Orecchiette mit roher Tomatensauce

Bei Jutta gab es gerade Pasta alla checca, Pasta mit rohen Tomaten, nach einem alten römischen Orginalrezept.

Auch hier stand Pasta mit roher Tomatensauce auf dem Tisch, allerdings wohl nicht ganz so original italienisch, gefunden habe ich es nämlich wie die Wassermelonen-Ingwer-Limonade im Martha Stewart Living Cookbook.

Fleischtomaten

Unabdingbar für ein optimales Geschmackserlebnis sind wirklich aromatische Sommertomaten. Diese beiden Prachtexemplare wogen zusammen gut 500 g. Leider stammen sie nicht aus dem eigenen Garten, noch ist hier alles grün an der Tomatenfront.

Orecchiette mit roher Tomatensauce

Nach dem Vermischen von heißen Orecchiette und kalter, gut durchgezogener Tomatensauce kann man nach Belieben noch etwas Ziegenfrischkäse untermischen. Uns hat das sehr gut gefallen, da es dem Gericht eine gewisse Cremigkeit verleiht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orecchiette mit roher Tomatensauce
Kategorien: Nudel, Sauce, Gemüse, Sommer
Menge: 2 Portionen

Zutaten

5-6     Ofengeröstete Knoblauchzehen
500 Gramm   Aromatische Tomaten (hier rippige
      -Fleischtomaten); gehäutet, in mundgerechten
      -Stücken
1 klein.   Rote Zwiebel; fein gewürfelt
2-3     Confierte Tomaten; gehackt (optional)
      Frisches Basilikum; grob gehackt
      Piment d'Espelette
1/2 Essl.   Kapern
      Salz
      Schwarzer Pfeffer
250 Gramm   Orecchiette
1 Spritzer   Zitronensaft
1-2 Essl.   Ziegenfrischkäse; optional
      Gehacktes Basilikum; zum Garnieren

Quelle

  modifiziert nach Martha Stewart Living
  Erfasst *RK* 02.08.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

In einer Schüssel gerösteten Knoblauch zerdrücken und mit Tomaten, confierten Tomaten, Zwiebel, Basilikum, Chiliflocken und Kapern vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mindestens 2 Stunden (maximal 6 Stunden) bei Raumtemperatur stehen lassen.

Die Nudeln nach Anweisung kochen, abgießen und sofort mit der rohen Tomatensauce vermischen. Den Ziegenfrischkäse in kleinen Nocken zugeben, leicht untermischen. Die Pasta mit frischem Basilikum bestreut servieren.

Anmerkung Petra: Die Tomaten ziehen beim Stehen Saft und die Aromen verschmelzen. Schönes Sommergericht!

=====

12 Antworten auf „Orecchiette mit roher Tomatensauce“

  1. klingt oberlecker, aber auch die Tomaten in meinem Garten (Südhessen) zeigen erst eine zaghafte Rosafärbung, die Magnolie hält die sonne ab, wir müssen sie schneiden. Gruß aus dem Odenwald

  2. Sehr lecker !!! ich habe hier noch selbstgemachte kleine Ravioli im Gefrierer.
    Die sind aus einem Pastateigrest entstanden, dazu müßte diese rohe Tomatensauce auch lecker sein.
    Meine Tomaten im Garten fangen so langsam an, rot zu werden. Für die Sauce wird es aber noch nicht reichen, da müssen dann welche vom Markt her.
    die sind leider nicht schön im Geschmack, aber vielleicht hab eich ja mal Glück und bekomme Gescheite ……

  3. Pesto alla Trapanese

    Gestern gab es bei Cascabel Orecchiette mit roher Tomatensauce. Ich liebe kalte Pasta-Saucen vor allem im Sommer, wie man bei dieser Sauce sehen kann. Okay sie war nicht ganz kalt sondern lauwarm, was aber auch sehr lecker ist.
    Auch fr folgendes …

  4. Ich kann mir nicht helfen, diese pasta alla checca erinnert mich immer an Teigwaren mit Tomatensalat gemischt. Mein significant other kennts aus Rom ,liebt es und bereitet es leider jeden Sommer mal zu. Im Orginal wird noch erhitztes Öl drüber gegossen, was dazu führt, dass die Haut der Tomatenwürfel teilweise abgeht und Schalenstücke im Essen landen.
    Und was Deine Variante mit dem Ziegenkäse angeht-ich würd lieber die Pasta mit dem Käse essen und den Tomatensalat separat, dazu oder davor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.