Meine Weihnachtsplätzchen: Prinzess-Stangen

Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, so verbinde ich zwei Weihnachtsplätzchen sofort mit meiner Oma: das eine sind die Hildatörtchen, die ich schon seit Studienzeiten in der Adventszeit selbst backe, das andere sind Prinzess-Stangen. Dabei handelt es sich um ein haselnusshaltiges Spritzgebäck, was mit einem
Zitronenguss versehen wird. Ich weiß noch, dass ich früher die
Plätzchen gerade wegen dieses Gusses besonders gerne gegessen habe.

Prinzessstangen

Als wir im Sommer den Haushalt meiner Mutter aufgelöst haben, ist mir die alte Plätzchenspritze meiner Großmutter in die Hände gefallen, dazu das handgeschriebene Rezept, auf dem meine Mutter noch einige Angaben ergänzt hat.

Klar, dieses Jahr gibt es also Prinzess-Stangen! Ich habe die Haselnüsse allerdings vor dem Mahlen im Backofen angeröstet, ich finde, das gibt ein besonders feines Aroma.

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.3

     Titel: Prinzess-Stangen
Kategorien: Plätzchen, Nuss, Weihnachten
     Menge: 1 Rezept

    125     Gramm  Butter
    125     Gramm  Zucker; mit Vanille gewürzt
    125     Gramm  Haselnüsse; gerieben (Petra: geröstete
                   -Haselnüsse)
    125        ml  Milch
    250     Gramm  Mehl
      1      Teel. Backpulver

============================ GLASUR ============================
     60     Gramm  Puderzucker
                   Zitronensaft

============================ QUELLE ============================
            Hermine Bader
            -Erfasst *RK* 08.11.2000 von
            -Petra Holzapfel

Nachdem die zerlassene Butter mit dem Zucker glattgerührt ist, mengt
man alle übrigen Zutaten darunter.

Mit einer Butterspritze gibt man 4-6 cm lange Prinzess-Stangen* auf
ein bestrichenes Blech und bäckt sie bei mittlerer (200GradC) in ca.
12-15 Minuten Hitze hellbraun.

Noch warm mit der ziemlich dickflüssigen Glasur bestreichen.

*gewellter Vorsatz, ca. 2 cm Breite.

Anmerkung Petra: Das Rezept stammt von meiner Großmutter.

Backzeit eher 10-12 Minuten. Die Stangen sollen am Rand gerade eben
braun werden, dann sind sie nachher schön knusprig. Ich habe mehr
Zitronenguss benötigt, von etwa 100 g Puderzucker.

=====

8 Antworten auf „Meine Weihnachtsplätzchen: Prinzess-Stangen“

  1. Die machte meine Mutter auch immer und oft tauchte sie diese auch gerne noch an einer Seite in Schokolade.
    Das Rezept habe ich auch noch im Kästchen meiner Mutter.

  2. Wunderbar und was eine liebe Erinnerung an Deine Oma! Ich fange heute schon mit meinen Weihnachtsplaetzchen an und dieses Rezept wuenscht sich mein Mann auch dieses Jahr wieder. Vielen Dank und ich freue mich schon auf Deine diesjaehrige Plaetzchenvorstellung!

    1. Wie lieb, danke 🙂 Dann wünsche ich ganz viel Freude beim Plätzchenbacken! Ich muss dieses Jahr auch früher als sonst loslegen, unser Gartenbauverein hat einen Wintermarkt, bei dem Plätzchen verkauft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.