Zopfauflauf mit Ananas und Orange

Gestern im Bayerischen Wald: Draußen ist es nasskalt und ungemütlich, das eigentlich geplante Rasen Mähen muss verschoben werden. Da fällt mein Blick auf das Reststück Sweet Vanilla Challah, die ich zum Wochenende aus dem Tiefkühler geholt hatte.

Da war doch vor Kurzem ein Rezept für einen Zopfauflauf in einem Newsletter der al dente-Sendung des Schweizer Fernsehens? Nachgeguckt – stimmt. Als Unterbau für den einem Bread and Butter Pudding ähnlichen Auflauf werden dort Tiefkühl-Aprikosen verwendet. Bei mir im Kühlschrank liegt noch eine Viertel Ananas, Orangen sind auch noch im Haus. Also wird improvisiert.

Ananas und Orange

Die Ananas schneide ich in Stückchen, eine Orange wird filetiert. Beides kommt in die gebutterte Form, wird mit etwas braunem Rohzucker überstreut und 30 Minuten im Backofen gebacken. Damit wird auch das eiweißspaltende Enzym Bromelain deaktiviert, was dafür verantwortlich ist, dass die Kombination frische Ananas und Milchprodukte bitter schmeckt.

Zopfauflauf mit Früchten

Fertig gebacken sind die Zopfstücke oben schön gebräunt und knusprig, unten haben sie sich mit dem gestockten Eier-Milch-Sahne-Guss und dem ausgetretenen Fruchtsaft vollgesaugt: eine feine süße Mahlzeit oder ein Dessert. Zum vollendeten Glück hätte mir jetzt nur noch eine Kugel Vanilleeis gefehlt 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zopfauflauf mit Früchten
Kategorien: Dessert, Süßspeise, Brot, Resteverwertung, Früchte
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

      Butter; für die Form
200 Gramm   Frische Ananas; in Scheibchen*
1     Orange (Filets)
2 Essl.   Rohzucker
175 Gramm   Zopf vom Vortag, in Scheiben (Petra: Sweet
      -Vanilla-Challah)
25 Gramm   Weiche Butter
      Zimt-Zucker
H GUSS
100 ml   Milch
100 ml   Rahm
1     Ei
1 Essl.   Rohzucker
1 Pack.   Vanillezucker
1 Prise   Salz

Quelle

  modifiziert nach
  al dente
  Erfasst *RK* 13.04.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Eine kleine flache Auflaufform (ca. 16 x 25 cm) mit Butter ausstreichen.

Die Früchte in der vorbereiteten Form verteilen, Rohzucker darüberstreuen.

Die Form für 30 Minuten in die Mitte des auf 180°C vorgeheizten Ofens schieben.

Währenddessen die Zopfscheiben beidseitig mit Butter bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen, die Scheiben quer halbieren.

Die Form aus dem Ofen nehmen und die Brotscheiben ziegelartig in die Früchte stellen, etwas hineindrücken.

Alle Zutaten für den Guss verquirlen und über die Zopfscheiben giessen.

Im Backofen weitere 30-35 Minuten fertig backen: die Oberfläche soll gebräunt und knusprig sein.

Anmerkung Petra: im Original (doppeltes Rezept) werden TK-Aprikosen, in Vierteln verwendet.

=====

6 Antworten auf „Zopfauflauf mit Ananas und Orange“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.