Erdbeersirup

Die Erdbeerernte im Garten neigt sich allmählich dem Ende zu, nach dem wechselhaften Wetter der letzten Zeit wanderten jetzt vor allem kleine Früchte in die Schüssel. Bei der Überlegung, was ich mit dem knappen Pfund anfangen könnte, fiel mir der Erdbeersirup ein, den ich vor 3 Jahren schon einmal ausprobiert hatte.

Erdbeersirup

Die gepflückten Beeren habe ich mit einer guten Handvoll der ersten Sommerhimbeeren ergänzt, was eine sehr fruchtige Mischung ergab. Der Sirup schmeckt über Eis oder in Joghurt, aber auch aufgegossen mit Sekt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdbeersirup
Kategorien: Früchte, Sirup, Getränk
Menge: 1 Liter

Zutaten

500 Gramm   Zucker
300 Gramm   Wasser
500 Gramm   Erdbeeren; geputzt gewogen*
10 Gramm   Zitronensäure (2 Pk à 5 g)

Quelle

  Erfasst *RK* 14.06.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Wasser und Zucker erhitzen, bis der Zucker gelöst ist. Die Erdbeeren und die Zitronensäute zugeben, zum Kochen bringen und einige Minuten köcheln lassen bis die Beeren weich sind.

Alles pürieren und durch ein feines Sieb streichen.

Sirup nochmals durch das saubere Sieb in den gesäuberten Topf geben und aufkochen, heiß in saubere Flaschen abfüllen und sofort verschließen.

Verwendung: über Eis oder Joghurt, mit Sekt aufgegossen, für Limes-Herstellung.

Anmerkung Petra: prima, schön fruchtig.

*Ich habe schon eine Mischung aus Erdbeeren und ein paar Monatserdbeeren verwendet, aber auch schon mal ein paar Himbeeren dazu gegeben.

=====

Print Friendly and PDF

Salty Dog

Wie immer zu dieser Jahreszeit  kann ich von Zitrusfrüchten kaum genug kriegen. Bei Food52 hatte ich vor einiger Zeit einen Greyhound gesichtet, einen schlichten Cocktail aus Grapefruitsaft und Gin. Bei der weiteren Recherche entdeckte ich dann den Salty Dog, und der lockte mich noch mehr. Der einzige Unterschied ist, dass letzterer in einem Glas mit Salzrand serviert wird – und genau das macht meiner Meinung nach den Reiz aus. Als alkoholische Komponente kann auch Wodka verwendet werden, historisch ist aber wohl Gin. Bei uns kam unser Haus-und-Hof-Gin Granit zum Einsatz.

Salty Dog

Uns vertrieb der erfrischende Cocktail die Warteminuten auf ein feines Cassoulet aus der letzten essen & trinken, was Helmut als #freitagskochtdermann-Essen auf den Tisch brachte. Leider gibt's davon kein vernünftiges Foto.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Salty Dog
Kategorien: Cocktail
Menge: 1 Glas

Zutaten

90 ml   Grapefruitsaft (Menge variiert von 60-200 ml)
45 ml   Gin (Menge variiert von 1:1 bis 1:4) oder Wodka
      Eiswürfel
      Salz; für den Glasrand
      Eiswürfel
      Limettenscheibe oder Grapefruitschnitz; zum
      -Garnieren

Quelle

  diverse Quellen
  Erfasst *RK* 03.01.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Glasrand eines Tumbler oder Highball Glases befeuchten und in Salz tauchen, wahlweise kann Fleur de Sel oder feines Salz verwendet werden..

Entweder Gin und Saft mit Eis shaken und durch ein Sieb auf Eiswürfel gießen oder direkt im Glas auf Eis geben und mischen.

Anmerkung Petra: Sehr erfrischend-fruchtiger, leicht herber Cocktail, schmeckt kaum nach Alkohol. Ein Spritzer Limettensaft schadet nicht.

Ohne Salzrand ist das ein Greyhound (Gray Hound).

=====

Print Friendly and PDF

Fruchtpunsch mit Schuss

Zum Adventskaffee mit einer Freundin wollte ich ein Autofahrer-geeignetes Heiß-Getränk kredenzen, was hieß wenig bis kein Alkohol und dennoch voller Geschmack.

Fruchtpunsch mit Schuss

Mit der Kombination von nicht zu süßen Säften (Granatapfel, Orange und Zitrone wurden frisch gepresst, Sauerkirsch und Traube kamen aus der Flasche), Früchtetee (meinen derzeitigen Favorit Bombastus Kaminfeuer hab ich in der Apotheke entdeckt), diversen Glühweingewürzen und karamellisiertem Zucker ist mir glaube ich das ganz gut gelungen 🙂 Ein Schuss Orangenlikör rundet das Ganze noch ab, kann aber auch weggelassen werden, wenn Kinder mittrinken. Sogar Helmut, der sonst eher für mehr Prozente plädiert, war sehr angetan und hat sich gerne nachgeschenkt.

Weitere winterliche Getränk-Ideen im Blog:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Petras Fruchtpunsch mit Schuss
Kategorien: Getränk, Heiss, Früchte, Tee, Winter
Menge: 4 Üppige Portionen (1,5 l)

Zutaten

1     Granatapfel
400 ml   Sauerkirschnektar
400 ml   Roter Traubensaft
200 ml   Orangensaft; frisch gepresst
1/2     Zitrone: Saft
500 ml   Früchtetee (hier aus 10 g Bombastus Kaminfeuer)
2 geh. EL   Zucker
1     Sternanis
1     Zimtstange
4     Nelken
4     Zimtblüten
3 Streifen   Orangenschale
1 Streifen   Zitronenschale
50 ml   Orangenlikör (P: Grand Marnier)

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 09.12.2015 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Granatapfel aufschneiden und wie eine Orange auspressen.

Granatapfelsaft, Kirschnektar, Traubensaft, Orangen- und Zitronensaft in einen Topf geben, die Zitrusschalen und Gewürze zugeben.

Den Zucker in einen kleinen Topf geben und goldbraun karamellisieren lassen, mit eine Schöpfkelle Saftmischung ablöschen. Köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat, dann den Karamell zur Saftmischung geben. Den Früchtetee nach Anweisung zubereiten, ebenfalls dazu gießen. Alles bis zurz vor dem Kochen erhitzen, etwa 15 Minuten ziehen lassen. Zum Schluss den Orangenlikör zugießen, umrühren und heiß servieren, dafür am besten den Punsch durch ein Sieb gießen.

Anmerkung Petra: schmeckt wunderbar fruchtig, klasse!

=====

Print Friendly and PDF

Glühweinsirup

Im Oktober habe ich mir ein nettes Buch zugelegt: Bald ist Weihnachten: Ein kulinarischer Adventskalender. Natürlich kam Weihnachten wieder plötzlich und viel zu schnell und es warten im nächsten Jahr noch reichlich Rezepte aufs Ausprobieren.

Was ich aber gemacht habe, ist ein Glühweinsirup, der auch gerne an den Adventssonntagen zum Plätzchenteller in unseren heißen Schwarztee gewandert ist.

Glühweinsirup

Einen Sternanissirup findet Ihr übrigens bei Tochter Kathi (Kochfrosch). Sie hat versprochen hat, ein Fläschchen davon im Gepäck zu haben, wenn sie morgen zusammen mit dem Sohn hier die Familie komplettiert. Ich bin schon gespannt!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Glühweinsirup
Kategorien: Getränk, Sirup, Früchte, Gewürze, Weihnachten
Menge: 750 Ml

Zutaten

2     Bio-Orangen
2     Bio-Zitronen
1/2 Ltr.   Roter Traubensaft
300 Gramm   Brauner Kandiszucker
1 Essl.   Ganze Nelken
1 Teel.   Pimentkörner
4-5     Sternanis
3     Zimtstangen
2 Essl.   Malvenblüten oder Früchtetee

Quelle

  nach
  Regine Stroner
  bald ist Weihnachten
  Erfasst *RK* 18.12.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Orangen und Zitronen mit heißem Wasser abwaschen und abtrocknen. Die Schale mit einem Sparschäler hauchdünn abschälen und beiseite legen. Die Früchte auspressen.

Zitrussaft, Traubensaft, Kandiszucker, die Gewürze und Schalen in einen Topf geben. Den Tee in einen Papierfilter geben, mit Küchengarn zubinden und in die Flüssigkeit legen. Die Mischung erhitzen, einmal aufkochen, vom Herd nehmen und 30 Minuten ziehen lassen.

Den Teefilter entfernen. Den Sirup nochmal 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend durchsieben, um die Gewürze und Schalen zu entfernen.

Den Sirup heiß in saubere, heiß ausgespülte Flaschen abfüllen und abkühlen lassen.

Kühl aufbewahren, so ist der Sirup mehrere Wochen haltbar.

Verwendung: Für Glühwein Rotwein erhitzen und mit dem Sirup aromatisieren. Man kann den Rotwein für eine alkoholärmere Variante auch gut mit Säften (rotem Traubensaft, schwarzer Johannisbeersaft) und/oder Schwarztee (Punsch) mischen. Ein Schuss davon in heißem Tee schmeckt auch gut zu Weihnachtsplätzchen.

=====

Orangen-Punsch

Magdi nennt ihn Punch und kippt ihn in den Tee…

Orangenpunsch

…diesen Mix aus Orangen-, Mandarinen- und Zitronensaft, Zucker, kubanischem Rum und Grand Marnier. Ich habe sofort noch eine Blutorangen-Variante angesetzt, so lecker fand ich das Getränk beim ersten Testen.

Orangenpunsch mit Sekt

Am Wochenende landete diese süffige Köstlichkeit bei uns im Sektglas. Kinder und Gäste waren hoch des Lobes 🙂

Damit ist der Orangen-Punsch ein würdiger Last-minute-Beitrag für das Garten-Koch-Event im Februar.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orangen-Punsch
Kategorien: Getränk, Früchte, Alkohol
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

6     Orangen oder Blutorangen
3     Mandarinen
3     Zitronen
250 Gramm   Zucker
250 ml   Rum (Petra: Havanna Club)
125 ml   Grand Marnier

Quelle

  Täglich Freude am Kochen
  Erfasst *RK* 08.02.2011 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Orangen, Mandarinen und Zitronen auspressen und mit dem Zucker im Stand-Mixer 10 Minuten mixen. Es kann auch mit dem Stab-Mixer gemacht werden, wenn der Behälter des Stand-Mixers zu klein ist.

Fruchtsaft mit dem Alkohol mischen und ein paar Tage stehen lassen. Dann in Flaschen abfüllen.

Anmerkung Petra: Erster Ansatz mit Orangen, zweiter mit Blutorangen der gefällt mir noch etwas besser, ist aber sicher Geschmackssache.

Aufgegossen mit Sekt absolut köstlich, auch pur nicht zu verachten ; ) Im Tee kommt der Geschmack IMHO nicht ganz so gut zur Geltung.

=====

Chili-Brombeer-Sirup

Als ich im Juli diesen Chili-Brombeer-Sirup gesehen habe, war mir klar: dieses Jahr müssen unbedingt Brombeeren gesammelt werden – bot sich hier doch endlich eine Gelegenheit, meine Pasillas aus dem wunderbaren dFssgF-Paket von Sus einzusetzen!

Chili-Brombeer-Sirup

Gesagt, getan 🙂

Ein erstes Versucherle: ganz schön scharf, aber auch ganz schön fruchtig! Helmut hat sich gleich etwas in seinen Joghurt gemixt, der hier inzwischen in Dauerproduktion hergestellt wird. Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Einsatzmöglichkeiten, denke da gerade an eine dunkle Sauce für Entenkeulen….

Im Gourmet Magazine, aus dem das Rezept übrigens ursprünglich stammt, wird der Sirup übrigens für Briar Patch, ein Mixgetränk mit Bourbon empfohlen. Müsste man sich nur noch trauen, das auzuprobieren 😉

Dies ist mein zweiter Beitrag für das August-Kochblog-Event Brombeeren des Gärtner-Blogs.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Chili-Brombeer-Sirup
Kategorien: Sirup, Chili, Früchte
Menge: 500 Ml

Zutaten

30 Gramm Getrocknete Pasilla Chilis (4 Stück)
170 Gramm Dunkler brauner Zucker
200 Gramm Zucker
350 ml Wasser
60 ml Zitronensaft; frisch gepresst
100 Gramm Brombeeren

Quelle

modifiziert nach 101 cookbooks
Original Gourmet September 2007
Erfasst *RK* 25.08.2010 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Stiele der Pasillas abschneiden und die Chilis in Stücke schneiden (geht am besten mit einer Schere. Ich habe die offensichtlich herausbröselnden Kerne entfernt, der Rest kann bleiben) und in einen Topf geben. Beide Zucker, Wasser und Zitronensaft zugeben, alles zum Kochen bringen. Unter gelegentlichem RÜhren etwa 30 Minuten köcheln lassen, es sollen etwa 475 ml bleiben.

Währenddessen die Brombeeren mit dem Stabmixer pürieren.

Die weich gekochten Chilis ebenfalls pürieren. Chilimasse und Brombeermasse zusammen durch die Flotte Lotte (feines Sieb) drehen. Das Püree noch einmal kurz aufkochen, dann in geeignete Flaschen abfüllen.

Anmerkung Petra: toller Mix aus fruchtig und ganz schön scharf!

Der Sirup eignet sich laut 101 cookbooks zum Einrühren in Joghurt, Müsli und Creme fraiche, aber auch für Getränke, zu Ziegenkäse oder Saucen.

Im Gourmet wurde ein Mixgetränk namens "Briar Patch" empfohlen: 3 El Bourbon, 1 El Chili-Brombeer-Sirup und etwa 60 ml gekühltes Mineralwasser (club soda or seltzer), garniert mit 1 Minzzweig.

http://boards.epicurious.com/message.jspa?messageID=597715&tstart=0

=====