Mittsommer-Lachs mit Dill-Kartoffeln

Letzthin hat Helmut wieder ein schönes Stück Lachs mitgebracht, dazu einen dicken Bund Dill.

Dillkartoffeln

Bei diesem schwedischen Rezept werden die Kartoffeln mit reichlich frischem Kraut gekocht.

Lachs mit Dillkartoffeln

Der Lachs gart im Ofen, während man eine Sauce aus einer Crème fraîche-saure Sahne-Mischung mit viel gehacktem Dill und Forellenkaviar zusammenrührt.

Ein feines schnelles Essen, mein Monats-Beitrag für das Cucina rapida-Event.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mittsommer-Lachs mit Dill-Kartoffeln
Kategorien: Fisch, Sauce, Kräuter
Menge: 2 Personen

Zutaten

350-400 Gramm   Lachs; schönes Mittelstück
1/2     Bio-Zitrone: abgeriebene Schale und etwas Saft
      Salz
2 Essl.   Olivenöl
H SAUCE
100 Gramm   Crème fraîche
100 Gramm   Saure Sahne
1     Rote Zwiebel
1/2 Bund   Dill
3 Essl.   Forellenkaviar
1/2     Bio-Zitrone: abgeriebene Schale und etwas Saft
      Salz
H BEILAGE
400 Gramm   Kleine neue Kartoffeln
1/2 Bund   Dill
      Salz

Quelle

  modifiziert nach
  www.waskochen.ch
  Erfasst *RK* 05.05.2012 von
  Petra Holzpfel

Zubereitung

Die Kartoffeln mit dem Dill in Salzwasser gar kochen.

Den Backofen auf 170°C vorheizen. Olivenöl und Salz in eine Gratinform geben. Den Lachs darauflegen, Zitronenschale darüberreiben, mit etwas Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. In den Ofen geben und je nach Dicke 15-20 Minuten garen lassen.

Für die Sauce Crème fraîche und saure Sahne mischen. Zwiebel und Dill fein hacken und mit dem Forellenkaviar unterrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Wenn die Kartoffeln gar sind, das Wasser abgiessen (der Dill bleibt drin und wird mitserviert).

Alles zusammen servieren: viel Sauce über und neben den Lachs geben.

=====

10 Antworten auf „Mittsommer-Lachs mit Dill-Kartoffeln“

  1. Gut, das klingt vermutlich jetzt total abgedroschen aber heute morgen wollte ich eigentlich nur Bananen kaufen, kam aber dann an einem Topf mit Bio-Dill vorbei (der durfte aus Gründen da nicht stehen bleiben!). Drunter lag dazu noch frischer Spargel. Jetzt würde ich schreiben, dass mit der Lachs entgegen schwamm aber den holte ich dann doch noch aus der Kühltheke. Bei mir wird es morgen sowas ähnliches geben und das Saucenrezept von Dir, wird glatt übernommen. Danke dafür!

  2. Danke für dieses leckere Sommerrezept. Ich habe eine ganz andere Frage: Der Topf auf dem Foto von welcher Marke es ist? Ich bin auf der Suche nach einem guten, preiswertem Topf-Set aus Edelstahl und etwas verzweifelt, ich wollte mal wissen, welche Marke sie benutzen…
    ein schönes Wochenende wünscht Duenya aus HAmburg

  3. Meine Töpfe sind gut 30 Jahre alt – demnächst stehen neue an, weil ich auf Induktion umsteigen will. Der kleine Topf im Bild ist von Spring, ansonsten nutze ich als Edelstahltöpfe die Fissler Profi-Serie, die es wohl immer noch gibt, jetzt natürlich induktionstauglich.

  4. sehr lecker und schön einfach. Bei mir gibt es den Lachs meistens aus der Pfanne und zwar mit einer Lage Backpapier zwischen Fisch und Pfanne. Für die Pfanne braucht man dann kein Öl mehr. Der Geschmack ist so ein bisschen zwischen gebraten und aus dem Ofen. Schön daran ist, dass man den Fisch sehr gut innen ein bisschen glasig lassen kann.

  5. Habe soeben mit meinem Sohn 600 g Lachs mit Kartoffeln und Sauce verputzt – war als 3-Personen-Portion geplant, aber mein Mann mußte überraschend nach Wien und wir konnten nicht aufhören zu essen, so lecker war es… Ganz tolles Rezept, kommt auf unsere immer-wieder-Liste!
    LG
    Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.