartoffeln auf dem Speiseplan. Kann aber leider das Rezept nicht in mein Kochbuch stellen. Da muss wohl ein Fehler beim Link sein ich bekomme inmmer das Rezept fuer den Spargel-Eeir-Gratin. Dein Blog ist der Beste. Und vielen Dank fuer die Links Eiweisbrot. Wir lieben gute wohlschmeckende Brot und ich glaube Du hast Recht diese Brote kann mann nicht in diese Kategorie einordnen. I

  5. Ich habe das Rezept gestern nachgekocht, mit dem doppelten an Sauce, dazu ein paar Salzkartoffeln. Kommentar meiner Mitbewohnerin vorher: „Können wir das Ei nicht weglassen? Das passt da doch gar nicht so…“. Kommentar hinterher: „Selten eine so gute Spargel-Variation gegessen!“ Und ich gebe ihr Recht: Kehre ich nach den meisten Rezept-Ausflügen doch wieder zum Klassiker Spargel/Schinken/Salzkartoffeln/Mehlschwitze zurück, ist dieses Rezept ausgesprochen lecker und wandert in meine Rezeptsammlung. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.