Rosenkohlragout mit Käse-gefüllten Pfannkuchen

Im ARD Buffet-Newsletter kam dieses Rezept für Pfannkuchen mit einer Füllung aus Frischkäse, Camembert und Walnüssen (die ich durch Pecannüsse ersetzt habe) hereingeflattert.

Rosenkohlragout mit gefüllten Pfannkuchen

Wieder mal ein Musterbeispiel, wie lecker und abwechlungsreich vegetarische Küche sein kann! Besonders gut hat mir die Käsefüllung gefallen. Ich habe allerdings von meinem schon ziemlich reifen Camembert die Rinde entfernt und würde das immer wieder so machen.

Damit kann ich kurz vor Ende noch einen Beitrag für das Koch den Vinz-Event von Foodfreak liefern.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rosenkohlragout mit gefüllten Pfannkuchen
Kategorien: Pfannkuchen, Gemüse, Käse, Vegetarisch
Menge: 3 Personen

Zutaten

H FÜR DAS ROSENKOHLRAGOUT
500 Gramm   Rosenkohl
  Etwas   Salz
1     Schalotte; fein gehackt
      Butterschmalz; zum Braten
1 Teel.   Mehl
100 ml   Sahne
50 ml   Gemüsebrühe
  Etwas   Pfeffer, Muskat
H PFANNKUCHEN
100 Gramm   Mehl
2     Eier
2 Essl.   Flüssige Butter
200 ml   Milch
50-100 ml   Sprudel
  Etwas   Salz, Pfeffer
1/2 Bund   Schnittlauch; in Röllchen
1/2 Bund   Blattpetersilie; fein gehackt
      Butterschmalz; zum Braten
H FÜLLUNG
2     Schalotten; fein gehackt
      Butter; zum Braten
30 Gramm   Pecannusskerne (oder Walnusskerne); grob gehackt
60 Gramm   Camembert (P: reif, ohne Rinde**)
75 Gramm   Frischkäse

Quelle

  modifiziert nach
  Vincent Klink
  ARD Buffet
  Erfasst *RK* 08.11.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Rosenkohl putzen, die äußeren, beschädigten Blätter entfernen. Den Strunkansatz kreuzweise einschneiden und die Röschen im kochenden Salzwasser ca. 5 Minuten garen, herausnehmen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Die Schalotte in einem Topf mit etwas Butterschmalz anbraten, den Rosenkohl zugeben, mit Mehl bestäuben, mit Sahne und etwas Gemüsebrühe ablöschen und leicht einköcheln lassen. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Für die Pfannkuchen Mehl, Eier und flüssige Butter gut vermischen, dann die Milch unterrühren und den Teig mit Salz und Pfeffer würzen. Mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen. (Der Teig war mir etwas zu dick, ich habe noch kohlensäurehaltiges Mineralwasser bis zur gewünschten Konsistenz zugegeben.) Zum Schluss Petersilie und Schnittlauch einrühren.

Für die Füllung die Schalotten in etwas Butter anschwitzen. Den Camembert zerdrücken und mit Frischkäse und Pecannüssen verrühren, dann die warmen Schalotten zugeben, alles vermischen und abschmecken.

Den Backofen auf 70°C vorheizen.

In einer beschichteten Pfanne wenig Butterschmalz erhitzen, nach und nach aus dem Teig dünne Pfannkuchen ausbacken. Die Pfannkuchen auf einem Teller im Backofen warm stellen.

Ein wenig von der Mischung auf eine Pfannkuchenhälfte streichen, die andere Hälfte darüberklappen, dann nochmal überklappen, so dass Viertelkreise entstehen. Diese auf einer gewärmten Platte anrichten, das Rosenkohlragout dazu servieren.

Anmerkung Petra: Klasse Kombination! Die Käsefüllung schmeckt prima. Sie war zuerst etwas fest, nach Zugabe der warmen Schalotten aber sehr schön cremig und gut streichfähig. Die Menge ergab bei mir 6 Pfannkuchen – pro Person reichen 2, bei hungrigen Essern auch 3 Stück.

*Evtl. könnte man die Kohlröschen halbieren.

**ich hatte einen ziemlich reifen Camembert und deshalb die Rind knapp abgeschnitten – würde ich wieder so machen.

=====

14 Antworten auf „Rosenkohlragout mit Käse-gefüllten Pfannkuchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.