Linguine mit Rote-Bete-Hackfleischsauce

Heute Morgen zeigte das Thermometer am Haus -7°. Gut, dass ich gestern mit ein paar restlichen roten Beten die wohl unwiderruflich letzte Ernte dieser Gartensaison eingefahren habe. Vorgesehen hatte ich sie für dieses Rezept, musste dann aber doch einige Änderungen vornehmen.

Linguine mit Rote-Bete-Hackfleischsauce

Bei der Verwendung von 750 ml Flüssigkeit und einer Garzeit von etwa 10 Minuten im geschlossenen Topfwäre wohl eher eine wenig harmonisch schmeckende "Suppe" herausgekommen. Ich habe gut 1 1/2 Stunden sanft geköchelt, dabei den portionsweise zugegebenen Wein und die Brühe immer wieder reduziert.

Ganz wichtig ist hier gutes Feintuning: die erdig schmeckenden Bete vertragen etwas Säure in Form von Zitronensaft und kräftiges Würzen mit Salz, reichlich Pfeffer und etwas Piment d'Espelette. Die Sauce harmoniert dann aber sehr gut zum Schafskäse und zur eher durch Zufall verwendeten Minze.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Linguine mit Rote-Bete-Hackfleischsauce
Kategorien: Nudel, Hackfleisch, Gemüse, Käse
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 groß.   Zwiebel; fein gewürfelt
200 Gramm   Knollensellerie; in kleinen Würfelchen
3 Essl.   Olivenöl
400 Gramm   Hackfleisch
      Salz
      Pfeffer
250 ml   Trockener Rotwein
500 ml   Fleischbrühe
1 Essl.   Tomatenmark; ca.
1 Essl.   Paprikamark
1     Lorbeerblatt
320 Gramm   Linguine, Spaghetti oder ähnliches
300 Gramm   Rote Bete; gekocht, in kleinen Würfelchen
      Zitronensaft
      Piment d'Espelette
175 Gramm   Feta (Schafskäse); in Würfelchen
      Frische Minze; in feinen Streifchen oder
      -gehackte Petersilie; zum Bestreuen

Quelle

  modifiziert nach
  lecker.de
  Erfasst *RK* 29.11.2011 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Da Öl in einem Schmortopf erhitzen, die Zwiebeln darin anbraten, bis sie Farbe nehmen. Nun das Hackfleisch zugeben und anbraten, bis es bröselig und braun wird. Die Selleriewürfelchen zugeben und kurz mitbraten, dann Tomaten- und Paprikamark einrühren und das Lorbeerblatt zugeben. Nach einer Minute mit einem Teil des Rotwein ablöschen, einkochen lassen. Diesen Vorgang wiederholen, bis der Rotwein verbraucht ist. Nun portionsweise die Brühe zugießen, etwa 1 Stunde sanft weiterköcheln lassen, dabei salzen und pfeffern.

Die roten Bete zugeben und etwa 30 Minuten weiter simmern lassen. Kräftig abschmecken (Zitronensaft, Piment d'Espelette).

Die Nudeln in Salzwasser kochen, abgießen und in vorgewärmte Teller verteilen, die Rote-Bete-Bolognese darauf anrichten und mit den Schafskäsewürfelchen und der Minze bestreuen. Nach Belieben noch einen Faden Olivenöl darübergeben und mit etwas schwarzem Pfeffer übermahlen.

Anmerkung Petra: das Originalrezept hätte eher eine Suppe geliefert. Die Rote-Bete-Sauce muss gut abgeschmeckt werden – mit dem Schafskäse kombiniert aber ein sehr leckeres Essen.

=====

3 Antworten auf „Linguine mit Rote-Bete-Hackfleischsauce“

  1. Das erinnert mich an die Basilikum-Nudeln mit der Rote Bete, njami, und der Teller heute sieht gerade so lecker aus!
    Und Danke, liebe Petra, fürs Verlinken der FF-Liste. Heute sind die Würfel gefallen für das nächst-auszuprobierende FF-Weihnachtsgebäck!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.