Lammrücken im Ingwer-Chili-Mantel auf lauwarmem Couscous-Salat

Diesen Lammrücken gab's vor einiger Zeit schon einmal, das Foto war damals allerdings nicht zu gebrauchen.

Lamm im Ingwer-Chili-Mantel auf lauwarmem Couscous-Salat

Sehr zur Freude von Helmut musste das Gericht daher wiederholt werden. Er beklagt sich sonst ja immer, dass auch gute Sachen so selten wieder den Weg auf den heimischen Tisch finden, weil das Foodblogger-Gen angeblich immer nach Neuem strebt 😉

Der Couscous-"Salat" ist übrigens eine sehr nette Beilage, die sich auch als vegetarisches Stand-alone-Essen oder Beilage zum Grillabend empfiehlt. Das lauwarm ist dabei nicht wörtlich zu nehmen, der Salat lässt sich auch kalt gut essen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Lammrücken im Ingwer-Chili-Mantel auf lauwarmem Couscous-Salat
Kategorien: Fleisch, Lamm, Getreide, Gemüse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

125 Gramm   Couscous
1/2     Reife Avocado
1/2     Zitrone: Saft
1 klein.   Rote Zwiebel
1 klein.   Rote Paprika
1 klein.   Gelbe Paprika
2 Essl.   Olivenöl
2 Essl.   Balsamico bianco (Petra: Weißwein- und Sherry-
      -Essig)
1-2     Minzzweige
1-2 Zweige   Koriandergrün
      Salz
      Pfeffer
H KRUSTENPASTE
1 groß.   Rote Chilischote
25 Gramm   Frischer Ingwer
2-3 Zweige   Glatte Petersilie
2 Essl.   Olivenöl
1/2 Essl.   Ahornsirup
25 Gramm   Gemahlene Mandeln
1     Lammlachs* a ca. 250 g; halbiert

Quelle

  Wolfgang Hübner, Michael Wissing
  Ingwer
  Die edle Schärfe aus dem Land des Lächelns
  Erfasst *RK* 29.03.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Couscous mit 150 ml kochendem Salzwasser übergießen und etwa 5 Minuten quellen lassen.

Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Paprika entkernen und in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl erhitzen und darin Zwiebel- und Paprikawürfel andünsten. Mit dem Essig ablöschen und etwas einkochen lassen, dann zum gequollenen Couscous geben und daruntermischen.

Die Avocado schälen, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch klein würfeln und mit Zitronensaft beträufeln.

Die Minze- und Korianderblätter vom Stiel zupfen, grob hacken und mit den Avocadowürfeln ebenfalls unter den Couscous mischen. Den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Krustenpaste: Die Chilischote der Länge nach halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen. Alles zusammen mit dem Olivenöl und dem Ahornsirup fein pürieren. Die gemahlenen Mandeln daruntermischen.

Den Backofengrill vorheizen. Die Lammrückenfilets mit Salz und Pfeffer würzen, rundherum mit der Ingwer-Chili-Masse einstreichen und unter dem Backofengrill (oberste Schiene) garen, bis etwa 55-58°C Kerntemperatur erreicht sind.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, etwas ruhen lassen, und mit dem Couscous-Salat anrichten.

Anmerkung Petra: Sehr fein!

*Das Original sieht pro Person 2 Lammfilets vor.

=====

11 Antworten auf „Lammrücken im Ingwer-Chili-Mantel auf lauwarmem Couscous-Salat“

  1. Lamm liebe ich! Sieht echt gut aus.
    Und du brätst das Fleisch vorher nicht in der Pfanne an?
    Wielange ist es denn ca. im Ofen…ich hab‘ leider kein Thermometer…ist aber wohl eine Anschaffung wert!

  2. Nein, das wird hier nicht angebraten. Ich habe leider nicht auf die Uhr geguckt, aber das ging relativ schnell, 15, 20 Minuten vielleicht? Es kommt da sehr auf die Dicke des Fleisches an, im Original werden Lamfilets verarbeitet. In letzter Zeit arbeite ich viel mit Thermometer, das gibt Sicherheit, auch wirklich den erwünschten Gargrad zu erwischen. Im Netz finden sich schöne Vergleichsfotos, siehe hier
    http://home.arcor.de/kommerell/gargrad.htm oder hier
    http://www.grillsportverein.de/forum/grill-talk/kerntemperaturen-mit-bild-115017.html

  3. Das gab es heute für meinen Opa zum Ostersonntag 🙂
    ich hab zum ersten Mal Lamm angerichtet und es ist gelungen – vielen Dank für das tolle Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.