Indonesisches mariniertes Hähnchen mit gerösteten Paprika-Süßkartoffeln

Am Vorabend hatte ich 2 selbst ausgelöste Hähnchenbrüste (mit dem Flügelansatz) zum Auftauen in den Kühlschrank gelegt – noch ohne einen Plan zu haben, was ich damit anstellen wollte.

Aber wofür hat man eine Rezeptverwaltung? Hier stieß ich auf dieses Hähnchengericht.

So richtig vorstellen konnte ich mir den Geschmack dieser Komposition zwar nicht – aber es passte einfach wunderbar in den Speiseplan, da noch eine große Süßkartoffel und Paprika in rot und gelb zu verwerten waren.

Indonesisches Hähnchen mit gerösteten Süßkartoffeln

Mariniert wurde für etwa 4 Stunden, das musste reichen.

Etwas irritiert hat mich der Balsamico für das geröstete Gemüse in einem angeblich indonesischen Rezept  – ich habe deshalb auf Tamarindenpaste und und etwas Honig umgestellt.

Das Ergebnis kann sich absolut sehen und vor allem schmecken lassen! Das Hähnchen wunderbar zart und saftig mit erkennbarer Schärfe, dazu das säuerlich geröstete Gemüse – klasse. Dank eines Metrobesuchs war sogar noch frisches Koriandergrün für den dazu gereichten Joghurtdipp vorhanden.

Erst jetzt gerade beim Schreiben dieses Eintrags habe ich übrigens nach dem "Original"-Rezept gesucht und es hier gefunden – es handelt sich wohl um ein Rezept von Victoria Blashford Snell, jedenfalls serviert sie es in ihren Summer Menus. Daher also auch der Balsamico 😉 Dort finden übrigens Hähnchenschenkel Verwendung.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Indonesisches mariniertes Hähnchen mit gerösteten Süßkartoffeln und Paprika
Kategorien: Hähnchen, Beilage, Kartoffel, Gemüse, Indonesien
Menge: 2 Personen

Zutaten

2     Hähnchenbrustfilets
H FÜR DIE MARINADE
1     Zwiebel; grob gewürfelt
3 cm   Frischen Ingwer; gerieben
1 1/2 Essl.   Akazienhonig
4 Essl.   Helle Sojasauce
1 Essl.   Sambal Olek
2 Essl.   Limettensaft; frisch gepresst
H FÜR DAS GEMÜSE
1 groß.   Süßkartoffel a etwa 400 g
2     Rote Paprika (oder rot/gelb, ich habe sie
      -geschält verwendet)
1     Rote Zwiebel
3     Knoblauchzehen; zerdrückt
1/4-1/2 Essl.   Konzentrierte Tamarindenpaste
1-2 Essl.   Wasser
1-2 Teel.   Akazienhonig
2 Essl.   Öl
      Salz
      Pfeffer
H DAZU
150 Gramm   Naturjoghurt
      Koriandergrün
      Salz
      Pfefer

Quelle

  modifiziert nach
  Ilka Schröter in de.rec.mampf
  Erfasst *RK* 29.04.2008 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Hähnchenbrust in nicht zu kleine Stücke schneiden (etwas so wie Medaillons)

Marinade: Zwiebeln, geschnittenen Ingwer, Honig, Sojasauce, Sambal Olek und Limettensaft in einem geeigneten Becher mit einem Pürierstab zu einer zähflüssigen Paste verarbeiten.

Diese Masse über die Hähnchenstücke geben, so dass diese rundherum schön bedeckt sind. Mindestens eine Stunde, vorzugsweise aber schon den ganzen Tag oder über Nacht, marinieren lassen.

Süsskartoffeln schälen, Paprika putzen, Zwiebeln schälen und alles in Würfelchen schneiden. Das Gemüse in eine feuerfeste Form geben, salzen und pfeffern.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

In einem Schüsselchen Tamarindenpaste, Wasser, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Öl verrühren, diese Mischung über das Gemüse geben. Alles gut vermengen.

Das Gemüse etwa 45 Minuten bei etwa 180-200 Grad garen, bis die Kartoffeln gar sind und leicht karamellisierte Stellen aufweisen.

Währenddessen die Hähnchenstücke aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen. In einer schweren Pfanne kurz aber kräftig anbraten bis sie von allen Seiten schön gebräunt sind. Die angebratenen Hähnchenstücke in eine flache Auflaufform oder backofenfeste Pfanne geben. Die restliche Marinade darüber gießen und noch 10-15 Minuten im Backofen mitgaren.

Joghurt mit Salz, Pfeffer und frisch gehacktem Koriander verrühren und dazu servieren.

Originalrezept mit Hähnchenkeulen "Indonesian Marinated Chicken with Roast Sweet Potatoes & Peppers":
:http://www.asteens.co.uk/recipesindochick.html

=====

5 Antworten auf „Indonesisches mariniertes Hähnchen mit gerösteten Paprika-Süßkartoffeln“

  1. Dies liest sich sehr interessant und ist wie immer von Dir perfekt fotografiert. Süsskartoffel ist eines der wenigen Produkte, mit denen ich bisher noch nicht gekocht habe. Wo treibst Du denn bei Euch solche „exotischen“ Dinge auf?

  2. Das werde ich auch mal nachkochen, zumal ich Süßkartoffel in diesem Winter noch nicht verarbeitet habe. Zudem ein Rezept für meine Tamarindenpaste, die auch sehr selten zum Einsatz kommt. Danke!

  3. Sehr lecker! Nachdem ich beim Thai um die Ecke noch frischen Koriander besorgen musste, habe ich auch gleich Tamarindenpaste mit eingekauft – also kein Balsamico. Angenehme Schärfe und das saftiges Hähnchenfleisch. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.