Schlagsahne-Rührkuchen mit Nüssen und Zimt

Vor einiger Zeit habe ich mir wieder einmal ein neues Backbuch geleistet: über Amazon Market Place trudelte Carole Walters Buch Great Coffee Cakes, Sticky Buns, Muffins & More: 200 Anytime Treats and Special Sweets for Morning to Midnight hier ein. Dieses ist ihr viertes Buch nach drei preisgekrönten Vorgängern zu den Themen Kuchen, Pies und Cookies. Walter leitet seit 30 Jahren Backkurse bei renommierten Institutionen wie etwa dem Institute of Culinary Education.

Seit die Familie geschrumpft ist, haben sich hier im Haus einfachere Kuchen bewährt, die man nicht am besten auf einmal ratzeputz aufessen sollte. Gleich am Anfang des Buches bin ich bei einem Rezept hängen geblieben, dessen Zubereitungsart neu für mich war: das Fett in diesem Kuchen kommt aus geschlagener Sahne, die man unter eine sehr schaumige biskuitartige Masse hebt. Dieses Grundrezept kann man mit Schokoladeraspeln, aber auch mit Nüssen und Gewürzen anreichern.

Schlagsahne-Rührkuchen mit Nüssen und Zimt

Ich habe die Nuss-Variante gewählt, den Zucker allerdings etwas reduziert. Das Ergebnis hat mich begeistert: ein ganz leichter, saftiger Kuchen, der sich hervorragend frisch hält. Davon nimmt man gerne auch noch ein zweites Stückchen!

Auf der Webseite von Carole Walter findet man einige weitere Rezepte.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schlagsahne-Rührkuchen mit Nüssen und Zimt
Kategorien: Kuchen, Nuss, USA
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

H GRUNDREZEPT
240 Gramm   Schlagsahne 32% Fett; gut gekühlt
200 Gramm   Weizenmehl Type 405
1 1/2 Teel.   Backpulver
1/8 Teel.   Salz
4 groß.   Eier; Raumtemperatur
200 Gramm   Zucker*
1 Teel.   Vanilleextrakt; oder Vanillezucker
H VARIANTE NÜSSE UND ZIMT
100 Gramm   Walnüsse; oder Pecannüsse
2 Essl.   Brauner Zucker (Original: weißer Zucker)
1/2 Teel.   Zimt
1/8 Teel.   Geriebene Muskatnuss
H VARIANTE SCHOKOLADE
100 Gramm   Halbbittere Schokolade; z.B. Lindt; geraspelt
H SOWIE
      Butter; für die Form
      Mehl; für die Form

Quelle

  modifiziert nach
  Carole Walter
  Great Coffee Cakes, Sticky Buns, Muffins & More
  Erfasst *RK* 05.02.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Einen Rost ins untere Drittel des Backofens einsetzen. Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Eine Bundform (22 cm Durchmesser) gut buttern und bemehlen. Überschüssiges Mehl herausklopfen.

Die kalte Schlagsahne aufschlagen, bis sie feste Spitzen bildet.

Mehl, Backpulver und Salz zusammen in eine Schüssel sieben.

Falls gewünscht Nüsse zusammen mit Zucker und den Gewürzen in einen Mixer geben und fein hacken.

Die Eier in die Schüssel der Küchenmaschine geben und mit dem Rührbesen 5 Minuten auf mittel-hoher Geschwindigkeit aufschlagen. Dann während der nächsten 4 Minuten esslöffelweise den Zucker zugeben, anschließend den Vanilleextrakt oder den Vanillezucker. Die Geschwindigkeit reduzieren und auf niedriger Stufe die Mehlmischung in 2 Portionen zugeben bis sie gerade eben eingearbeitet ist. Die Wände der Rührschüssel nach Bedarf mit dem Teigschaber sauber kratzen.

Falls eine Zugabe von Nüssen und Gewürzen oder Schokolade gewünscht wird, diese nun unterziehen.

Die Schüssel aus dem Gerät nehmen und die geschlagene Sahne mit dem Gummispatel in drei Portionen unterziehen, dabei auf gleichmäßige Verteilung achten.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und die Oberfläche glatt streichen. Die Form in den Backofen stellen und den Kuchen 55-60 Minuten backen (Stäbchentest).

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen (5-20 Minuten). Die Form stürzen und den Kuchen auf einem Rost komplett abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Anmerkung Petra: Ausgezeichnet! Ganz leichter, luftiger Kuchen, der sich sehr gut frisch hält. Variante mit Pecannüssen und braunem Zucker gemacht.

*Das Original verwendet 1 1/3 c superfine sugar, ich habe das auf 200 g reduziert.

=====

11 Antworten auf „Schlagsahne-Rührkuchen mit Nüssen und Zimt“

  1. Habe das Rezept um 19:00 Uhr gelesen und das Grundrezept erweitert um Anis und Koriander direkt in zwei Formen nachgebacken und die Miniversion schon probiert: köstlich und wunderbar fluffig! War bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich den Kuchen gebacken habe. Danke für das Rezept!

  2. Hmm, der Kuchen gefällt und nein, ich werde mir das Buch nicht (noch) bestellen. Ich bin aber restlos von dem ‚The Seventh Daughter‘ begeistert, danke für den tollen Tipp!
    Das ist ein schönes Rezept für einen Unter-der-Woche-Kuchen.

  3. Hallo!
    Hab den Kuchen für eine Geburtstagsfeier nachgebacken! Keiner wollte mir glauben, das dieser saftige, fluffige super leckere Kuchen ohne Butter- u Öl-Zugabe auskommt! Ein wunderbares Rezept, vielen Dank dafür. Das wird jetzt ein Standard-Rezept…

  4. Zitronen-Frischkäse-Kastekuchen

    Am Wochenende waren wir wieder geocachend unterwegs, deshalb sollte der Kuchen mitnahme-tauglich sein. Ideengeber war wieder Carole Walters Great Coffee Cakes, Sticky Buns, Muffins & More, aus dem auch schon der Schlagsahne-Rührkuchen mit Nüssen stammt…

  5. Hallo Petra, nach dem Zitronen-Frischkäse-Kastenkuchen nun dieses Rezept mit Nüssen ausprobiert. Mmm, sehr fein und locker. Das nächste Mal werde ich ihn mit Schokolade backen. Ob er wohl auch einen Schokoladenguss verträgt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.