A Menu for Hope – Food Bloggers for Tsunami Relief

Der Tsumani ist aus den Schlagzeilen verschwunden, Hilfe tut aber immer noch dringend Not.

Pim von chez Pim hatte zusammen mit einigen anderen Food Bloggern die Idee: sie haben ein großartiges "Menü für Hoffnung" aus
verschiedenen südostasiatischen Gerichten zusammengestellt  und dazu
passende Weine ausgesucht. Die Rezepte gibt’s verteilt in den einzelnen
Blogs.

Als kleines Dankeschön erbitten sie eine Spende für die Tsunamiopfer an Unicef.
Wenn sich dieser Spendenaufruf über die Blogszene verbreitet und
möglichst viele etwas geben, hat sich ihr Engagement im wahrsten Sinne
des Wortes "bezahlt" gemacht.

Dank Roger von Itadakimasu gibt es hier eine deutsche Übersetzung der Rezepte.

Blog trifft Gastro

Da flattert mir doch heute eine Mail von Thorsten (Speisekarten-Blog) ins Haus mit einer Einladung für Samstag, den 26. Februar 2005 ins Restaurant The Ritz-Carlton in Wolfsburg. Dort findet ab 12:30 Uhr das erste Gastro-Blogger-Treffen statt. Finde ich ja nett, dass er da auch an mich mit meinem Küchentagebuch gedacht hat.

Bisher waren solche Begegnungen (Mampftreff 2000, Mampftreff 2003, Treffen der Gaumenträumer-Mailingliste)
immer spannend: nettes Beisammensein mit viel Fachsimpelei über
gemeinsame Interessen, Profitieren von anderen Erfahrungen und damit
Erweiterung des eigenen Horizonts verbunden mit gutem Essen… Aus
einigen Internet-Bekannten sind richtige Freunde geworden.

Für
das Gastro-Blogger-Treffen 2005 sieht’s bei mir allerdings schlecht
aus, so sehr mich die Aktion auch interessieren würde. Zum einen liegt
Wolfsburg nicht gerade vor der Haustüre (613 km spuckt der Routenplaner
aus), zum anderen kollidiert der Termin exakt mit einer gewissen
Familienfeierlichkeit (obwohl das Ritz-Carlton sicher ein passender Ort zum Feiern wäre ;-)).
Also bin ich eben gespannt, was die anderen Blogs darüber berichten werden!

Scharfe Sachen

Frisch eingetroffen aus dem Pepperworld HotShop:

Bei dem Chili-Kalender konnte ich nicht nein sagen 😉

Nachschub war nötig bei Chipotles in Adobo (Rezepte damit hier und da) und bei Piment d’Espelette (darüber hab ich ja mich ja schon hier begeistert ausgelassen). Schön, dass man dieses aromatische Gewürz jetzt auch hier bekommt!

Dann mussten natürlich die dekorativ-scharfen Chili-Fäden sein,
die ich schon mal in einer ausgezeichneten Knoblauchrahmsuppe im Hirsch in Bebenhausen vorgefunden habe.

Und last not least: ein Gläschen "Spiced Peach Jam with
Habanero". Gerade haben Helmut und ich mal ein Löffelchen genascht:
mmmh, eine ganz besondere Leckerei! Erst fruchtig süß, dann kommt eine
angenehme Schärfe durch. Da muss ich im nächsten Sommer doch unbedingt
mal einen Nachbauversuch starten!

Büchertauschbörse

Gerade bei Heise gelesen:  Buchticket
ist eine kostenlose Büchertauschbörse, bei der im virtuellen
Bücherregal natürlich auch Kochbücher stehen. Habe schon eines gesehen,
was mich interessiert! Da werde ich gleich mal meine Regale
durchstöbern und mich registrieren: für unmittelbar nach der Registrierung eingestellte Bücher gibt’s nämlich einmalig zusätzliche
Büchertauschtickets.