Aprikosen-Panna-Cotta

Es hat doch etwas für sich, wenn man im Kontakt mit weiteren Kochbegeisterten steht – man tauscht immer wieder gerne ausprobierte Rezepte aus. Gestern Abend las ich die Mail einer guten Bekannten mit einer Aprikosen-Panna Cotta nach einem Rezept von Johann Lafer. Die klang gut und einfach – und passte von der Menge her gerade für die sehr reifen Aprikosen, die in noch meiner Küche lagen. Sahne war noch vom Wochenende übrig – also gleich ans Werk gemacht!

Aprikosen Panna Cotta

Ein schönes säuerlich-fruchtiges Dessert, das in der Familie großen Anklang fand.

Ich habe die Panna Cotta über Nacht erstarren lassen – 2 Stunden, wie im Rezept angegeben, scheinen mir etwas kurz. Zum Stürzen sollte man die Förmchen (ich habe metallene Darioleformen verwendet) wirklich nur kurz in heißes Wasser tauchen, sonst schmilzt gleich – wie hier auf dem Foto leider gut zu sehen – die äußere Schicht der Panna Cotta.

Update: Ich bin nach den Förmchen für die Panna Cotta gefragt worden – ich verwende Darioleformen aus Edelstahl (Inhalt 125 ml, Höhe und oberer Durchmesser 6 cm, unterer Durchmesser 4,5 cm):

Darioleformen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Aprikosen-Panna-Cotta
Kategorien: Dessert, Aprikosen
Menge: 4 Personen

Zutaten

500 Gramm Reife Aprikosen
80 Gramm Zucker
1 Zitrone; den Saft
3 Blätter Weiße Gelatine
250 Gramm Sahne
2 Essl. Zucker
H DEKORATION
Puderzucker
Zitronenmelissestreifen

Quelle

Johann Lafer
Kochen für Freunde
Erfasst *RK* 06.07.2007 von
I. P.

Zubereitung

Frische Aprikosen waschen, vierteln, entsteinen und mit 3 EL Wasser, dem Zucker und dem Zitronensaft bei mittlerer Hitze offen ca. 10 Minuten weich köcheln lassen. Dann pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Die Hälfte des Aprikosenpürees kühl stellen.

Gelatine ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

Die andere Hälfte der Aprikosensauce mit der Sahne und dem Zucker in einem Topf verrühren, alles offen ca. 2 Minuten köcheln lassen und dann vom Herd nehmen.

Die Gelatine gut ausdrücken und in der warmen Sahne-Aprikosen- Mischung auflösen. Die Masse in kleine Portionsförmchen (à ca. 125 ml Inhalt) füllen und die Panna Cotta zugedeckt im Kühlschrank ca. 2 Stunden fest werden lassen.

Nach der Kühlzeit das beiseite gestellte Aprikosenpüree als Saucenspiegel auf die Teller geben. Die Portionsförmchen kurz bis knapp unter den Rand in heißes Wasser tauchen, die Panna Cotta aus den Förmchen lösen und auf die Teller stürzen.

Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben und mit Zitronenmelissestreifen garnieren.

Anmerkung Petra: Ganz einfach und lecker. Gemacht in Metallförmchen (Darioleformen). Diese nur kurz in heißes Wasser tauchen, sonst schmilzt die äußere Schicht zu sehr. Beim Stürzen erst auf Palette setzen und dann auf den Saucenspiegel gleiten lassen (oder Spiegel um die Förmchen herum gießen).

=====

12 Antworten auf „Aprikosen-Panna-Cotta“

  1. Klasse Foto. Ein richtiges Kunstwerk. Ich möchte da jetzt sofort von probieren!
    Was genau sind das für Formen? Hast Du da zufällig einen Link für mich? Ich nehme für Panna Cotta immer kleine Teelichter aus Glas von Ikea, weil ich einfach noch nichts passendes gefunden habe. 🙂

  2. Hallo!
    Ich wollte das Rezept nachkochen, leider gibt es das Rezept unter diesem Link nicht mehr. Wäre toll, wenn du es hier nochmal reinstellen könntest 🙂
    Danke und liebe Grüße
    Marion

  3. Werde morgen das Rezept mit getrockneten Aprikosen versuchen, die ich heute schon mal einweiche, da es keine frischen mehr gibt. Hoffe, das Rezept gelingt auch so.

  4. Hallo Petra, ich würde das Rezept gern nachmachen, habe aber noch eine Frage. Mit wieviel Wasser sollen die Aprikosen gekocht werden? Die Wassermenge ist unten den Zutaten nicht angegeben. Oder habe ich es überlesen? Herzlichen Dank im Voraus, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.