Alpenländische Fischsuppe mit Huhn oder Forellen-Hühner-Bouillabaisse

Heute präsentiere ich wieder ein Gericht, mit dem ich im Rahmen der Aktion #freitagskochtdermann von Helmut verwöhnt wurde.

Forellen-Hähnchen-Bouillabaisse

Auch er hat sich das neue Kochbuch von Dani & Roland Trettl Kochen zu zweit* vorgenommen und daraus die Forellen-Hühner-Bouillabaisse ausgesucht, im zugehörigen Video auch Alpenländische Fischsuppe mit Huhn genannt. Klingt ein bisschen drollig von der Zusammensetzung her, stellte sich aber als sehr stimmige Kombination heraus.

Fischfond

Die Forelle stammt noch aus dem letzten Jahr – so langsam müssen die Vorräte aus dem Tiefkühler, ab Mai beginnt die neue Angel-Saison, der Fliegenfischer scharrt schon ungeduldig mit den Füßen 😉

Fürs Rezept wird zuerst  aus Karkasse und den beim Entbeinen der Schenkel angefallenen Knochen sowie etwas Gemüse ein Fond gekocht, mit dem dann die eigentliche Suppe aufgegossen wird.

Helmut war zwar eine ganze Weile in der Küche beschäftigt, der Aufwand hat sich aber absolut gelohnt, wie wir übereinstimmend fanden. Es ist ein sehr harmonisches, vom Geschmack her kräftiges, aber doch leichtes Gericht entstanden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Forellen-Hühner-Bouillabaisse
Kategorien: Fisch, Hähnchen, Suppe
Menge: 3 Portionen

Zutaten

1 Forelle 480 g küchenfertig
2 klein. Hähnchenschenkel
H FORELLEN-HÜHNER-FOND
1 Essl. Olivenöl
1 Forellen-Karkasse, ohne Haut, ohne Kiemen
2 Hähnchenschenkelknochen
2 Fenchelknollen; nur die äußerste Schicht,
-gewürfelt
3-4 Stängel Staudensellerie, gewürfelt
2 Zwiebeln; grob gewürfelt
3-4 Knoblauchzehen, geschält, angedrückt
4-5 Petersilienstängel, grob geschnitten
20 Gramm Ingwer, in Stifte geschnitten
10 Safranfäden oder 1 Portion gemahlener Safran
50 ml Weißwein
50 ml Noilly Prat
1 groß. Tomate; grob gewürfelt
1/2 Teel. Fenchelsaat
1 Dicke Scheibe Zitrone, ohne Schale, grob
-gewürfelt
Salz
Wasser
H SUPPE
200-250 Gramm Festkochende Kartoffeln
2 Hähnchenschenkel; entbeint mit Haut, in
-mundgerechte Stücke geschnitten
2 Forellenfilets; enthäutet, in mundgerechte Stücke
-geschnitten
2 Fenchelknollen; die inneren Teile, längs
-halbiert und in schmale Streifen geschnitten
1 Essl. Olivenöl
Salz
1/2 Teel. Piment d’Espelette oder andere milde Chili-
-Mischung
1,2 Ltr. Hühner-Forellen-Fond (s.o.)
1 Teel. Glatte Petersilie, grob gehackt
1 Teel. Koriandergrün, grob gehackt

Quelle

modifiziert nach
Dani & Roland Trettl
Kochen zu zweit
Erfasst *RK* 19.03.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Hähnchenschenkel entbeinen, das Fleisch mit Haut und die Knochen separat bereitstellen.

Die Forelle filetieren und entgräten, Karkasse und Filets bereitlegen, Haut und Kiemen wegwerfen.

Öl in einem großen Topf erhitzen, Forellenkarkasse und Hähnchenknochen 1 Minute unter Rühren anbraten, ohne dass sie Farbe nehmen. Fenchel, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch dazu geben, farblos dünsten. Petersilienstängel, Ingwer und Safran dazugeben, umühren.

Den Ansatz mit Wein und Noilly Prat ablöschen, Fenchelsaat und Zitrone dazu geben und weiter dünsten. Mit so viel Wasser auffüllen, so dass alles bedeckt ist. Aufkochen, Deckel auflegen und alles bei kleiner Hitze 30 Minuten weiter köcheln lassen.

Den Topf von der Platte ziehen alles weitere 15 Minuten ziehen lassen. Den Fond durch ein Spitzsieb abgießen und alle festen Bestandteile entsorgen. Fond mit Salz abschmecken.

Zwischenzeitlich die Kartoffeln kochen, pellen, größere Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden, beiseite stellen.

In einem weiten Topf das Öl erhitzen und das Hähnchenfleisch auf der Hautseite anbraten, während des gesamten Kochvorgangs nicht wenden.

Die Kartoffeln dazugeben und anbraten, dabei mehrfach wenden, salzen und eine Prise Chilipulver zugeben.

Jetzt die Fenchelstreifen dazugeben, ebenfalls salzen und mit Chilipulver bestreuen. Alles etwa 15 bis 20 Minuten unter Rühren braten. Das Hühnerfleisch darf nicht mehr roh sein, die Fenchelstreifen sollen gar, aber noch bissfest sein.

Jetzt mit dem Forellen-Hühner-Fond aufgießen, alles aufkochen, dann den Topf von der Platte ziehen. Koriandergrün und Petersilie einrühren, die Forellenstücke einlegen, sanft umrühren, den Deckel auf den Topf legen und 3 Minuten ziehen lassen. Nochmal abschmecken und servieren.

Anmerkung Helmut vom 19.03.2021:

Eine überraschende Zusammensetzung der Zutaten. Die Trettls hatten darüber hinaus noch 4 Riesengarnelen mit verkocht, was mir aber zu viel war. Der Geschmack ist harmonisch, herzhaft und zugleich fein. Obwohl etwas aufwendig, würde ich das originelle Rezept jederzeit wieder machen.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Linsen-Tomatensuppe

Als Kind konnte ich Linseneintopf, der bei meiner Mutter regelmäßig auf den Tisch kam, nicht sehr viel abgewinnen. Inzwische liebe ich Linsen in jeder Form! Begleitet wurde der Linseneintopf damals stets von einer Flasche Essig, aus der sich jeder bei Tisch bedienen durfte.

Linsen-Tomatensuppe

Bei dieser Suppe werden kleine Berglinsen mit rustikaler Tomatenpolpa kombiniert, heller Balsamico bringt hier die kräftige Säure mit. Erfreulicherweise zeigt der Kalorienzähler nur etwa 450 kcal pro Person an, was das Essen für einen 5:2-Fastentag qualifiziert und die Bäuche angenehm wohlig füllt 🙂 Dazu kommt noch, dass das Verspeisen von Linsen im neuen Jahr gefüllte Geldbeutel und Wohlstand verspricht. Wenn das kein Argument für diese Suppe ist…

Das Original bei der lecker verwendet Passata – mir gefällt das grobe Tomatenfruchtfleisch hier aber wesentlich besser.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Linsen-Tomatensuppe
Kategorien: Suppe, Hülsenfrüchte, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

125-150 Gramm Berglinsen (P: umbrische Berglinsen)
2 Knoblauchzehen; fein gewürfelt
1 groß. Zwiebel; fein gewürfelt
20 Gramm Olivenöl
1 Prise Zucker
1 Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
1 Teel. Paprikapulver
Salz
Pfeffer
1 Essl. Tomatenmark
3 Essl. Heller Balsamico-Essig
1 Flasche Polpa Rustica (690 g) stückige Tomaten
500 ml Wasser
2 Essl. Koriandergrün; gehackt (P TK)
1 Frühlingszwiebel; in Ringen

Quelle

modifiziert nach
LECKER 10/2020
Erfasst *RK* 08.12.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Linsen nach Packungsanleitung etwa 20 Minuten in Salzwasser garen, dann abgießen.

Das Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Eine Prise Zucker, Kreuzkümmel, Paprikapulver und Tomatenmark zugeben und 2-3 Minuten anschwitzen. Den Essig zugießen und kurz einköcheln. Die Tomaten und das Wasser angießen, etwa 30 Minuten köcheln lassen, nach Bedarf noch Wasser angießen.

Die Linsen in die Suppe geben und weitere 10 Minuten sanft köcheln lassen. Die Suppe nochmal abschmecken, den Koriander unterrühren.

Die Suppe mit deen Frühlingszwiebelringen bestreut servieren.

Anmerkung Petra: klasse Diätessen! Mit 150 g Linsen pro Person etwa 450 kcal.

=====

Süßkartoffelgulasch mit Champignons

Vielleicht sucht jemand vor den doch meist üppigeren Feiertagen noch ein leichtes, wärmendes Gericht?

Süßkartoffelgulasch

Dem kann ich dieses Süßkartoffelgulasch ans Herz legen, das wir an einem 5:2-Fastentag gegessen haben. Pro Person schlägt es mit etwa 400 kcal zu Buche. Ich habe das Original aus der lecker etwas abgewandelt und mehr Champignons eingebaut, da ich die Packung leerbekommen wollte.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Süßkartoffel-Gulasch mit Champignons
Kategorien: Eintopf, Gemüse, Vegetarisch, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

400 Gramm Champignons; geputzt, geviertelt
350 Gramm Süßkartoffeln; in Würfeln von 2 cm
1 Rote Paprikaschote (250 g); gewürfelt
50 Gramm Lauch; in Ringen
300 ml Heißes Wasser
1 Teel. Thymian
20 Gramm Öl
2 Teel. Tomatenmark
2 Teel. Mildes Paprikamark (Tatli Biber Salcasi),
-optional
Salz
Pfeffer
250 Gramm Tomaten; gehäutet, geviertelt (P. meine TK-
-Tomaten)
Kresse; zum Bestreuen
1/2 Bio-Zitrone; Schale abgerieben und etwas Saft
100 Gramm Vollmilchjoghurt

Quelle

modifiziert nach
LECKER 7/2016
Erfasst *RK* 31.10.2016 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Hälfte des Öls in einem Schmortopf erhitzen. Die Pilze darin kräftig anbraten, dann herausnehmen.

Den Rest Öl in den Topf geben und Süßkartoffeln, Paprika und Lauch darin anbraten. Das Tomatenmark und die Paprikapaste einrühren und kurz anschwitzen. Die Pilze wieder zugeben und mit heißem Wasser aufgießen. Das Gericht mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, aufkochen und zugedeckt etwa 5 Minuten schmoren. Nun die Tomaten einrühren und alles weitere 15-20 Minuten sanft schmurgeln lassen. Ich habe gegen Ende einige der Süßkartoffelstücken zerdrückt, um eine sämige Konsistenz zu bekommen. Nach Bedarf noch Flüssigkeit angießen.

Den Joghurt mit etwas geriebener Zitronenschale und Zitronensaft verrühren.

Das Süßkartoffel-Gulasch in tiefen Tellern mit etwas Joghurt und Kresse servieren.

Anmerkung Petra: hat uns ausgezeichnet geschmeckt! Pro Portion etwa 400 kcal.

=====

Würzig-saure Garnelensuppe aus Vietnam – canh chau tom

Die kulinarische Weltreise, organisiert von volkermampft, entführt uns im Dezember nach Vietnam. Im Land selbst war ich leider noch nicht. Ich habe aber beste Erinnerungen an einen Besuch in einen absolut authentischen Restaurant im Pariser Quartier asiatique, wohin uns vor 20 Jahren ein französischer Bekannter mit seinem vietnamesischen Schwiegersohn geführt hat. Ich werde nie die Teller mit Kräuterbergen vergessen, die auf dem Tisch standen und die Asiatin am Nachbarstisch, die eine Schere aus der Tasche zog und sich üppig frisches Grün auf ihr Gericht schnibbelte 🙂

Würzig-saure Garnelensuppe

Diese würzig-saure Garnelensuppe stammt aus dem Süden Vietnams. Tamarinde steuert die Säure bei, dazu kommen knackig-frische Zutaten wie Bohnen- und Bambussprossen und frische Ananas. Die Garnelen werden mit Fischsauce und Chilis mariniert und ziehen am Schluss nur noch kurz in der Suppe, so bleiben sie schön saftig.

Zutaten

Mise en place für die Suppe

Das Rezept stammt übrigens aus Nicole Routhiers The Foods of Vietnam* (ich nehme an, Vietnam – eine kulinarische Entdeckungsreise in 150 Rezepten* ist die deutsche Übersetzung).

Ich habe schon eine ganze Reihe von weiteren Gerichten aus Vietnam ausprobiert:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Würzig-saure Garnelensuppe – canh chua tom
Kategorien: Suppe, Gemüse, Krustentier, Vietnam
Menge: 4 Schalen

Zutaten

H TAMARINDE
45 Gramm Tamarindenblock mit Kernen; ersatzweise 1 1/2 El
-Tamarindenkonzentrat
80 ml Kochendes Wasser
H SHRIMPS
200 Gramm Rohe Shrimps mit Schale; geschält 170 g
2 klein. Knoblauchzehen; fein gehackt
Schwarzer Pfeffer
1 Teel. Fischsauce
H SUPPE
1 1/2 Essl. Öl
1 groß. Schalotte; in Streifen
2 Stangen Zitronengras; in Stücken von 5 cm, Knolle
-angequetscht
1 groß. Tomate; geschält, in Spalten (P: ananastomate)
1 Essl. Zucker
200 Gramm Frische Ananas netto; in Stückchen
100 Gramm Bambussprossen; in Streifen (P: aus der Dose,
-abgespült)
800 ml Wasser
Tamarindenmark; s.Rezept
1/2 Teel. Salz; nach Bedarf mehr
3 Essl. Fischsauce
2 Frische rote Chilis; gehackt (P: Hanoi Red)
125 Gramm Frische Bohnensprossen; abgespült
1 Frühlingszwiebel; in Ringen
2 Essl. Frische Minze; in Streifen

Quelle

Nicole Routhier
The Foods of Vietnam
Erfasst *RK* 11.12.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Tamarindenblock mit dem kochenden Wasser übergießen und 15 Minuten quellen lassen. Alles gut verrühren und so viel Mark wie möglich lösen. Die Mixtur durch ein Sieb streichen und das Mark auffangen.

Die Shrimps schälen, jeden Shrimp der Länge nach halbieren (P: große nochmal quer durchschneiden). Die Shrimps mit Knoblauch, Fischsauce und Pfeffer 30 Minuten marinieren.

In einem 2 l-Topf das Öl erhitzen. Die Schalotten und das Zitronengras zufügen und kurz andünsten, die Schalotten sollen nicht bräunen. Die Tomate und den Zucker zugeben und einige Minuten bei mittlerer Hitze schmoren. Ananas und Bambussprossen zugeben und 2 Minuten mitgaren. Nun das Wasser zugießen und bei starker Hitze zum Kochen bringen. Das Tamarindenmark, das Salz und die Fischsauce einrühren. Die Hitze etwas reduzieren und alles 5 Minuten köcheln lassen.

Die Shrimps, Chilis und Sprossen einrühren und 1 Minute erhitzen. Zuletzt Frühlingszwiebeln udn Minze beifügen, den Topf vom Herd nehmen. Das Zitronengras herausfischen, die Suppe in eine vorgewärmte Terrine schöpfen und sofort servieren.

Anmerkung Petra: ein feiner Suppentopf mit ausgewogenem Süße-Säure- Spiel und der für Vietnam so typischen Frische, hier durch Bohnen- Bambussprossen und Ananas. Die Shrimps bleiben durch die kurze Garzeit schön saftig. Nach Belieben kann man noch mehr Chilis dazu reichen.

Die Shrimps können durch festen weißfleischigen Fisch ersetzt werden.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Die Gerichte der Mitreisenden (wird im Laufe des Monats aktualisiert):

Jill von Kleines Kuliversum mit Vietnamesischer Kohlrabi Salat mit Austernpilzen
Jill von Kleines Kuliversum mit Nước chấm chay – vegane „Fisch“soße
wilma von Pane-Bistecca mit Vietnamesische Tofu Fruehlingsrollen
Wilma von Pane-Bistecca mit Vietnamesische Schweinefleisch Hackbaellchen
Simone von zimtkringel mit Vietnamesischer Kaffee
Susi von Turbohausfrau mit Bánh Bao mit Hendfülle
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Nem Nuong – Vietnamesische Fleischbällchen in Reispapier mit Erdnussauce
Sonja von fluffig & hart mit Bánh cam – vietnamesische Sesambällchen
Sonja von fluffig & hart mit Tôm rang thịt ba chỉ – karamellisierter Schweinebauch mit Garnelen
Wilma von Pane-Bistecca mit Vietnamesische Blaetterteig Ravioli
Britta von Brittas Kochbuch mit Klassische Traditionelle Dipsauce (Nước chấm truyên thông)
Britta von Brittas Kochbuch mit Grüner Papayasalat (Nộm đu đủ xanh)
Britta von Brittas Kochbuch mit Schweinefleischspieße (Thịt lợn xiên)
Britta von Brittas Kochbuch mit Pho mit Hühnerfleisch (Phở gà)
Britta von Brittas Kochbuch mit Gedämpftes Omelett (Trứng Hấp)
Susanne von magentratzerl mit Hühnchen-Pho aus dem Instant Pot /Schnellkochtopf
Wilma von Pane-Bistecca mit Sườn heo Việt Nam – Vietnamesische Schweinerippen
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Vietnamesisch gegrillte Riesengarnelen mit buntem Wokgemüse und scharfem Mangosalat
Ute von Wiesengenuss mit PHO GA – oder es gibt Suppe zum Frühstück!
Volker von Volkermampft mit Bun Cha – vietnamesische Hackbällchen mit Reisnudeln und Nuoc Cham Soße
Sylvia von Brotwein mit Schweinebauch asiatisch – Schweinebraten vietnamesische Art
Sylvia von Brotwein mit Tofu vietnamesisch – Seidentofu mit Shiitake Pilzen

Erbsensuppe mit Räucherhaxe und knusprigen Kartoffelwürfelchen

Beim Abtauchen in die Tiefkühltruhe fand sich noch eine Schweinshaxe, die Helmut im Frühjahr kalt geräuchert hatte. Die sollte dringend verwertet werden.

Erbsensuppe mit RÄucherhaxe und knusprigen Kartoffelwürfelchen

Meine Idee: die Haxe als Einlage für eine Suppe aus grünen Schälerbsen nutzen.  Dazu kamen fürs Auge und fürs „Mouthfeeling“ noch ein paar knusprige Kartoffelwürfelchen aus der Pfanne.

Instant Pot

Die Hülsenfruchtsuppe bot beste Gelegenheit, mein neues Spielzeug, den Instant Pot Duo Evo Plus* 10-in-1 Schnellkochtopf zu erproben. Ich habe sonst immer einen großen Bogen um herkömmliche Schnellkochtöpfe gemacht, aber um den Instant Pot schleiche ich schon länger herum. Beim letzten Prime Day habe ich dann zugeschlagen 🙂

Erbsensuppe Collage

Nach dem ersten Testlauf kann ich sagen: das Anschmoren des Suppengemüses mittels der Sauté-Funktion und das völlig unkomplizierte Dampfgaren machen die Verwendung zum Vergnügen 🙂 Inzwischen habe ich auch schon Hühnerbrühe im Topf gekocht – hierbei verkürzt sich gegenüber der herkömmlichen Herstellung die Garzeit, der Abzug muss nicht laufen und man muss die Temperatur nicht überwachen. Ich habe dem Instant Pot also gleich mal eine eigene Rubrik spendiert und freue mich auf weitere Experimente.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Erbsensuppe mit Räucherhaxe und knusprigen Kartoffelwürfelchen
Kategorien: Suppe, Hülsenfrüchte, Schwein, InstantPot
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 Essl. Butterschmalz
1 Zwiebel; gewürfelt
1 Möhre; gewürfelt
1 Stück Sellerie; gewürfelt
1/2 Lauchstange; in Ringen
250 Gramm Grüne Schälerbsen; über Nacht eingeweicht*
1-2 Geräucherte Schweinshaxen* (hier kalt
-geräuchert); je nach Größe
1 Ltr. Fleischbrühe
Salz
Pfeffer
50 Gramm Schmand; optional
H KARTOFFELWÜRFELCHEN
1 Essl. Butterschmalz
250 Gramm Festkochende Kartoffeln
Schnittlauchröllchen; zum Bestreuen

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 23.10.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Butterschmalz in den Instant Pot geben und mit der Sauté- Funktion erhitzen. Zwiebeln, Möhre, Sellerie und Lauch darin anschwitzen, salzen. Die abgegossenen Erbsen dazugeben, die Schweinshaxe einlegen und mit der Rinderbrühe aufgießen. Den Topf schließen, auf Pressure Cook, High, 30 Minuten stellen. Nach Beendigung des Kochprogramms 25-30 Minuten natürlich abdampfen lassen, den Rest manuell abdampfen.

Die Schweinshaxe herausnehmen, die Schwarte entfernen, das Fleisch vom Knochen lösen und würfeln.

Die Kartoffeln schälen und in 1 cm Würfelchen schneiden. Diese kurz in kaltes Wasser legen, dann in ein Sieb schütten und abtropfen lassen.

Nach Belieben den Schmand zur Suppe geben und alles mit dem Mixstab pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Haxenfleisch wieder zugeben.

Die Kartoffelwürfelchen in heißem Butterschmalz rundum knusprig braten, salzen, auf Küchenpapier entfetten und in ein Schälchen füllen.

Die Erbsensuppe mit Schnittlauchröllchen und den Kartoffelwürfelchen servieren.

Anmerkung Petra: ich hatte eine Schweinsvorderhaxe, die ausgelöst 250 g Fleisch ergab.

*Einweichen der Erbsen wäre bei der langen Garzeit wohl nicht nötig. So ist die Flüssigkeitszugabe aber besser zu regulieren, da die Erbsen schon gequollen sind. Die Suppe ist nicht übermäßig dick. Wer eher einen Eintopf möchte, sollte etwas mehr Erbsen verwenden.

=====

Rheinische Schnibbelbohnensuppe mit fermentierten Bohnen

Sylvia von Brotwein lädt im September zur dritten Runde des Bloggerevents Deutsche Küche ein: die Reise geht nach Nordrhein-Westfalen. Aus ganz praktischen Gründen habe ich mich für eine Rheinische Schnibbelbohnensuppe entschieden.

Fermentierte Schnibbelbohnen

Da ich dieses Jahr nämlich eine üppige Bohnenernte einfahren durfte (die seit Anfang August bis heute andauert!), habe ich ein Experiment gewagt und 900 g meiner breiten Stangenbohnen fein geschnitten und mit Salz in ein großes Bügelglas eingelegt. Im Lauf von 4-5 Wochen wurden daraus durch Milchsäuregärung fermentierte Schnibbelbohnen. Aus einem Teil der Bohnen soll eine Rheinische Schnibbelbohnensuppe werden.

Beinscheiben-Brühe

Dafür braucht man erst einmal eine kräftige Fleischbrühe. Ich habe mich diesmal an einem Rezept von Meuth/Duttenhofer orientiert und eine Beinscheibe mit etwas Suppengemüse und Gewürzen langsam gargekocht.

Fermentierte Schnibbelbohnen

Die Schnibbelbohnen (die noch roh sind und vor dem Verzehr gekocht werden müssen, um das giftige Phasin zu zerstören)!) habe ich in ein Sieb gegeben und die Lake weggeschüttet.

Suppe kochen

Die fermentierten Bohnen brauchen wesentlich länger als ihre nicht fermentierten Kollegen. Meine Suppe habe ich knapp 90 Minuten geköchelt, bis ich sie fertig fand. Durch die Säure zerfällt auch das andere Gemüse bei der langen Garzeit nicht.

Schnibbelbohnensuppe

Am Schluss kommt noch Schmand dazu, dann geht es an’s Servieren.

Unser Fazit: geschmeckt hat die Suppe gut. Ob ich mir allerdings nochmal das Prozedere antun würde, wage ich doch zu bezweifeln. So schlecht schmeckt meine bisherige Version der rheinischen Bohnensuppe (mit frischen Bohnen) nämlich auch nicht, die ich schon seit Studententagen koche 😉

In einigen Gegenden bekommt man saure Bohnen* (Fitzebohnen, Salz-Schneidebohnen) fertig zu kaufen. Dann geht natürlich alles etwas schneller! Als Alternative zur Beinscheiben-Brühe empfehle ich meine Standard-Fleischbrühe, als Fleischeinlage bieten sich Mettenden an, die den Eintopf etwas würziger machen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Fermentierte Schnibbelbohnen
Kategorien: Gemüse, Fermentieren
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

1000 Gramm Stangenbohnen; geputzt gewogen
25 Gramm Unraffiniertes Ursalz/Steinsalz ohne Zusätze
H SOWIE
1 1 l-Bügelglas
1 Gewicht

Quelle

nach
Wilde Fermente
Erfasst *RK* 05.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Schneidebohnen waschen, die Enden abschneiden und mit einem scharfen Messer oder einem Bohnenschneider in 2-3 mm dünne Scheiben schneiden.

Die kleingeschnittenen Bohnen mit dem Salz vermischen (2,5 % Salz, also 25 g pro Kilo geschnibbelte Bohnen verwenden), dabei etwas durchkneten, damit Lake austreten kann. Anschließend die Bohnen mit einem Teller und einem Stein oder einem anderen schweren Gegenstand beschweren und länger ziehen lassen.

Sobald sich genug Lake gebildet hat, werden die Bohnen sehr kompakt in das Bügelglas geschichtet, es dürfen keine Luftblasen eingeschlossen werden. Die Bohnen mit einem Gewicht beschweren und komplett unter die Lake drücken.

Das Glas verschließen und für mehrere Wochen (Petra: 5 Wochen) dunkel und bei Raumtemperatur aufstellen. Anschließend im sehr kühlen Keller oder im Kühlschrank lagern oder sofort weiterverarbeiten.

Anmerkung Petra: angesetzt 19.08.2020 900 g breite Bohnen mit dem Messer geschnitten + 22,5 g Steinsalz. Nach Bildung von Lake in großes Bügelglas gefüllt, beschwert, noch 100 g Lake mit 2,5 g Salz nachgefüllt, um alles komplett zu bedecken. Bei Rückkehr aus dem Urlaub (4 Wochen nach Ansetzen) war die Flüssigkeit komplett klar geworden.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rheinische Schnibbelbohnensuppe
Kategorien: Eintopf, Rind, Hülsenfrüchte, Rheinland
Menge: 4 Personen

Zutaten

H FÜR DIE BRÜHE
1 Zwiebel; halbiert
1 Möhre; gedrittelt
1/4 Lauchstange; halbiert
1 Beinscheibe von der Rinderwade (ca. 750 g)
1 1/2 Ltr. Wasser
3 Stängel Glatte Petersilie
3 Stängel Bohnenkraut
Salz
1/2 Teel. Pfefferkörner
3-5 Wacholderbeeren
3-5 Pimentkörner
2-4 Lorbeerblätter
H SUPPE
1 Essl. Öl
50 Gramm Gramm geräucherter Speck; fein gewürfelt
3/4 Lauchstange; in Streifen
1 Möhre; gewürfelt
500 Gramm Mehlige Kartoffeln; gewürfelt
500 Gramm Fermentierte Schnibbelbohnen
3 Petersilienstängel; nach Belieben
3 Stängel Bohnenkraut; nach Belieben
Kräftige Fleischbrühe (s.o)
Das gegarte Beinscheibenfleisch; gewürfelt
Pfeffer
200 Gramm Schmand

Quelle

modifiziert nach
Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer
Erfasst *RK* 17.09.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Evtl. schon am Vortag die Fleischbrühe herstellen:

Die Zwiebel halbieren und im Suppentopf etwas anrösten. Mit 1 1/2 L Wasser aufgießen, Lauch, Möhre und Beinscheibe in den Topf geben. Petersilie, Bohnenkraut, die Gewürze und Salz zugeben und langsam zum Kochen bringen. Die Brühe 3-4 Stunden sanft köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist.

Die Beinscheibe herausheben (das Mark auf geröstetem Brot genießen!), das Fleisch auslösen und in kleine Würfel schneiden.

Die Brühe durch ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb gießen und auffangen.

Für die Schnibbelbohnensuppe das Öl in einem Suppentopf erhitzen und den Speck darin auslassen. Nun kleingeschnittenen Lauch, Möhre und Kartoffeln im Fett andünsten, mit 1/2 l Brühe aufgießen und etwa 15 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen 500 g Schnibbelbohnen in ein Sieb geben und abtropfen lassen (Man kann die Bohnen abspülen – habe ich nicht getan).

Die Schnibbelbohnen in den Topf geben und einen weiteren halben Liter Brühe angießen. Wer mag, legt noch zusammengebundene Petersilien- und Bohnenkrautstängel dazu. Alles etwa 60-90 Minuten köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind. Nach Bedarf noch Brühe angießen. Gegen Ende der Garzeit das Beinscheibenfleisch zugeben, das Kräuterbündel entfernen.

Wenn die Suppe fertig ist, den Schmand und die gehackte Petersilie einrühren, die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Anmerkung Petra: recht aufwändige Angelegenheit! Die Suppe schmeckt durchaus gut, angenehm säuerlich. Die gesäuerten Schnibbelbohnen werden durch Kochen deutlich langsamer weich als unfermentierte Bohnen. Etwas würziger würde sie durch die Zugabe von Mettenden anstelle von Beinscheibe.

Bei Meuth/Duttenhofer wird weniger Brühe, dafür noch Buttermilch zugegeben und die Suppe nicht so lange gekocht. Erst beim Servieren wird etwas Schmand dazu serviert.

=====

Die Rezepte der Mitreisenden:

Sylvia von Brotwein mit Röggelchen Rezept – Roggenbrötchen & Brötchen aus Düsseldorf & Köln
Sylvia von Brotwein mit Münsterländer Bauernstuten mit Schmalz – Schmalzstuten
Britta von Brittas Kochbuch mit Westfälische Krüstchen – leicht und vegetarisch
Britta von Brittas Kochbuch mit Doppelback
Britta von Brittas Kochbuch mit Pannekoken met Pillewörmern (Münsterland)
Britta von Brittas Kochbuch mit Westfälisches Krüstchen, Version 2
Susanne von magentratzerl mit Rheinischer Sauerbraten
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Röggelchen – Deutsche Küche
Daniela von Leberkassemmel und mehr mit Ruhrpott Currywurstsauce

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!