Gewürzter Zwetschgenkuchen mit knuspriger Mandelauflage und Toffee-Glasur

Die ersten Zwetschgen in den Läden sind für mich ja immer der erste Hinweis auf den kommenden Herbst. Ich liebe zum Direktverzehr besonders die festen, säuerlichen Exemplare.

Gewürzter Zwetschgenkuchen

Genau solche dürfen es auch für diesen köstlichen Kuchen sein, den ich David Lebovitz verdanke. Der Rührteig ist durch Buttermilch schön locker und bekommt durch Zimt und Kardamom eine besondere Geschmacksnote, die hervorragend mit den Zwetschgen harmoniert. Klasse ist auch die ebenfalls gewürzte Mandelblättchen-Auflage, die beim Backen richtig schön knusprig wird. Der Toffee-Guss wird erst ganz zum Schluss auf dem fertig gebackenen Kuchen verteilt.

Mandelauflage

Gegenüber dem Original habe ich die Zuckermenge in Teig und Mandelauflage etwas reduziert, die Fruchtmenge erhöht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gewürzter Zwetschgenkuchen mit knuspriger Mandelauflage und Toffee-Glasur
Kategorien: Kuchen, Früchte, Mandel
Menge: 1 Kuchen 24 cm

Zutaten

H BELAG
500 Gramm Säuerliche Zwetschgen
85 Gramm Mandelblättchen
2 Essl. Mehl
50 Gramm Brauner Zucker*
1/2 Teel. Gemahlener Zimt
1/2 Teel. Gemahlener Kardamom
30 Gramm Geschmolzene Butter
H TEIG
115 Gramm Butter; Raumtemperatur
120 Gramm Zucker*
175 Gramm Mehl
1/2 Teel. Backpulver
1/2 Teel. Backnatron
1 1/2 Teel. Gemahlener Kardamom
1/2 Teel. Salz
2 groß. Eier; Raumtemperatur
1 Teel. Vanilleextrakt
125 ml Buttermilch
H TOFFEE-GLASUR
30 Gramm Butter
2 Essl. Dunkler brauner Zucker (Muscovado-Zucker)
3 Essl. Schlagsahne
1 Prise Salz
1/4 Teel. Vanille-Extrakt

Quelle

modifiziert nach
David Lebovitz
Erfasst *RK* 09.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier bespannen, die Seiten buttern.

Die Zwetschgen entsteinen und so einschneiden, dass Viertel entstehen.

In einer kleinen Schüssel die Zutaten für den Belag gut vermischen, beiseite stellen.

In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver, Backnatron, gemahlenen Kardamom und Salz vermischen.

Die Butter in eine Schüssel geben und mit dem Handrührer cremig rühren, dann den Zucker zugeben und alles während 3-5 Minuten luftighell aufschlagen. Die Eier nacheinander unterschlagen, dabei die Wände sauber schaben. Den Vanilleextrakt unterschlagen. Nun die Hälfte der trockenen Zutaten unterziehen, dann die Buttermilch und schließlich die zweite Hälfte der trockenen Zutaten. Nur so lange rühren, bis die Zutaten gerade eben vermischt sind.

Den Teig in die vorbereitete Springform geben und glattstreichen. Die Zwetschen mit der Hautseite nach unten einlagig in konzentrischen Kreisen auf dem Teig anordnen. Den Mandelbelag auf den Zwetschgen verteilen. Die Form in den Backofen schieben und etwa 60 Minuten (P: 65 Minuten) backen, bis der Teig gerade eben durch ist (Stäbchenprobe in der Mitte). Den Kuchen herausnehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Den Kuchen aus der Form lösen und auf eine Platte setzen.

Die Zutaten für die Glasur in einen kleinen Topf geben und verrühren. Alles zum Kochen bringen, dann die Temperatur reduzieren und 1 Minute kochen lassen. Die Glasur mit einem Löffel auf dem Kuchen verteilen.

Der Kuchen schmeckt hervorragend mit kalter Schlagsahne. Er hält sich etwa 3 Tage bei Raumtemperatur.

Anmerkung Petra: sehr saftiger Kuchen mit knuspriger Mandelauflage. Der Teig ist sehr schön locker.

*ich habe die Originalmengen Zucker etwas reduziert, die Zwetschgenmenge erhöht, finde ich so prima. Lebovitz empfiehlt Santa Rosa Plums oder säuerliche Varianten. Anderes Obst sollte auch gehen (Aprikosen, Sauerkirschen…)

=====

5 Antworten auf „Gewürzter Zwetschgenkuchen mit knuspriger Mandelauflage und Toffee-Glasur“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.