Hühnertopf mit Reis und Gemüse

Am Wochenende haben wir uns von etwas frisch gefallenem Schnee nicht abhalten lassen und waren wieder geocachend unterwegs. Einige Fotos unserer Touren kann man übrigens im neu angelegten Blog Cascabel on Tour anschauen, dort werde ich in der nächsten Zeit auch noch ein paar ältere Ausflüge nachtragen.

Um am Sonntag Abend ein schön wärmendes Essen auf dem Tisch zu haben, wurde am Samstag Morgen der Crockpot bestückt:

Huhn im Crockpot

Ein Huhn, eingebettet in Gemüse, ergibt nach einigen Stunden eine aromatische Suppe mit saftigem Hühnerfleisch. Wer übrigens wie ich einige Stücke tiefgefrorenen Sellerie mit in den Topf gibt, darf sich nicht wundern, wenn die Garzeit von 7 Stunden nicht ausreicht!

Reistopf mit Huhn und Gemüse

Am Nikolaus-Abend stand dann dieser feine Hühnereintopf mit Reis auf dem Tisch. Eigentlich ist es aber gar kein Eintopf: das Gemüse (hier waren noch Möhren und Zucchini vorhanden) habe ich nämlich separat gedünstet. So bleibt der Eigengeschmack besonders gut erhalten und der Gargrad lässt sich auch leichter kontrollieren, als wenn man das Gemüse in der Suppe mit kocht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Reistopf mit Huhn und Gemüse
Kategorien: Eintopf, Geflügel, Hähnchen, Reis, Crockpot
Menge: 3 Portionen

Zutaten

1     Hähnchen
1-2     Möhren
1/4     Sellerieknolle
1     Lauchstange
1     Zwiebel
      Glatte Petersilie
      Frische Minze; nach Belieben
      Pfefferkörner
1     Lorbeerblatt
125 Gramm   Rundkornreis (Arborio)
      Salz
      Zitronensaft
H GEMÜSE
  Etwas   Butter
1 Prise   Zucker
      Salz
3-4 klein.   Möhren; in Scheiben
1 mittl.   Zucchini; nur das feste Äußere in Stücke
      -geschnitten

Quelle

  Erfasst *RK* 07.12.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Hähnchen mit der Brust nach oben in einen 3,5 l Crockpot legen. Das grob gewürfelte Gemüse, die Petersilienstängel und die Gewürze außen herum verteilen. Alles knapp mit Wasser bedecken, salzen.

Auf low etwa 6 Stunden garen. Das Huhn herausnehmen, leicht abkühlen lassen, das Fleisch ablösen und in mundgerechte Stücke zerpflücken, abgedeckt kalt stellen. Nach Belieben und Zeit Knochen nochmal in die Brühe geben und weitere 2 Stunden garen.

Die Brühe absieben und durch ein Tuch geben. Kalt stellen und entfetten.

Zur Fertigstellung die Brühe aufkochen. Den Reis einrieseln lassen, salzen und in 18-20 Minuten gar köcheln. Am Schluss das Hühnerfleisch zugeben und behutsam erwärmen. Mit Zitronensaft abschmecken, die feingeschnittene Minze einrühren.

Während der Reis gart, das Gemüse dünsten: Etwas Butter in einem weiten Topf erhitzen, eine Prise Zucker und Salz zugeben. Das Gemüse hineingeben, umrühren. Zugedeckt bissfest garen, bei Bedarf etwas Brühe angießen. Am Schluss soll die Flüssigkeit aber wieder verkocht sein.

Zum Servieren den Hühner-Reistopf in Teller geben und etwas Gemüse darauf verteilen.

=====

Risotto mit Topinambur und Artischocken

Die drei kleinen Artischocken aus dem Mangopaket mussten rasch verwertet werden – wie auch bei Foodfreak waren sie nicht mehr die frischesten.

Bei der Rezeptsuche stieß ich auf ein Rezept von Antonio Carluccio für ein Risotto con due carciofi, was prima mit den vorhandenen Mengen und Zutaten zu realisieren war: in ein etwas verwilderten Beet mit Spalier-Apfelbäumen, was direkt an eine unbebaute Wiese angrenzt, haben sich nämlich ein paar meiner eigentlich ausgerottenen Topinambur (sprich Jerusalems-Artischocken) geflüchtet, dieses Refugium gönne ich ihnen gerne. Also mit der Grabegabel hin und tatsächlich hatten sich einige verwertbare Knollen gebildet.

Risotto mit Artischocken und Topinambur

Als Brühe diente ein Entenfond, den ich wieder einmal aus der Karkasse einer gebratenen Ente gezogen hatte (das lohnt unbedingt – bitte daran denken und nicht einfach entsorgen, das wäre zu schade!).

Das Ergebnis: ein geniales Risotto mit feinem Artischockengeschmack und dem angenehmen Crunch der Topinambur. Jammerschade, dass ich hier so schlecht an Artischocken komme – das stünde bestimmt öfter auf dem Speiseplan! Und weil es uns so gut geschmeckt hat, reiche ich es zum Cucina rapida-Event von Man kann's essen ein.

Das Vorbereiten der Artischocken habe ich früher schon einmal hier festgehalten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Risotto mit Topinambur und Artischocken
Kategorien: Reis, Risotto, Topinambur, Artischocke, Italien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

600 ml   Hühner- oder Gemüsebrühe
4 Essl.   Olivenöl extra vergine
60 Gramm   Butter; zum Anbraten
1 klein.   Zwiebel; feingehackt
325 Gramm   Topinambur; geschält
4 klein.   Artischocken oder Herzen von
      -frischen großen Artischocken
350 Gramm   Risottoreis (Carnaroli, Vialone Nano oder
      -Arborio)
50 Gramm   Parmesan; frisch gerieben
40 Gramm   Butter; zum Fertigstellen
2 Teel.   Frische glatte Petersilie; feingehackt
      Meersalz
      Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Quelle

  Antonio Carluccio, Viva
  Italia, W. Heyne Verlag
  ISBN 3-453-09752-1
  Erfasst: Viviane Kronshage

Zubereitung

Risotto con due carciofi

Die Brühe zum Kochen bringen.

In einer Pfanne die Zwiebel im Öl mit 60 g Butter dünsten, bis sie weich ist, aber noch keine Farbe angenommen hat. In dünne Scheiben geschnittenen Topinambur und ebenso vorbereitete Artischocken dazugeben und bei mittlerer Hitze leicht bräunen. Etwas Brühe hinzufügen und 2 Minuten garen. Den Reis dazugeben und durchrühren, bis alle Körner mit Fett überzogen sind. Nach und nach die Brühe angießen, bis sie vollständig aufgenommen und der Reis weich ist, aber noch Biss hat. Von der Kochstelle nehmen und Parmesan, 40 g Butter und Petersilie hinein rühren.

Abschmecken und servieren.

Anmerkung Petra: Halbes Rezept mit 3 kleinen Artischocken (geputzt und in Spalten geschnitten) sowie 160 g Topinambur geschält gemacht. Artischocken und Topinambur zusammen mit Reis angebraten, mit etwas Weißwein abgelöscht. Brühe war ziemlich konzentrierter Entenfond (aus der gebratenen Karkasse gekocht). Tolles Artischocken-Aroma, schöne Textur durch die Topinambur – ganz wunderbar!

=====

Curry-Muscheln auf Reis – Mexilhões com caril

Schon seit August liegt hier das neue Kochbuch von David Leite The New Portuguese Table: Exciting Flavors from Europe's Western Coast. Leite kenne ich schon ziemlich lange von seiner Webseite Leite's Culinaria, auf der er Rezepte aus den verschiedensten Kochbüchern vorstellt. Jetzt endlich bin ich dazu gekommen, etwas aus seinem eigenen Kochbuch mit portugiesischen Rezepten zu kochen.

Curry-Muscheln auf Reis

Curry hätte ich ja gar nicht unbedingt in Portugal erwartet, aber anscheinend haben die Portugiesen eine besondere Vorliebe dafür – eigentlich verständlich, wenn man die alten Gewürz- und Handelswege betrachtet. Normalerweise wird das Gericht mit Shrimp gemacht, die Muschelvariante gibt es aber auch.

Vorsicht mit der Zugabe von Piri Piri Sauce – ich habe eine Marke extra hot verwendet, was den ursprünglichen Currygeschmack etwas in den Hintergrund gedrängt hat, bzw. mit dem Curry zu etwas geschmacklich Neuem verschmolzen ist.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Curry-Muscheln auf Reis
Kategorien: Muschel, Portugal
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel; gehackt
1     Knoblauchzehe; gehackt
2-3     Tomaten; gehäutet, entkernt, gewürfelt
1 Essl.   Currypulver
  Etwas   Gemahlener Ingwer
1 Prise   Zimt
1 kg   Miesmuscheln; geschrubbt, offene und kaputte
      -aussortieren
125 ml   Weißwein
80 ml   Sahne
      Piri-Piri-Sauce; nach Geschmack
      Salz
      Pfeffer
      Koriandergrün; gehackt
      Gekochter weißer Reis

Quelle

  modifiziert nach
  David Leite
  The New Portuguese Table
  Erfasst *RK* 20.11.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Mexilhões com caril

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin etwa 15 Minuten goldbraun anschwitzen. Den Knoblauch zugeben und eine weitere Minute braten. 2/3 der Tomatenwürfel unterrühren. Curry, Ingwer und Zimt zugeben und etwa 1 Minute unter Rühren braten, bis die Gewürze anfangen zu duften. Die Pfanne beiseite stellen.

Den Wein in einen großen Topf geben und mit geschlossenem Deckel zum Kochen bringen. Die Muscheln zugeben und auf großer Hitze unter gelegentlichem Rütteln einige Minuten dünsten, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Die Muscheln durch ein feines Sieb gießen, den Sud auffangen.

Die Muscheln aus der Schale lösen, dabei 6 Stück zur Dekoration komplett lassen. Muscheln, die sich nicht geöffnet haben aussortieren und wegwerfen.

125 ml Muschelsud zum Gemüse in die Pfanne geben, dann die Sahne zugießen und alles zum Kochen bringen. auf die gewünschte Konsistenz einköcheln, gegebenenfalls noch etwas Muschelsud zufügen. Mit Piri- Piri-Sauce, Salz und Pfeffer abschmecken. Vom Feuer nehmen und die ausgelösten Muscheln in die Sauce geben.

Gekochten Reis in Portionsschalen löffeln und die Muscheln darauf verteilen. Die Muscheln mit Schale darauf setzen und alles mit den restlichen gehackten Tomaten und Koriandergrün bestreuen.

Piri-Piri-Sauce zur Selbstbedienung dazu reichen.

Anmerkung Petra: Ich habe extra-hot Peri-Peri-Sauce verwendet, die den typischen Currygeschmack etwas in den Hintergrund gedrängt hat. War aber trotzdem sehr gut.

=====

Risotto mit Heidelbeeren, Pfifferlingen und Ingwer

Als ich am Samstag den Eintrag von Eva über ein Risotto mit Pfifferlingen und Heidelbeeren las, wurde ich neugierig. So neugierig, dass wir für den abendlichen Waldspaziergang, bei dem eigentlich der Platz für einen zu legenden Cache auskundschaftet werden sollte, den Pilzkorb und die Beereneimerchen mit Heidelbeerkämmen einpackten.

Heidelbeeren und Pfifferlinge

Was soll ich sagen, das Glück war uns Hold 🙂 Für 650 g Heidelbeeren haben wir zu zweit gerade mal 20 Minuten gebraucht. Zu den Pfifferlingen kamen beim gestrigen Ausflug noch weitere, so dass dem Risotto nichts im Wege stand.

Risotto mit Heidelbeeren, Pfifferlingen und Ingwer

Allerdings habe ich mich dann doch für ein anderes Rezept entschieden
und dieses dann auch wieder abgewandelt. Hier gefiel mir der Ingwer und
die Säure durch Weißwein und Zitrone, die Sahne habe ich kräftig
reduziert und geschlagen untergezogen, das verleiht dem Risotto eine
angenehme Cremigkeit.

Fazit: eine spannende, gar nicht süße Kombination, die uns sehr gut gefallen hat.

Ein weiteres Heidelbeerrisotto (Risotto ai Mirtilli) hat übrigens Robert im Angebot.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Risotto mit Heidelbeeren, Pfifferlingen und Ingwer
Kategorien: Reis, Risotto, Früchte, Pilz, Vegetarisch
Menge: 4 Personen*

Zutaten

20 Gramm   Frischer Ingwer; fein gehackt
100 Gramm   Schalotten
50 Gramm   Butter
250 Gramm   Carnaroli-Reis
50 ml   Weißwein
1 Ltr.   Kochende Hühnerbrühe; Menge anpassen
75 ml   Sahne; geschlagen
50 Gramm   Frisch geriebener Parmesan
300 Gramm   Frische Pfifferlinge
      Butter; zum Braten
      Öl; zum Braten
  Etwas   Zitronensaft
      Salz
      Pfeffer
150 Gramm   Waldheidelbeeren
      Frisch geriebener Parmesan; zum Bestreuen
25 Gramm   Frische Heidelbeeren; zum Bestreuen

Quelle

  sehr frei nach Torsten Römling
  Erfasst *RK* 27.07.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

4 Personen als Hauptspeise, für entsprechend mehr als Vorspeise

Pfifferlinge putzen, große Exemplare halbieren oder vierteln.

Die Butter in einem breiten Topf aufschäumen lassen. Ingwer und gehackte Schalotten darin glasig dünsten, dann den Reis zugeben und unter Rühren anschwitzen. Mit WEißwein ablöschen und einkochen lassen. Nun kellenweise von der kochenden Hühnerbrühe zugeben, dabei immer wieder umrühren.

Währenddessen etwas Butter und Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Pfifferlinge hineingeben und bei guter Hitze braten, mit etwas Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern.

Wenn der Reis fertig ist (die Konsistenz soll cremig sein, all 'onda, also lieber etwas mehr Brühe zugeben), den Käse unterrühren und die geschlagene Sahne unterziehen. Nun die Heidelbeeren und die Pfifferlinge unterheben. Alles in eine vorgewärmte Schüssel füllen und mit Parmesan und frischen Heidelbeeren bestreuen.

Anmerkung Petra: sehr lecker, feine säuerliche Komponente durch die Heidelbeeren.

Original von Torsten Römling http://www.ndr903.de/service/rezepte/ index.html?id=5344

=====

Paella

Beim letzten Einkauf in Deggendorf landen Muscheln in der Einkaufstüte. Ich weiß schon, was ich mache: Paella! Einer der Klassiker unserer Campingküche in diversen Frankreichurlauben. Dort ist natürlich das Angebot an Meeresfrüchten (Muschelsorten, Krustentieren), aber auch an Frischgeflügel ungleich größer und besser als hier. Überhaupt ist der Gedanke an Sommer, Meer, Strand sowie die fantastischen südländischen Märkte bei diesem eisigen Schneewetter ausgesprochen verlockend! Mit diesem Essen holen wir uns wenigstens ein bisschen Sonne auf den Teller.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Paella mit Hähnchen und Miesmuscheln
Kategorien: Krustentier, Muschel, Gemüse, Reis, Spanien
Menge: 4 Pers.

Zutaten

500 Gramm Miesmuscheln; geputzt
150 Gramm Chorizo; nach Belieben doux oder fort, in
-Scheiben
250 Gramm Schweinefilet; in mundgerechten Stücken
2 Hähnchenschenkel; zerteilt
3 Knoblauchzehen
1 groß. Gemüsezwiebel; gewürfelt
1 Rote Paprikaschote; in Streifen
1 Gelbe Paprikaschote; in Streifen
3 Tomaten; gehäutet, entkernt, in Streifen
Salz
Pfeffer
Olivenöl; zum Anbraten
300 Gramm Reis
125 ml Weißwein
500 ml Fleischbrühe; Menge anpassen
2 Pack. Safran
150 Gramm TK-Erbsen
4 groß. Hummerkrabben mit Schale; nach Belieben mehr
1 Zitrone

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 25.02.2005 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 225°C vorheizen.

In einer großen ofenfesten Pfanne (schmiedeeisern oder Paellapfanne) Olivenöl erhitzen. Nacheinander die gesalzenen und gepfefferten Hähnchenteile und das Schweinefilet von allen Seiten braun anbraten, rausnehmen. Die Hummerkrabben mit etwas Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern und ganz kurz anbraten, ebenfalls beiseite stellen.

Wieder etwas Öl in die Panne geben und die Paprikastreifen anbraten, dann die Wurstscheiben und zum Schluss die Tomaten zugeben, würzen und kurz mitschmoren, dann alles herausnehmen und beiseite stellen.

Die Zwiebelwürfel in der Pfanne anbraten, dann den Knoblauch dazupressen. Nun den Reis zugeben und glasig dünsten. Mit dem Wein ablöschen, leicht einköcheln, dann die Hälfte der Brühe angießen. Zum Kochen bringen, das Schmorgemüse und die Hähnchenteile auf die Pfanne verteilen und den mit wenig Brühe angerührten Safran angießen. Salzen und pfeffern und alles in den vorgeheizten Backofen schieben. 25 Minuten garen lassen, dabei nach Bedarf weitere Brühe zugeben.

Jetzt die Erbsen, Schweinefleisch und Muscheln auf dem Reis verteilen und weitere 15 Minuten garen.

5 Minuten vor Ende der Garzeit die Hummerkrabben in den Reis stecken.

Mit Zitronenscheiben garniert heiß servieren.

Anmerkung Petra: Man kann die Fleisch- bzw. Fischeinlagen beliebig variieren: Es passt auch Kaninchenfleisch, Hähnchenbrustfilet, Crevetten, Tintenfische, andere Muscheln…

Man kann die Paella auch auf dem Herd zubereiten, gleichmäßiger gart sie allerdings im Ofen.

=====

Sahnige Reis-Terrine mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Mein Beitrag zu IMBB, 4. Ausgabe: Um die Welt mit einer Schüssel Reis

Eines der wenigen Gerichte meiner Kindheit, das ich überhaupt nicht mochte, war süßer Milchreis. Allein vom Geruch wurde mir schlecht. Seltsamerweise lieben meine Kinder und mein Mann Milchreis mit Zucker, daher habe ich ihn immer wieder mal wieder für sie gekocht, ohne jedoch selbst mitzuessen.

Jahre später ein neuer Versuch. Ich hatte einige Gäste zu einem asiatischen Essen eingeladen und wollte das Menü mit einer Süßspeise abschließen, ausgesucht habe ich Klebreis in Kokosmilch mit frischen Früchten. Da ich Kokosmilch in jeglicher Form liebe, habe ich den Reis gegessen und fand ihn zu meiner Überraschung wirklich gut! Ab da habe ich mich für süße Reisdesserts interessiert 🙂

Das Rezept, das ich heute vorstellen möchte, stammt in seiner ursprünglichen Form „Savarin di riso su lamponi“ aus dem Buch von Roberto Galizzi „Ticino in Cucina – Tessiner Kochkunst neu interpretiert“.

Meine Reis-Terrine wird im Originalrezept in Mini-Savarinförmchen mit frischen Himbeeren und einem Püree von Himbeeren, Zucker, Weißwein und Himbeergeist serviert, wobei auch in die Reismasse ein Schuss Himbeergeist gegeben wird. Ich habe das Püree durch ein mit Limette, Sternanis und Ingwer leicht exotisch gewürztes Kompott aus Früchten der Saison wie Rhabarber und Erdbeeren ersetzt. Mir gefällt dieses frische, leicht säuerliche Kompott als Gegensatz zur cremigen Terrine, in der die Reiskörner mit ihrem leichten Biss eine dominante Rolle spielen.

Das Kompott sollte idealerweise am Tag des Servierens hergestellt werden, da dann die Erdbeeren ihre schöne Farbe behalten. Es schmeckt aber auch am nächsten Tag noch sehr gut.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Sahnige Reis-Terrine mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott
Kategorien: Dessert, Terrine, Reis, Kompott, Früchte
Menge: 8 Portionen

Zutaten

H TERRINE
100 Gramm Arborio-Reis; ersatzweise Milchreis
500 ml Milch
1 Vanillestange
1 Prise Salz
5 Scheiben Gelatine
100 Gramm Zucker
300 ml Sahne; geschlagen
H KOMPOTT
100 Gramm Zucker
250 Gramm Rhabarber
75 ml Wasser
1 Limette: Saft und abgeriebene Schale
1 Teel. Ingwer; frisch gerieben
1 Sternanis
250 Gramm Erdbeeren
Zucker; nach Bedarf
H DEKORATION
Ganze Erdbeeren mit Grün
Puderzucker

Quelle

eigenes Rezept
erfasst von Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Reis in kochendes Wasser geben und 5 Minuten kochen, dann durch ein Sieb abgießen.

Die Milch mit der aufgeschlitzten und ausgekratzten Vanilleschote und dem Vanillemark sowie einer Prise Salz aufkochen, den Reis hinzugeben und etwa 25 Minuten sanft köcheln lassen, bis der Reis weich ist. Vom Herd nehmen und den Zucker unterrühren, dann die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine in der Masse auflösen. Die Vanilleschote entfernen. Erkalten lassen. Wenn die Masse anzieht, die geschlagene Sahne unterziehen und alles in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Terrinenform (Inhalt 1 l) füllen. Im Kühlschrank am besten über Nacht fest werden lassen.

Für das Kompott den Zucker in einem kleinen Topf mit schweren Boden goldbraun karamelisieren, dann vorsichtig mit dem Wasser ablöschen. Den geputzten und in Stücke geschnittenen Rhabarber, den Limettensaft, die abgeriebene Limettenschale, den Sternanis und den Ingwer zugeben und alles in weich köcheln. Topf vom Herd nehmen und die geviertelten Erdbeeren unterrühren. Erkalten lassen.

Zum Servieren die Terrine aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben auf Teller legen, Rhabarber-Erdbeer-Kompott dazugeben, mit einer halbierten Erdbeere garnieren und mit Puderzucker überstäuben.

=====