Forelle mit warmem Spinat-Linsen-Salat und Sauce Vierge

Bei einem meiner letzten Kochbuch-Beutezüge in Regensburg ist mir Die australische Küche von
Alan Saunders, Rodney Weidland und Barbara Beckett ins Netz gegangen.
Auf den ersten Blick viele interessante Rezepte ("Rezepte führender
Köche und Restaurantkritiker"), teilweise in ungewöhnlicher
Zusammenstellung.

Da hier weiterhin der Forellen-Nachschub rollt (Helmut angelt fleißig), steht gleich ein Forellenrezept auf dem Plan:

Ganze Forelle mit warmem Spinat-Linsen-Salat und Sauce Vierge

Eigentlich sollte der Salat aus frischen Blattspinat bestehen,
der nach dem Rezept mit gegarten roten Linsen vermengt wird. Leider ist
frischer Blattspinat hier kaum zu kriegen (Saison ist momentan
eigentlich auch nicht), deshalb wird’s eher ein
Spinat-Linsen-Salat-Gemüse. Als absoluter Fan von Le Puy-Linsen ziehe
ich diese den im Rezept genannten für einen Salat bei Weitem vor, da
sie nach dem Kochen sehr schön ihre Form und eine gewisse
Bissfestigkeit bewahren.

Dazu gibt’s kleine Salzkartöffelchen – ein ausgesprochen leckeres Rezept!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

     Titel: Ganze Forelle auf warmem Spinat-Linsen-Salat mit Sauc ...
Kategorien: Fisch, Salat, Gemüse
     Menge: 4 Portionen

=========================== SAUCE VIERGE ===========================
      1      groß. Tomate, fest, aber reif
    185        ml  Natives Olivenöl extra, gute Qualität
      1            Zitrone: Saft
      2      Essl. Frischer Koriander, feingewiegt
      2      Essl. Frisches Basilikum, feingewiegt
      2      Essl. Glatte Petersilie, feingewiegt
      8            Koriandersamen, zerdrückt
      1            Knoblauchzehe, feingeschnitten
                   Salz
                   Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

=============================== SOWIE ===============================
      1       Ltr. Gemüsebrühe
    200     Gramm  Rote Linsen (Petra: Puy-Linsen)
                   Salz
                   Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
      4            Schalotten, feingewürfelt
      4            Bach- oder Zuchtforellen von je 200-250 g
  2 1/2      Essl. Natives Olivenöl extra
      2      Essl. Zitronensaft, frisch gepreßt
    1/2      Teel. Balsamicoessig
      4            Koriandersamen, zerdrückt
      2  Handvoll  Frischer junger Spinat (Petra: 200 g TK-
                   -Blattsalat)

============================== QUELLE ==============================
                   Alan Saunders, Rodney Weidland, Barbara Beckert
                   Die australische Küche
                   -Erfasst *RK* 01.08.2004 von
                   -Petra Holzapfel

Für die Sauce Tomate häuten, entkernen und fein würfeln. Olivenöl,
Tomate, Zitronensaft, Koriander, Basilikum, Petersilie,
Koriandersamen und Knoblauch in einer Schüssel mischen. Bei
Zimmertemperatur ruhen lassen. Salzen und pfeffern. Vor dem
Servieren vorsichtig auf etwa 40 °C erwärmen.

Für den Salat die Gemüsebrühe aufkochen, Linsen zufügen und etwa 30
Minuten bis zur gewünschten Bißfestigkeit kochen. Abgießen und mit
Salz und Pfeffer würzen. Warm stellen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Schalotten in einer Pfanne mit
wenig Olivenöl vorsichtig sautieren, bis sie weich und leicht
karamelisiert sind. Fisch auf jeder Seite dreimal einstechen und in
einen flachen Bräter legen. Kaltgepreßtes Olivenöl, Zitronensaft,
Balsamico, Schalotten und Koriandersamen in einer kleinen Schüssel
mischen. Fisch auf beiden Seiten mit der Mischung bestreichen und ca.
12 Minuten im Ofen backen. Bräter mit Alufolie bedecken, damit der
Fisch bis zum Servieren warm bleibt.

Linsen in einem Topf oder in der Mikrowelle erwärmen und in eine
Schüssel geben. Spinat waschen und trocknen. Mit etwas warmer Sauce
zu den Linsen geben und mischen, bis der Spinat leicht zusammenfällt.
Auf jedem der 4 Teller ein Salatbett anrichten und vorsichtig eine
Forelle darauf plazieren. Etwas Sauce über die Fische träufeln und
sofort servieren.

Anmerkung Petra: Ich habe Puy-Linsen genommen, da diese in einem
Salat sehr schön die Form behalten, diese habe ich nach dem Kochen
mit etwas Sauce vermischt. Mangels frischen Salates habe ich TK-
Blattspinat kurz gegart und dann zu den Linsen gegeben. Garzeit der
Forellen (etwas größer als angegeben) 20 Minuten. Sehr gut!

: O-Titel   : Ganze Forelle auf warmem Spinat-Linsen-Salat mit Sauce
: >           Vierge

=====

2 Antworten auf „Forelle mit warmem Spinat-Linsen-Salat und Sauce Vierge“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.