Spare Ribs China Town

Die Trainingsstunden auf dem neuen Monolith-Grill gehen weiter.

Spareribs vorher

Nächstes Übungsstück waren Spare Ribs, um genauer zu sein St. Louis Style Spare Ribs vom Iberico-Schwein (zur Unterscheidung der unterschiedlichen Ribs-Zuschnitte siehe hier und sehr schön illustriert auch hier). Helmut hat sie diesmal mit chinesischer Würzung gemacht, als Vorlage diente The Great Ribs Book* von Hugh Carpenter und Steven Raichlens Ribs, Ribs, Ribs*.

Monolith

Temperaturkontrolle per App und durchs Fenster macht Wintergrillen sehr angenehm 🙂

Ribs

Zum Einsatz kam im Prinzip die 3-2-1-Methode. Allerdings hat Helmut wegen der geringen Fleischauflage die Zeiten deutlich verkürzt, Näheres im Rezept unten.

Ribs-Platte

Schon beim ersten Bissen wird klar: alles richtig gemacht! Das Fleisch ist ausgesprochen saftig und zart, die Knochen lösen sich problemlos.

Ribs Teller

Einen Teil der würzigen Marinade hat Helmut als Dip abgezweigt. Beilage war ein mit ein paar Radieschen rührgebratener Romanasalat sowie Reis.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spare Ribs China Town
Kategorien: Grill, Monolith, Schwein, China
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1 kg Schweinerippchen (hier: Iberico St. Louis Style
-Spare Ribs von Gourmet-Fleisch)
H FÜR DIE MARINADE
1 Tasse Hoisin Sauce
1/2 Tasse Pflaumensauce (hier Tkemali)
1/3 Tasse Austernsauce
1/4 Tasse Honig
1/2 Teel. Chin. 5-Gewürz-Pulver
1/2 Sojasauce
0,3 Tasse Shao Xing Reiswein
1 Essl. Asiatische Chiliauce Sriracha
3 Essl. Dunkles Sesamöl
5-7 Knoblauchzehen; zerdrückt
2 Essl. Frisch geriebenen Ingwer
1 Essl. Orangenschalenabrieb

Quelle

modifiziert nach
Carpenter & Sandison, The Great Ribs Book und
Steven Raichlen, Ribs, Ribs, Ribs (von dort der Rezept-
Titel)
Erfasst *RK* 04.12.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Am Vortag die Rippchen von der Silberhaut an der Knochenseite befreien. Dazu ein Tafelmesser entlang der Knochen unter der Haut in Richtung Rückgrat führen und so die Haut etwas lösen. Mit einem Küchentuch oder -papier ein loses Hautende fassen und die Haut entschlossen abziehen.

Die Zutaten für die Marinade vermischen und die Ribs mit kanpp der Hälfte der Marinade in einem TK-Beutel über Nacht im Kühlschrank marinieren. Die restliche Marinade wird später als Dip verwendet.

Am Grilltag: 90 Minuten vor Grillbeginn die Ribs aus dem Kühlschrank nehmen und Raumtemperatur nehmen lassen. Die Marinade der Ribs beim Herausnehmen aus dem Beutel abstreifen; die Marinade aufbewahren. Ribs nicht mehr salzen.

Den Grill für indirektes Grillen bei geschlossenem Deckel und 180°C vorbereiten.

Es wird nach der klassischen 3-2-1-Methode gegrillt. Das heißt: Die Ribs – am besten stehend in einem Rib-Holder – 3 Stunden bei geschlossenem Deckel grillen, mit etwas von der abgestreiften Marinade in Alufolie verpacken und weitere 2 Stunden weiter garen. Aus der Folie auspacken und – wieder im Rib-Holder – eine weitere Stunde fertig grillen.

Bei uns waren die (ausgezeichneten) Rippchen mit einer ungewöhnlich dünnen Fleischauflage auf den Knochen ausgestattet, weshalb ich die Garzeit von insgesamt 6 Stunden auf 3,5 Stunden verkürzt habe: 2 Stunden ohne Alu, 75 Minuten mit Alu und zum Schluss nur noch 15 Minuten im Rib-Holder. Ich bin sicher, dass bei 6 Stunden die Ribs hoffnungslos vertrocknet wären.

In die gewünschte Portionsgröße schneiden und mit der beiseite gestellten Marinade als Dip servieren.

Anmerkung Helmut vom 27.11.2021: Ein sehr gelungenes Rezept. Die Rippchen waren „falling off the bone“, durchaus chinesisch gewürzt und wunderbar saftig.

=====

Orangenzungen

Als ich jetzt ein Foto der alljährlichen Plätzchen-Parade bei Instagram veröffentlichte, wurde ich gefragt, ob neue Favoriten dabei seien.

Orangenzungen

Darauf gibt es eine klare Antwort: als erklärter Zitrus-Liebhaberin gefallen mir die Orangenzungen ausgesprochen gut 🙂

Oft findet man für Orangenzungen Rezepte, in denen Marzipan verwendet wird. Marzipan wird hier aber eigentlich nur vom Hausherrn gerne gegessen, deshalb habe ich mich an einem Rezept der Küchengötter orientiert, was ohne auskommt.

Orangenzungen

Ich habe allerdings geschälte Mandeln verwendet und nach dem Backen jeweils 2 Stäbchen zusammengeklebt, bevor ein Ende in flüssige Kuvertüre getaucht wird.

Die Kombination von Sandgebäck mit den Orangenaromen durch abgeriebene Schale im Teig und Orange als Füllung (hier kam ein Blutorangengelee mit Aperol – analog meinem Minneola-Aperol-Gelee – zum Einsatz) sowie Schokolade ist absolut gelungen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orangenzungen
Kategorien: Plätzchen, Weihnachten, Konfitüre, Schokolade
Menge: 40 bis 45 Stück

Zutaten

125 Gramm Weiche Butter
60 Gramm Puderzucker
1 Ei
1 Unbehandelte Orange: abgeriebene Schale
150 Gramm Mehl
1/2 Teel. Backpulver
75 Gramm Geschälte, fein gemahlene Mandeln
H FERTIGSTELLUNG
Orangenmarmelade; zum Füllen (P:
-Blutorangengelee mit Aperol)
75 Gramm Kuvertüre (P: Vollmilch/Zartbitter 1:1); zum
-Tauchen

Quelle

modifiziert nach Küchengötter
Erfasst *RK* 28.11.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Butter mit Puderzucker und Orangenschale schaumig rühren, dann das Ei unterrühren, bis es vollständig aufgenommen ist. Mit dem Knethaken Mehl, Backpulver und Mandeln darunter mischen.

Den Teig in einen Spritzbeutel (P: Einmalspritzbeutel) mit Sterntülle geben und 5-6 cm lange Stängchen auf das mit Backpapier belegte Blech spritzen. Auf mittlerer Schiene 8-9 Minuten backen, abkühlen lassen.

Jeweils 2 Stängchen an der Unterseite mit der Orangenmarmelade zusammenkleben.

Die Kuvertüre nach Anweisung temperieren. Die Stängchen mit einer Seite in die Kuvertüre tauchen und die Schokolade trocknen lassen.

Anmerkung Petra: Sehr feines Sandgebäck. Orangenaroma und Schokolade ergänzen sich bestens! Im Original wird jeweils eine Orangenzunge mit Orangenmarmelade bestrichen und dann in Schokolade getaucht. Ich habe sie etwas kleiner gemacht und Doppel-Plätzchen hergestellt.

=====

Rehspieße mit Wacholderbutter, cremiger Petersilien-Polenta und gebratenem Rosenkohl

Schon im Oktober lag hier ein Rehspieß (im rausgelinst-Beitrag bitte ganz nach unten scrollen) auf dem Teller: damals mit Keulenfleisch, Speck, Zwiebeln und roten Paprika in der Grillpfanne gebraten, dazu eine würzige Pflaumensauce – ein schönes herbstliches Gericht.

Rehspieß mit Rosenkohl und Petersilien-Polenta

Als mir jetzt in einem Wildeisen-Newsletter wieder Wildspieße, diesmal mit Wacholderbutter ins Haus flatterten, habe ich gleich ein Stück Rehrücken aus der Tiefkühltruhe ausgegraben. Wie von Wildeisen vorgeschlagen, gab es auch hier cremige Petersilien-Polenta und Rosenkohl dazu, allerdings habe ich beides etwas modifiziert: bei der Polenta die Sahne weggelassen, den Rosenkohl nicht gedünstet, sondern angebraten, weil ich bei ihm Röstnoten besonders schätze.

Wacholderbutter

Der Clou bei den Rehspießen: die Wacholderbutter, die man nach dem scharfen Anbraten in der Pfanne aufschäumen lässt und mit der die Rückenstücke  überschöpft werden.

Rehspieße

Alles zusammen eine wirklich gelungene Kombination, die sich auch auf einer Fest- oder Gästetafel durchaus sehen lassen kann.

Übrigens könnte ich mir auch den gebratenen Rosenkohl mit Pistazien und Granatapfelkernen sehr gut als Beilage vorstellen!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rehspieße mit Wacholderbutter
Kategorien: Wild, Reh, Hirsch
Menge: 4 Personen (4 Spieße)

Zutaten

H SPIESS
600 Gramm Zartes Reh- oder Hirschfleisch (P: hier
-Rehrücken)
Salz
2 Essl. Butterschmalz; zum Braten
H WILDGEWÜRZ
10 Schwarze Pfefferkörner
6 Wacholderbeeren
1/2 Teel. Koriander
6 Pimentkörner
2 Gewürznelken
2 Messersp. Gemahlener Zimt
1/2 Orange: abgeriebene Schale
1 Teel. Grobes Salz; Fleur de Sel
H WACHOLDERBUTTER
1 1/2 Teel. Wacholderbeeren
75 Gramm Weiche Butter
Salz

Quelle

modifiziert nach
Annemarie Wildeisen
Kochen 11|2018
Erfasst *RK* 27.11.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle Gewürze inklusive Salz in einen Mörser geben und fein zerstoßen (P: Gewürzmühle verwendet).

Die Wacholderbeeren mit einer breiten Messerklinge anquetschen, dann grob hacken. Die Butter schaumig rühren und mit den Wacholderbeeren und etwas Salz mischen. Die Butter auf Klarsichtfolie zu einer Rolle formen und kühl stellen.

Etwa 2 Stunden vor dem Essen: Das Wildfleisch in gut 3 cm grosse Würfel schneiden, mit der Würzmischung bestreuen und auf 4 Spieße stecken (P: hier 6 Stücke pro Spieß). Die Spieße kalt stellen und 30 Minuten vor dem Braten aus demk Kühlschrank holen.

Eine große schwere Bratpfanne (P: Gusseisen) leer kräftig erhitzen. Die Bratbutter hineingeben und schmelzen. Die Wildspieße nochmal etwas salzen, sofort in die Pfanne geben und 1 Minute bei starker Hitze anbraten, dann wenden und weitere 2 Minuten auf den anderen Seiten braten. Die Wacholderbutter zugeben und die Spieße noch 1 Minute weiterbraten. Nun die Herdplatte ausschalten und die Spieße noch 1 Minute in der Pfanne ziehen lassen, dabei immer wieder mit Wacholderbutter übergießen.

Die Spieße auf einer vorgewärmten Platte anrichten, die Wacholderbutter darüberschöpfen.

Dazu passen cremige Petersilien-Polenta, gebratener Rosenkohl und Preiselbeeren.

Anmerkung Petra: Ein richtig feines Essen! Die Kombination hat uns prima gefallen. Die oben angegebenen Bratzeiten sollten nicht überschritten werden, das Fleisch muss noch rosa sein.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cremige Petersilien-Polenta
Kategorien: Beilage, Mais, Wild
Menge: 4 Personen

Zutaten

25-50 Gramm Glattblättrige Petersilie
Salz
2 Essl. Olivenöl
1/2 Orange: abgeriebene Schale
500 ml Milch
500 ml Gemüsebrühe
150 Gramm Mittelfeine Polenta
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Quelle

modifiziert nach
Annemarie Wildeisen
Kochen 11|2018
Erfasst *RK* 03.12.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Petersilie hacken und mit dem Olivenöl und etwas Salz in einen hohen Becher geben. Mit dem Stabmixer fein pürieren (P: oder für kleinere Mengen in einen Mörser fein zerstoßen). Zuletzt die abgeriebene Orangenschale untermischen. Beiseitestellen.

Milch und Gemüsebrühe aufkochen. Die Polenta unter Rühren einrieseln lassen. Die Hitze auf kleinstmögliche Stufe schalten und die Polenta etwa 30-40 Minuten ausquellen lassen.

Die Petersilienpaste zur fertigen Polenta geben und diese mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Petersilien-Polenta passt ausgezeichnet zu den Rehspießen mit Wacholderbutter und gebratenem Rosenkohl.

Anmerkung Petra: Die Polenta bekommt durch Petersilie und Orangenschale eine besonders feine Note.

=====

Krautkrapfen mit Leber- und Blutwurst

Die kulinarische Weltreise im Dezember führt uns ausnahmsweise mal nicht in die Ferne, wir bleiben in Deutschland.

Krautkrapfen

Ich habe mich in meine alte Heimat Baden-Württemberg begeben und mich für Krautkrapfen entschieden. Traditionell  wird dafür Nudelteig mit einer Sauerkraut-Speck-Füllung belegt, aufgerollt, in Stücke geschnitten und diese in der Pfanne beidseitig gebraten. Auf der Seite von Schmeck den Süden, auf der Spezialitäten und Rezepte aus dem Ländle vorgestellt werden, habe ich eine spezielle und reichhaltigere Version gefunden: Krautkrapfen mit Blut- und Leberwurst.

Making of

Im Rezept wird ein fertiger Nudelteig vorgeschlagen, ich habe ihn selbst gemacht, genauso wie das Sauerkraut, für das ich tatsächlich echtes Filderkraut verwenden konnte, das mir eine Backfreundin geschenkt hat.

Auf den Zubereitungsfotos sieht man die Teigplatte mit der aufgestrichenen Krautmischung – das Sauerkraut wurde zuvor mit Zwiebeln, Speck-, Apfel- und Kartoffelwürfelchen gedünstet. Darauf kommt die in längliche Stücke geschnittene Blut- und Leberwurst und wird eingerollt. Die Rolle schneidet man in Stücke und stellt diese hochkant in einen Bräter. Nach dem Anbraten auf dem Herd garen die Krautkrapfen mit etwas Brühe zugedeckt im Backofen, das Finish erfolgt ohne Deckel.

Krautkrapfen Teller

Ich habe den Krautkrapfen noch eine Portion Röstzwiebeln spendiert, die passen unserer Meinung nach hervorragend zu diesem deftigen Gericht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Krautkrapfen mit Leber- und Blutwurst
Kategorien: Nudel, Gefüllt, Wurst, Kohl, Schwaben
Menge: 4 Personen

Zutaten

Etwas Butterschmalz; zum Anbraten
1 Zwiebel; gewürfelt
2 mittl. Kartoffeln, geschält und gewürfelt
1 Apfel; geschält und gewürfelt
1 Frische Leberwurst
1 Frische Blutwurst
3 Essl. Speckwürfelchen
350-400 ml Gemüse- oder Fleischbrühe (P: 375 ml)
100 ml Apfelsaft
1-2 Teel. Honig
Salz
Pfeffer
500 Gramm Sauerkraut (P: eigene Produktion)
250 Gramm Nudelteig (Fertigprodukt oder Nudelteig nach
-Wahl)
H VERWENDETER NUDELTEIG
200 Gramm Pastamehl (P: Farina per Pasta & Pizza, Mulino
-Maroggia)
2 Eier
Wenig Wasser; nach Bedarf
8 Gramm Olivenöl
2 Gramm Salz
H SOWIE
Butter
1 groß. Zwiebel; in Streifen

Quelle

modifiziert nach
Schmeck den Süden
Erfasst *RK* 17.11.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Ich habe den Nudelteig selbst gemacht: dafür alle Zutaten am Vorabend zu einem elastischen, festen Teig verkneten und eingewickelt in Folie über Nacht im Kühlschrank lagern. Den Teig dann vor Gebrauch auf Wiener Griessler dünn ausrollen – gebraucht habe ich etwa eine Fläche von 40×30 cm. Überstehenden Teig habe ich einfach abgeschnitten.

Für das Kraut in einem Topf etwas Butterschmalz erhitzen. Zuerst die Zwiebelwürfel darin goldgelb anbraten, dann Speck-, Apfel- und Kartoffelwürfel mit anschwitzen. Das Sauerkraut zugeben und kurz anbraten. Den Apfelsaft und 100 ml Brühe angießen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Das Kraut mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken, dann auskühlen lassen.

Den Nudelteig ausrollen. Das abgekühlte Sauerkrautgemisch gleichmäßig auf dem Nudelteig verteilen. Die Leberwurst und die Blutwurst häuten und längs in Streifen schneiden (P: dicke Blutwurst längs geviertelt, längere, dünnere Leberwurst erst quer halbiert, dann längs halbiert). Die Würste nebeneinander in einer Linie an den unteren Rand des Teiges (lange Kante) auf das Kraut legen.

Nudelteig von unten nach oben straff aufrollen. Die Nudelrolle in gleichmäßige Stücke von etwa 4cm schneiden (P: meine Rolle war 40 cm lang, das ergab also 10 Krautkrapfen).

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Rollen nebeneinander auf die Schnittstelle in einen gefetteten Bräter stellen.

Die Krautkrapfen im Topf auf dem Herd kurz anbraten, dann mit der restlichen Brühe aufgießen und einen Deckel aufsetzen. Den Bräter in den Backofen schieben und 40 Minuten zugedeckt garen, dann den Deckel abnehmen und weitere 10 Minuten offen garen. zum Schluss den Grill einschalten und die Krautkrapfen nochmal 5-7 Minuten bräunen.

Währenddessen die Röstzwiebeln zubereiten: Dafür die Zwiebelstreifen in reichlich Butter langsam goldbraun rösten, am Schluss leicht salzen.

Die fertigen Röstzwiebeln über den Krautkrapfen verteilen und servieren.

Anmerkung Petra: das deftige Gericht hat uns prima geschmeckt! Ich habe anders als im Original die Krapfen am Schluss noch gebräunt und Röstzwiebeln darüber gegeben.

=====

Die Rezepte der Mitreisenden (die Liste wird im Laufe des Monats ergänzt):

Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Hirtenstäbchen
Cornelia von SilverTravellers mit Bienenstich – einfach und köstlich wie bei Oma
Simone von zimtkringel mit Gaisburger Marsch
Britta von Backmaedchen 1967 mit Mandelhörnchen
Britta von Brittas Kochbuch mit Gedanken über die „typisch deutsche“ Küche
Cornelia von SilverTravellers mit Mutzbraten im Bratschlauch
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Rhöner Hirtenpfanne
Susanne von Travelsanne mit Schwäbischer Pfitzauf
Wilma von Pane-Bistecca mit Serviettenknoedel – Kloss
Britta von Brittas Kochbuch mit DDR-Jägerschnitzel mit Nudeln und Tomatensauce
Britta von Brittas Kochbuch mit Linsen mit Spätzle und Saitenwürschle (vegan)
Conny von food for the soul mit Altmärkische Hochzeitssuppe – ein Heimat Rezept
Britta von Brittas Kochbuch mit Nudeln mit Gehacktem
Britta von Brittas Kochbuch mit Dekonstruierter Labskaus
Tina von Küchenmomente mit Kaffee-Spekulatius-Muffins
Bine von Einfach Bine | Foodblog mit Schupfnudeln mit Spitzkohl und Mettenden
Michael von SalzigSüssLecker mit Pfefferpotthast mit Stielmuspüree
Simone von zimtkringel mit Badisches Schäufele
Edyta von mein-dolcevita mit Duftende Hirschknöpfe
Dirk von low-n-slow mit Spaghetti Bolognese, deutsches Traditionsgericht?
Volker von volkermampft mit Party-Frikadellen – Mini Buletten fürs warme & kalte Buffet
Marie-Louise von Küchenliebelei mit Schnellen Sonntagsbrötchen und Eiersalat
Marion von LSLB-Magazin mit Mama’s Rindsrouladen Familienrezept
Ute von Wiesengenuss mit Geschmorte Rinderbeinscheiben mit ganz viel Spätburgunder
Sylvia von Brotwein mit Matjes Hausfrauenart Rezept
Sylvia von Brotwein mit Brezensuppe – Bayerische aufgeschmolzene Breznsuppe
Sylvia von Brotwein mit Knödelgröstl Rezept
Sylvia von Brotwein mit Hirschbraten Rezept
Britta von Brittas Kochbuch mit Hirschfilet sous vide
Tanja von Tanja’s LIFE in a Box mit Kulinarisches Weinstadt
Sanne von Travelsanne mit Schwäbischer Pfitzauf
Carina von Coffee2Stay mit Hamburger Pannfisch
poupou von poupous geheimes laboratorium mit Badischer Kartoffelsalatv

Sild i karry – Curry-Heringssalat aus Dänemark

Eigentlich hatte ich den würzigen Curry-Heringssalat (Sild y karry) schon für die kulinarische Dänemark-Reise im August geplant, damals für ein Smørrebrød mit meinem Rugbrød (Roggenbrot). Aus Zeitmangel wurde es dann aber nichts mehr, das Glas mit dafür gekauften Bismarckheringen stand aber schon im Kühlschrank.

Sild i kari

Es kam mir jetzt wieder in die Finger und damit auch die Idee, den Curry-Heringssalat mit gebackenen Ofenkartoffeln als gut vorzubereitendes und wenig Arbeit machendes Essen an einem Plätzchenbacktag zu servieren. Keine schlechte Idee! Nach den ganzen süßen Teigarbeiten war das eine mehr als willkommene Abwechslung.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: sild i karry – hausgemachter Curryhering
Kategorien: Salat, Aufstrich, Fisch, Smørrebrød, Dänemark
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H CURRYÖL
1 Essl. Mildes Curry
1 Essl. Öl
H SOWIE
4 Marinierte Heringe (P: Bismarckheringe 500 g
-Glas); in
-mundgerechten Stücken
1/2 Zwiebel
75 Gramm Mayonnaise
50 Gramm Schmand (Auch Schmand-Joghurt gemischt)
Salz
Pfeffer
3 klein. Gürkchen; gewürfelt
1 klein. Apfel; geschält, entkernt, gewürfelt
Dill

Quelle

zusammengebaut nach verschiedenen Quellen
Erfasst *RK* 28.11.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Das Currypulver (Menge nach Geschmack) hinzufügen und 1-2 Minuten rösten, dann abkühlen lassen.

Mayonnaise, Schmand und das Curryöl in einer Schüssel verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hering, Apfel und Gurke dazugeben und alles vorsichtig vermischen. Dill unterrühren.

Vor dem Essen mindestens eine Stunde kühl durchziehen lassen.

Als Smørrebrød-Aufstrich garnieren mit Zwiebelringen und frischem Dill, auch hartgekochte Eier passen dazu.

Hier gab’s den Curryhering zu zwei großen Backkartoffeln aus dem Ofen, war auch prima.

=====

Shrimps-Gemüse-Tagine mit Salzzitronen

Weiter geht’s mit einem Einblick in die marokkanische Küche für die kulinarische Weltreise mit Reiseleiter Volkermampft. Diesmal habe ich mich von jemand inspirieren lassen, der heute marokkanische Küche mit einem modernen Touch kocht.

Mourad Lahlou kam als Jugendlicher aus Marokko in die USA, um dort Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Weil er die Gerichte seiner Heimat vermisste, gab er das Studium auf und begann zu kochen. Heute führt er mit Mourad und Aziza zwei marokkanische Restaurants in San Francisco, die beide schon einen Michelinstern erhalten haben.

Shrimps-Gemüse-Tagine mit Salzzitronen

Ich habe mir seine Shrimps-Gemüse-Tagine mit Salzzitronen vorgenommen. Um es vorweg zu nehmen: ein wunderbar aromatisches und doch ganz einfaches Gericht!

Making of

Ich fand die Art und Weise der Zubereitung interessant: Lahlou schichtet alle Gemüse (ohne sie vorher anzubraten) lagenweise in einen Bräter und lässt sie sanft köcheln, bis sie gar sind. Dann kommt etwas Salzzitrone (ich habe momentan die nach Haya Molcho in Gebrauch, das Rezept gibt’s bei Foodfreak) und Oliven sowie die marinierten, gewürzten Garnelen obenauf. Diese werden nur kurz gedämpft, dann wieder heraus genommen. Erst jetzt wird alles durchgerührt und auf die gewünschte Konsistenz gebracht.

Das Gericht lässt sich bis auf das Dämpfen der Shrimps sogar bis zu einen Tag im Voraus zubereiten und ist damit bestens Gäste-geeignet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Shrimps-Gemüse-Tagine mit Salzzitronen
Kategorien: Eintopf, Gemüse, Krustentier, Marokko
Menge: 2 Personen

Zutaten

H SHRIMPS UND MARINADE
2 Essl. Gehackte glatte Petersilie
1 Essl. Gehacktes Koriandergrün
1 Essl. Zitronensaft
1 Teel. Paprikapulver
1/2 Teel. Gemahlener Ingwer
1 Briefchen Gemahlener Safran
3 Essl. Olivenöl
250 Gramm TK-Shrimps mit Schale
H TAGINE
1-2 Essl. Olivenöl
350 Gramm Tomaten (P: TK-Sommertomaten); enthäutet, grob
-gehackt
1 Knoblauchzehe; fein gehackt
1/2 Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
Salz
Pfeffer
1 groß. Möhre (P 175 g); in dünnen Scheiben
1 Zwiebel; in Streifen
225 Gramm Festkochende Kartoffeln; in dünnen Scheiben
1/2 Rote Paprika; in Streifen
1/2 Gelbe Paprika; in Streifen
1/4 Salzzitrone (P: 2 Scheiben der Molcho-Zitronen);
-in feinen Streifen
12 Grüne Oliven ohne Stein
H ZUM GARNIEREN
Frisches Koriandergrün

Quelle

nach
Mourad Lahlou
Food & Wine September 2009
Erfasst *RK* 17.11.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Shrimps mit heißem Wasser überbrausen und im Kühlschrank in einem Sieb auftauen lassen. Schälen und nach Bedarf entdarmen. Alle Zutaten für die Marinade in einer Schüssel verrühren, die Garnelen darin wenden und 2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Die Tomaten zusammen mit Knoblauch und Kreuzkümmel in einen kleinen Topf geben, zum Köcheln bringen und etwa 20 Minuten unter gelegentlichem Rühren simmern lassen, bis die Sauce etwas eingedickt ist, mit Salz und Pfeffer würzen.

Etwas Olivenöl in einen kleinen schweren Bräter (P: Durchmesser 20 cm) geben. Die Möhren darin verteilen, salzen und pfeffern. Darauf Zwiebeln, Kartoffeln und Paprika schichten, jede Schicht Salzen und pfeffern (P: ich habe über die Kartoffeln noch 1 El Olivenöl geträufelt). Die Tomatensauce obenauf geben. Den Topf zudecken und alles bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gerade eben gar ist.

Nun Salzzitronen und Oliven zugeben und die Shrimps samt Marinade nebeneinander darauflegen. Den Topf zudecken und etwa 5 Minuten weitergaren, bis die Shrimps rosa und gar sind (P: Garnelen in der Zeit einmal gewendet). Die Shrimps herausnehmen und auf einen Teller legen.

Die Temperatur etwas erhöhen und die Tagine nun offen etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas verdampft ist, das Gemüse in der Zeit ein- bis zweimal umrühren. Achtgeben, dass nichts anbrennt. Die Shrimps zum Servieren wieder auf das Gemüse legen oder das Gemüse in eine Schüssel umfüllen und die Shrimps darauf anrichten. Mit frischem Koriandergrün garnieren und servieren.

Dazu passt Brot.

Die Tagine lässt sich bis zum Auflegen der Shrimps schon am Vortag vorbereiten. Gekühlt aufbewahren, vor der Zugabe der Shrimps wieder erhitzen.

Anmerkung Petra: Klasse! Sehr aromatische Tagine, zarte und saftige Shrimps, macht wenig Arbeit. Da man das Essen prima schon einige Stunden vorher vorbereiten kann, bestens Gäste-geeignet.

=====

Die Gerichte der Mitreisenden (die Liste wird im Laufe des Monats ergänzt):

Britta von Backmaedchen 1967 mit Mandel Ghriba
Wilma von Pane-Bistecca mit Marokkanisches Fischgericht mit Couscous und Jogurt Sauce
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Marokkanisches Fladenbrot aus der Pfanne
Sonja von fluffig & hart mit Marokkanisches Kofta Kebab
Sonja von fluffig & hart mit Baghrir – marokkanische Pfannkuchen
Simone von zimtkringel mit Marokkanisches Schmorhähnchen
Jill von Kleines Kuliversum mit Salzzitronen
Jill von Kleines Kuliversum mit Harira – marokkanische Suppe
Britta von Brittas Kochbuch mit Bunte Gemüsetajine mit Falafel
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Marokkanische Chorba mit Lamm, Gemüse und Safran
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Amlou – marokkanischer Mandel-Honig-Dip mit Arganöl
Tina von Küchenmomente mit Zitronen-Ghriba
Anja von GoOnTravel mit Marokkanische Linsensuppe – Harira (vegan)
Susanne von magentratzerl mit Harira
Edyta von mein-dolcevita mit Marokkanische Ingwer- Kekse
Tina von Küchenmomente mit Zitronen-Ghriba
Anja von GoOnTravel mit Marokkanische Linsensuppe – Harira (vegan)
Susanne von magentratzerl mit Harira
Edyta von mein-dolcevita mit Marokkanische Ingwer- Kekse
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Shrimps-Gemüse-Tagine mit Salzzitronen
Dirk von low-n-slow mit Dafina aus dem Slowcooker
Michael von SalzigSüssLecker mit Briouats – dreimal lecker
Marie-Louise von Küchenliebelei mit Rindfleisch-Tajine mit Datteln
Sonja von fluffig & hart mit gegrilltes marokkanisches Hähnchen
Carina von Coffee2Stay mit Harira: Marokkanische Hühnersuppe
Volker von Volkermampft mit Marokkanisches Meloui (Malawi) – Leckeres Pfannenbrot
Volker von Volkermampft mit Marokkanische Hackbällchen aus Lamm in Tomatensoße
Susan von Labsaliebe mit Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse und Orangen
poupou von poupous geheimes Laboratorium mit Bastilla