Rote-Linsensuppe mit Curry, Tomaten und Kokosmilch

In der Bon Appetit vom Dezember war mir eine Curried Lentil, Tomato and Coconut Soup von Meister Yotam Ottlenghi begegnet, die auf der Webseite ausgezeichnete Bewertungen erhalten hatte. Kurz mal überschlagen: die Suppe müsste sich etwas abgewandelt doch auch für unsere 5:2-Fastentage eignen? Sehr erfreulich, das tat sie tatsächlich.

Curry-Rote-Linsensuppe mit Tomaten und Kokosmilch

Ich habe also kurzerhand die Tomatenmenge verdoppelt, dafür Linsen und Kokosmilch halbiert und die Wassermenge so eingestellt, dass ich am Schluss auf 1 l Suppe und damit 2 Teller pro Person kam (ich musste doch tatsächlich immer wieder einen Schluck Wasser zugeben, weil Helmut schon vorab von der fertigen und auf's Abendessen wartenden Suppe naschte… ;-))

Wie einige Kommentatoren anmerkten, ist es verblüffend, was man im Zusammenspiel dieser wenigen Zutaten herausholen kann. Eine große Rolle spielt natürlich gutes Currypulver. Ich habe eine Mischung aus herkömmlichem milden und dem von mir so geliebten scharfen gerösteten Kings Sri Lanka Currypulver verwendet, dafür konnte ich auf die Chiliflocken verzichten.

Den Finish erhält die Suppe durch etwas zurückbehaltene Kokosmilch, frischen Koriander und – unverzichtbar – einen guten Spritzer Limettensaft. Köstlich!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rote-Linsensuppe mit Curry, Tomaten und Kokosmilch
Kategorien: Suppe, Gemüse, Kokos, Vegan, Diät
Menge: 2 Personen 1 Liter

Zutaten

10 Gramm   Natives Kokosöl
100 Gramm   Zwiebelwürfelchen
1     Knoblauchzehe; fein gehackt
5 cm   Ingwer; fein gerieben
1 Essl.   Currypulver (P: 1/2 El Sri Lanka roasted*, 1/2 El
      -mild)
      Chiliflocken*; nach Belieben
80 Gramm   Rote Linsen
400 Gramm   Stückige Tomaten (Dose)
500 ml   Wasser; Menge anpassen (s.u.)
4 Essl.   Gehackte Korianderblätter mit zarten Stängeln
200 Gramm   Kokosmilch
H ZUM SERVIEREN
2 Essl.   Von der Kokosmilch oben
      Frischer Koriander; gehackt
1     Limette; in Vierteln

Quelle

  modifiziert nach
  Yotam Ottolenghi
  Bon Appetit
  Erfasst *RK* 09.01.2018 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Kokosöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln bei nicht zu großer Hitze etwa 8 Minuten braten, bis sie weich und goldbraun sind. Knoblauch, Ingwer, Currypulver und nach Belieben Chiliflocken zugeben und weitere 2 Minuten rührbraten. Nun die Linsen einrühren und eine weitere Minuten mitbraten. Tomaten, Koriandergrün und Salz zugeben und mit Wasser auf 1 l auffüllen, mit Pfeffer würzen. 2 El Kokosmilch abnehmen, den Rest zur Suppe gießen. Alles zum Kochen bringen, die Temperatur reduzieren und alles etwa 20-25 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen zwar weich, aber noch nicht zerfallen sind. Die Konsistenz und Menge gegebenenfalls mit Wasser anpassen, nochmal abschmecken.

Zum Servieren die Suppe in Teller geben, etwas von der Kokosmilch daraufträufeln und mit frischem Koriander bestreuen. Die Limettenviertel dazu reichen.

Anmerkung Petra: wunderbar würzige Suppe! Ich wollte erst Gemüsebrühe verwenden, habe dann aber doch nur Wasser zum Aufgießen genommen – das passt! Ich habe einen Topf mit Füllmengen- Markierungen, habe so viel Wasser hinzugefügt, dass am Schluss 1 l im Topf war. Der Limettensaft gibt den letzten Schliff!

*Bei mir war scharfes Sri Lanka Curry im Einsatz, deshalb habe ich auf die Chiliflocken verzichtet.

Ich habe die Zutatenmengen des Originals so verändert (doppelte Menge Tomaten, halbe Menge Linsen und Kokosmilch), dass das Rezept in unsere 5:2 Vorgaben passt, es hat so etwa 440 kcal pro Person, schmeckt aber überhaupt nicht nach lowcal.

Die Suppe (ohne die Garnierung) kann bis zu drei Tage vorher gekocht werden. In dem Fall abkühlen lassen, abdecken und kalt aufbewahren.

=====

Kartoffel-Tomaten-Eintopf mit Pfefferbeißern

Mit dem Rezepte-Newsletter der Brigitte flatterte ein Süßkartoffel-Tomaten-Eintopf ins Postfach.

Kartoffel-Tomaten-Eintopf mit Pfefferbeißern

Schnell überlegt: anstelle von Süßkartoffeln nehme ich festkochende Kartoffeln, anstelle von Dosentomaten frische Ochsenherztomaten, die letzte Woche noch reif geworden sind. Lauch ist da, anstelle von Hackfleisch für Klößchen gibt's 2 Pfefferbeißer, die im Kühlschrank liegen. Und zwei allerletzte kleine Zucchini wandern auch noch in den Topf! Schnell die Kalorien ausgerechnet: da bleiben wir unter 400 kcal, passt und ist 5:2 tauglich!

Ganz interessant, aber sehr lecker fanden wir die Würzung aus Ingwer, Fenchelsamen, Rosmarin und Zimt. Einzig die Deko-Petersilie wurde vergessen 🙁

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Tomaten-Eintopf mit Pfeffferbeißern
Kategorien: Eintopf, Kartoffel, Wurst, Diät
Menge: 2 Portionen

Zutaten

15 Gramm   Olivenöl
1     Zwiebel; gewürfelt
15 Gramm   Frischer Ingwer; fein gehackt
1 Teel.   Rosmarin; fein gehackt
1 Teel.   Fenchelsamen
1/4 Teel.   Zimtpulver
1/4 Teel.   Piment d'Espelette
200 Gramm   Festkochende Kartoffeln; netto, in Stücken
1 Essl.   Tomatenmark
400 Gramm   Stückige Tomaten (P: 550 g frische Ochsenherz
      -gehäutet, entstrunkt, gehackt)
300 ml   Gemüsebrühe
      Salz
200 Gramm   Lauchringe
200 Gramm   Zucchini; gewürfelt*
100 Gramm   Pfefferbeißer (100 g 302 kcal)
2 Essl.   Glatte Petersilie; gehackt

Quelle

  stark modifiziert nach
  Brigitte
  Erfasst *RK* 06.10.2017 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einem breiten Topf erhitzen. Zwiebeln und Ingwer darin anschmoren. Fenchelsamen, Rosmarin und Kartoffeln kurz mitbraten. Tomatenmark unterrühren. Zimtpulver, Piment d'Espelette, stückige Tomaten und Gemüsebrühe dazugeben. Salzen und alles etwa 15 Minuten köcheln lassen.

Lauch und Zucchini in den Eintopf geben und weitere 10 Minuten köcheln. Die Pfefferbeißer mehrfach einschneiden und im Eintopf erhitzen.

Den Eintopf nochmal abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Anmerkung Petra: interessante Würzung, schmeckt aber prima! Knapp 400 kcal/Person. Zucchini waren die beiden letzten kleinen aus dem Garten.

Im Original mit Süßkartoffeln, Dosentomaten, Bratwurstklößchen, ohne Zucchini

=====

Print Friendly and PDF

Merken

Gemüse-Kartoffelsuppe mit Stremellachs

Es hat abgekühlt, dicke Wolken tummeln sich am Himmel. Da kann man schon mal wieder ein samtiges Kartoffelsüppchen vertragen, hier in der figurfreundlichen 5:2-Variante – pro Portion (2 Teller) etwa 450 kcal.

Gemüse-Kartoffelsuppe mit Stremellachs

Seine goldgelbe Farbe bekommt es von Möhren, die sich neben Sellerie darin verbergen. Getoppt mit etwas Stremellachs eine feine Sache!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüse-Kartoffelsuppe mit Stremellachs
Kategorien: Suppe, Kartoffel, Gemüse, Fisch, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

5 Gramm   Butter
60 Gramm   Schalottenwürfelchen
100 Gramm   Möhrenwürfelchen
100 Gramm   Selleriewürfelchen
300 Gramm   Mehlig kochende Kartoffeln; in Würfeln
700 ml   Gemüsebrühe selbst gekocht
250 Gramm   Stremellachs (heiß geräucherter Lachs)
100 ml   Kaffeesahne
      Majoranblättchen; nach Geschmack
      Salz
      Pfeffer
      Schnittlauchröllchen; zum Bestreuen

Quelle

  modifiziert nach
  meine Familie & ich
  Erfasst *RK* 11.07.2017 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

In einem ausreichend großen Topf die Butter erhitzen, das Gemüse darin andünsten und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Vom Stremellachs die Haut entfernen und in den Topf geben. Die Suppe bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis das Gemüse ganz weich ist, dabei mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen.

Die Lachshaut herausnehmen und die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Die Kaffeesahne dazugießen und alles nochmals etwa 5 Minuten köcheln lassen, nach Bedarf noch auf die gewünschte Konsistenz verdünnen. Die Kartoffelsuppe nochmal abschmecken.

Den Stremellachs grob auseinanderzupfen. Die Suppe in tiefe Teller geben, den Lachs hineinlegen und nach Belieben mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

=====

Fenchel-Quinoa-Eintopf mit Tatar

Beim wunderbaren Wetter der letzten Tage hatte ich so überhaupt keine Lust, mich an den PC zu setzen. Heute hat der vom Garten schon sehnlichst herbeigewünschte Regen eingesetzt und ich komme endlich dazu, ein 5:2-taugliches Rezept aufschreiben, was wir letzte Woche verspeist haben. Noch kam Fenchel und Zucchini aus dem Laden, aber so allmählich legen auch meine Pflanzen im Hochbeet richtig los 🙂

Fenchel-Quinoa-Eintopf mit Tatar

Für den Eintopf mit protein- und mineralstoffreicher Quinoa habe ich ein Brigitte-Rezept etwas abgespeckt, anstelle von Schweinemett Rindertatar und von Schlagsahne Kaffeesahne verwendet. Das Hackfleisch habe ich etwas mitgeköchelt, da es durch den geringeren Fettgehalt sonst leicht etwas trocken wirkt. Und schon kann man mit etwa 400 kcal pro Person ein feines sättigendes Süppchen schlürfen 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Fenchel-Quinoa-Eintopf mit Tatar
Kategorien: Suppe, Gemüse, Rind, Diät
Menge: 2 Portionen

Zutaten

3 Teel.   Öl
175 Gramm   Tatar; mageres Rinderhack
350 Gramm   Fenchelknolle; netto, fein gewürfelt
20 Gramm   Frischer Ingwer; gerieben
120 Gramm   Möhren; fein gewürfelt
1/2 Teel.   Ras el-Hanout (oriental. Gewürzmischung)
1/4 Teel.   Rosenpaprika (Pulver)
750 ml   Gemüsebrühe
      Salz
      Pfeffer
120 Gramm   Zucchini; fein gewürfelt
60 Gramm   Weiße Quinoa
100 ml   Kaffeesahne
3 Stängel   Glatte Petersilie
      Fenchelgrün; zum Bestreuen

Quelle

  modifiziert nach
  Brigitte
  Erfasst *RK* 27.06.2017 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

2 Tl Öl in einem breiten Topf erhitzen und das Gemüse sowie Ras-el- Hanout darin unter gelegentlichem Rühren andünsten, dabei salzen. Die Brühe zugeben und alles 5 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen 1 Tl Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Tatar darin braun-krümelig braten. Die gehackte Petersilie zugeben, salzen und pfeffern und mit Paprika würzen.

Quinoa in einem Sieb gut abspülen, dann mit Zucchini und Kaffeesahne sowie dem Tatar in den Topf geben und alles bei mittlerer Hitze weitere 10 Minuten köcheln.

Den Eintopf nochmal abschmecken und zum Servieren mit Fenchelgrün bestreuen.

Anmerkung Petra: Feiner, leicht pikanter Eintopf! Originalrezept mit Schweinemettbröseln und Schlagsahne, hier in der abgespeckten Version: pro Person etwa 400 kcal.

=====

Print Friendly and PDF

Merken

Radieschen-Buttermilch-Suppe mit Relish

Aus der essen & trinken kam die Idee für unser letztes 5:2-taugliches Essen, eine lauwarme Radieschen-Buttermilch-Suppe.

Radieschen-Buttermilch-Suppe

Die Basis bildet eine Gemüsebrühe, die mit ein paar Kartoffeln cremig gebunden wird, dazu kommen die Radieschenblätter und die Buttermilch. Getoppt wird das Ganze mit einem säuerlichen Radieschen-Mandel-Relish, einer Art Radieschensalat. Klingt ungewöhnlich, hat uns aber gut geschmeckt. Einzig die im Original angegebene Essigmenge für das Relish fanden wir etwas großzügig bemessen.

Radieschen

Bunter Farbklecks im tristen Regengrau 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Radieschen-Buttermilch-Suppe mit Relish
Kategorien: Suppe, Gemüse, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 Bund   Radieschen, ca. 300 g (P: etwas mehr)
60 Gramm   Schalotten, in feinen streifen
250 Gramm   Mehlige Kartoffeln; gewürfelt
1 Essl.   Olivenöl
500 ml   Gemüsebrühe
      Salz
      Pfeffer
20 Gramm   Gehackte geschälte Mandeln; geröstet
2-3 Essl.   Chardonnay-Essig (P: Original 4 El*)
1/2 Teel.   Zitronenschale; fein abgerieben
2 Essl.   Ungeröstetes Sesamöl
1/2 Teel.   Schwarzkümmel
500 ml   Buttermilch
1     Beet Gartenkresse (P: Schnittlauchröllchen)

Quelle

  modifiziert nach
  essen & trinken 3/2017
  Erfasst *RK* 03.04.2017 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Suppe die Radieschen waschen und putzen, dabei die Blätter abschneiden. Blätter trocken schleudern. Radieschen in kleine Würfelchen schneiden.

Das Öl in einem Topf erhitzen, die Schalotten darin glasig dünsten. Kartoffeln zugeben, mit Brühe auffüllen. Abgedeckt bei mittlerer Hitze 15 Minuten kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit für das Relish Essig mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale, Sesamöl und Schwarzkümmel verrühren. Mandeln und Radieschen zugeben, gut vermengen und beiseitestellen.

Die Radieschenblätter zur fertig gegarten Suppe geben und mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Die Buttermilch unterrühren (Suppe darf jetzt nicht mehr kochen!). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe in vorgewärmte tiefe Teller gießen, mit 1-2 El Relish beträufeln und mit abgeschnittener Gartenkresse bestreuen. Mit dem restlichen Relish servieren.

Anmerkung Petra: im Original mit 4 El Essig etwas Säurehaltig, würde ich beim nächsten Mal reduzieren. Ansonsten fanden wir die lauwarme Suppe mit dem knackigen Relish aber prima!

Pro Person etwa 400 kcal.

=====

Print Friendly and PDF

Scharfe indische Linsen-Gemüse-Suppe mit Erbsensprossen

Brrr, was war das für eine Kälte in den letzten Tagen! Wir sind doch tatsächlich wieder durch den Winterwald gestapft, schneebedeckte Tannen standen Spalier…

Scharfe indische Linsen-Gemüse-Suppe mit Erbsensprossen

Wie gut, dass ich für diesen Tag ein wärmendes Süppchen vorbereitet hatte. Die Wärme kam sowohl von der Hitze, als auch von der Schärfe 🙂 Das Rezept für die Spiced vegetable soup with lentils and roasted chilli kommt als #dKduW-Beitrag ("dein Kochbuch, das unbekannte Wesen") aus Anjali Pathaks Secrets from My Family Kitchen* und ist online auch hier zu finden.

Eigentlich sollte man dafür frische Chilis direkt über der Gasflamme oder unter dem Grill rösten. Meine Chili-Vorräte sind eingefroren, also habe ich ersatzweise Chipotles verwendet, also geräucherte und getrocknete Jalapeños. Schon beim Kosten des Einweichwassers war klar: das wird eine pikante Angelegenheit! Meine heimischen Jalapeños kommen doch deutlich milder daher.

Eine weitere Änderung habe ich vorgenommen: statt ein paar Brokkoliröschen habe ich für den Finish meine frisch gezogenen Erbsensprossen verwendet.

Ein Klecks Joghurt macht sich prima auf der scharfen und belebenden Suppe und sorgt für Abkühlung 🙂

Zutaten anschmoren

Anschmoren von Zwiebeln, Linsen, Möhren, Stangensellerie, frisch hergestelltem Punjabi Garam Masala und Gewürzen

Zutaten Punjabi Garam masala

Die Herstellungsweise des Punjabi Garam Masala kann man bei Foodfreak und Foodina nachlesen. Ich habe die Haupt-Ader der Lorbeerblätter entfernt und diese mit den Gewürzen in der Pfanne geröstet, dann alles im Thermomix bzw. in der Gewürzmühle fein gemahlen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Scharfe indische Linsen-Gemüse-Suppe mit Erbsensprossen
Kategorien: Suppe, Gemüse, Hülsenfrüchte, Vegetarisch, Indien
Menge: 4 Teller

Zutaten

2     Rote Chilis; geröstet (s.u.) ODER
2     Chipotle-Chilis (meine Alternative)
2 Essl.   Öl
2     Zwiebeln; in Streifen
2     Lorbeerblätter
1 1/2 Teel.   Kreuzkümmelsamen
2/3 Essl.   Garam Masala (P: Punjabi Garam Masala selbst
      -gemacht)
2-3     Möhren; geschält, gewürfelt
2     Selleriestangen; abgezogen, gewürfelt
2     Knoblauchzehen; fein gehackt
200 Gramm   Braune Linsen; 30 Minuten eingeweicht, dann
      -abgegossen
1 Ltr.   Heiße Gemüsebrühe (P: selbst gemacht)
      Salz
75 Gramm   TK-Blattspinat; oder Babyspinat
50 Gramm   Erbsensprossen; oder Brokkoliröschen wie Original
      Zitronensaft; zum Abschmecken
H ZUM SERVIEREN
      Griechischer Joghurt
      Erbsensprossen
      Sellerieblättchen; nach Belieben
      Geröstete Zwiebeln (s.u.)

Quelle

  Anjali Pathak
  Secrets from My Indian Family Kitchen
  Erfasst *RK* 20.04.2017 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Chilis direkt über der Gasflamme oder dem Grill unter Wenden rösten, bis die Haut Blasen wirft und schwarz wird. Chilis mit Folie oder einem feuchten Tuch abdecken und abkühlen lassen. Die Haut der Chilis abziehen, Chilis hacken, dabei Kerne nach Belieben entfernen.

Meine Alternative: Frische Chilis waren nicht vorhanden, ich habe habe deshalb 2 Chipotles verwendet (getrocknete, geräucherte Jalapenos). Diese halbieren, Kerne entfernen, dann mit heißem Wasser übergießen und quellen lassen. Chilis dann hacken, Einweichwasser bei der Brühe mit verwenden.

1 1/2 El Öl in einem breiten Topf erhitzen und die Zwiebeln darin langsam in etwa 10 Minuten goldbraun braten. Die Hälfte der Zwiebeln entnehmen und beiseite stellen, die restlichen Zwiebeln knapp 5 Minuten weiterbraten, sie sollen tiefgoldbraun und knusprig werden. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Das restliche Öl in den Topf geben, Lorbeerblätter und Kreuzkümmel einrühren, dann die zuerst entnommenen helleren Zwiebeln wieder dazu geben. Nun Garam masala, Möhren, Stangensellerie, Knoblauch, die vorbereiteten gehackten Chilis und die abgetropften Linsen einrühren. Alles etwa 5 Minuten unter Rühren anschmoren, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Zum Kochen bringen und etwa 40 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Linsen und das Gemüse weich sind. Die Suppe salzen.

Lorbeerblätter entnehmen und mit dem Pürierstab mehrmals kurz durchmixen, es soll nur ein Teil der Suppe püriert werden. Den Topf wieder auf den Herd stellen, den TK-Spinat zugeben und etwa 5 Minuten garen, dann die Erbsensprossen einrühren und 2 weitere Minuten mitgaren, Suppe mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Die Suppe in eine Terrine füllen, mit einem Klecks Joghurt garnieren und mit den gebratenen Zwiebeln, frischen Erbsensprossen und falls gewünscht ein paar Sellerieblättchen bestreuen. Restlichen Joghurt separat dazu servieren.

Anmerkung Petra: Sehr schöne würzige Linsensuppe!

*Die Chipotles waren eine spontane Notlösung, haben aber wunderbar funktioniert. Mit 2 Chilis ist die Suppe ziemlich scharf, aber gut! Brokkoli hatte ich nicht, aber frisch gezogene Erbsensprossen fanden wir auch prima.

**Die Herstellungsweise des Punjabi Garam Masala kann man bei Foodfreak und Foodina nachlesen.

=====

Print Friendly and PDF

Merken

Merken

Merken