Reis-Bowl mit pochierter Hühnerbrust, Chili-Knoblauch-Gurken und grüner Ingwer-Sauce

Neu im Bücherregal ist Melissa Clarks Dinner: Changing the Game*. Melissa Clark schreibt eine Food-Kolumne für die New York Times und hat schon diverse Kochbücher* herausgegeben. Den Auftakt im Buch machen Hähnchen-Rezepte, von denen sofort eine ganze Reihe auf die Nachkochliste wanderten.

Reisbowl

Mit dieser asiatisch gewürzten Hähnchen-Reis-Bowl bin ich gleich zum Praxisteil übergegangen. Ich bin ja sonst eher der Typ braten und nicht pochieren – aber hier passt das wunderbar. Das Zusammenspiel von saftigem Fleisch, knackig-scharfen Gurken und pikanter Ingwersauce ist perfekt ausbalanciert. Ich freue mich auf weitere Versuchsobjekte!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Reis-Bowl mit pochierter Hühnerbrust, Chili-Knoblauch- Gurken und grüner Ingwer-Sauce
Kategorien: Reis, Hähnchen, Salat, Asien
Menge: 2 Personen

Zutaten

H HÄHNCHENBRUST
3 Essl. Sojasauce
5 cm Ingwer; geschält, in dünnen Scheiben
1 Knoblauchzehe; in Scheiben
1 Jalapeño: entkernt; in dünnen Scheiben
Salz
2 Hähnchenbrustfilets (P: à 150 g)
H GURKEN
3 Minigurken (hier 240 g); längs halbiert, dann
-quer in dünnen Scheiben
1 Frühlingszwiebel; in Ringen
2 Teel. Knoblauch-Chili-Sauce (P: selbst gemacht*)
1 Teel. Geröstetes Sesamöl
1 Teel. Fischsauce
1/4 Teel. Salz; mehr nach Bedarf
H GRÜNE INGWER-SAUCE
7 cm Frischer Ingwer; geschält, grob gehackt
5 Knoblauchzehen; grob gehackt
2 Jalapeños; entkernt, grob gehackt
2 Teel. Limettensaft, frisch gepresst, mehr nach Belieben
2 Teel. Fischsauce
Salz
H SOWIE
Gekochter Reis (aus 125 g ungekochtem Reis)
Gehacktes Koriandergrün und/oder
Frühlingszwiebeln; in Ringen

Quelle

nach
Melissa Clark
Dinner: Changing the Game
Erfasst *RK* 16.03.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Sojasauce, Ingwer, Knoblauch, Jalapeño, Salz und 1 l Wasser in einem Topf verrühren. Alles zum Kochen bringen, 10 Minuten köcheln lassen. Die Hähnchenbrüste einlegen, den Topf zudecken und die Platte abschalten, 10-15 Minuten garziehen lassen. Wenn das Fleisch dann noch nicht gar ist, nochmal 1-2 Minuten bei geringer Hitze simmern lassen. Die Hähnchenbrustfilets herausnehmen, auf einen Teller legen und im Ofen bei 60°C warm halten. Pochierflüssigkeit aufbewahren.

Während das Hähnchen gart, die Gurkenscheiben, Frühlingszwiebel, Knoblauch-Chili-Sauce, Sesamöl, Fischsauce und Salz in einer Schüssel verrühren, abschmecken.

Für die grüne Ingwer-Sauce Ingwer, Knoblauch, Jalapeños, Limettensaft, Fischsauce, Salz und 4 El der warmen Pochierflüssigkeit in einen Mixer geben, glatt pürieren und nochmal abschmecken.

Zum Servieren den gekochten Reis auf zwei Schüsseln verteilen, nach Belieben mit etwas Pochierflüssigkeit befeuchten. Die Hähnchenbrüste in Scheiben schneiden und auf den Reis setzen. Mit den Gurken, der warmen grünen Ingwer-Sauce sowie den Kräutern toppen.

Anmerkung Petra: ausgesprochen leckeres, leichtes, vielschichtiges Gericht. Das Fleisch ist schön saftig, die Gurken knackig-frisch und die Sauce hat eine angenehme Schärfe.

Für die Knoblauch-Chili-Sauce habe ich 120 g Fresno-Chilis, 4 Knoblauchzehen, 1 El Zucker, 2 El WEißweinessig, Salz und Pfeffer glatt gemixt und dann 10 Minuten geköchelt. Jede andere Chilisauce geht aber auch.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.