Gegrilltes Zitronengras-Hähnchen mit Bananen-Ketchup und Atchara

Für die kulinarische Weltreise im Januar mit Ziel Philippinen habe ich mir wieder einmal The Adobo Road Cookbook* von Marvin Gapultos vorgenommen, aus dem ich schon bei unserem letzten Aufenthalt dort einiges ausprobiert hatte.

Gegrilltes Zitronengras-Hähnchen

Helmut fand die gegrillten Zitronengras-Hähnchen interessant und hat sie sich gleich für ein #freitagskochtdermann-Essen reserviert. Die säurelastige Marinade besteht aus Calamansi-Saft (den hatte ich im Sommer aus eigener Ernte eingefroren), Essig, Zitronengras, Chiliflocken, etwas Zucker und Salz.

Annatto-Öl

Im Vorfeld war aber einiges an Vorbereitung notwendig, was ich übernommen habe. Zuerst habe ich ein rotes Annatto-Öl hergestellt,

Bananen-Ketchup

was bei der Herstellung von Bananen-Ketchup gebraucht wurde. Zusammen mit weiterem Annatto-Öl ergibt der Ketchup die Glasur, mit der die Hähnchenschenkel während des Grillens bestrichen werden.

Erstaunlicherweise fand sogar der Bananen-Verächter im Haus den Bananen-Ketchup durchaus essbar.

Atchara - gepickelte Papaya

Als Würzbeilage serviert man zu Gegrilltem gerne Atchara, einen Mix von Papaya mit Möhren, Zwiebeln und Ingwer in einem sauer-süßen Pickle-Sud.

Hähnchenschenkel Grill

Die Hähnchenschenkel auf dem Grill. Hier heißt es achtgeben, dass diese bei dem ersten scharfen Angrillen nicht verbrennen, die Glasur aus Bananen-Ketchup bringt ja relativ viel Zucker mit. Wir bevorzugen bei Hähnchen übrigens eine etwas höhere Kerntemperatur (80°C) als von Gapultos angegeben (72°C) und lassen unsere Fleischstücke deshalb gerne etwas länger garen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gegrilltes Zitronengras-Hähnchen mit Bananen-Ketchup-Glasur
Kategorien: Hähnchen, Marinade, Grill, Philippinen
Menge: 2 bis 4 Portionen

Zutaten

4 Hähnchen-Schenkel, ca. 1 kg
H MARINADE
100 ml Calamansi-Saft; frisch gepresst (P: TK) oder
-Zitronensaft
45 ml Philippinischer Kokosessig (P: Weißweinessig)
4 Knoblauchzehen. zerdrückt
2 cm Ingwer, frisch gerieben
1-2 Stängel Zitronengras; nur die untersten 10-15 cm;
-angequetscht
1 Teel. Chiliflocken, Schärfe nach Geschmack
2 Essl. Brauner Zucker
2/3 Essl. Salz
H GLASUR
3 Essl. Annatto-Öl
1 1/2 Essl. Bananen-Ketchup; s. Rezept
H ZUM SERVIEREN
Atchara – gepickelte grüne Papaya; s. Rezept
Gedämpfter Jasminreis
Bananen-Ketchup

Quelle

modifiziert nach
Marvin Gapultos
The Adobo Road Cookbook
Erfasst *RK* 21.01.2023 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle Zutaten für die Marinade in eine Schüssel geben und so lange verrühren, bis sich Zucker und Salz gelöst haben.

Die Hähnchenschenkel in einen ausreichend großen Gefrierbeutel legen und die Marinade dazugießen, alles gut durchkneten. Die Hähnchenschenkel mindestens 4 Stunden, besser über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Einen Kugelgrill für indirektes Grillen bei mittlerer Hitze vorbereiten (180°C).

Für die Glasur Annatto-Öl und Bananen-Ketchup glatt verrühren.

Die Hähnchenschenkel aus der Marinade nehmen, die Marinade wegwerfen. Die Schenkel salzen und die Hautseite mit etwas von der Glasur bestreichen.

Das Fleisch mit der Hautseite nach unten auf den heißen Teil des Grills legen und jetzt die Fleischseite mit der Glasur bestreichen. Den Deckel schließen und einige Minuten grillen (Gapultos 10 Minuten, Helmut eher 4-6), bis die Schenkel deutliche Grillmarken haben. Achtung: Das geht sehr schnell, weil im fruchtigen Ketchup Zucker enthalten ist!

Die Schenkel umdrehen und in der „kälteren“ Zone etwa 45-60 Minuten weiter garen bis zur gewünschten Kerntemperatur, hier etwa 80°C (Gapultos gibt eine Kerntemperatur von 72°C und eine kürzere Garzeit an). Dabei immer wieder mit der Glaur bestreichen.

Die fertigen Hähnchenschenkel mit Reis, Atchara und etwas Bananen- Ketchup als Dip servieren.

Anmerkung Petra: Die Hähnchenschenkel sind gut. Die gepickelten Papaya (Atchara) haben uns auch gefallen, die kann man allerdings nur in kleineren Mengen dazu essen, das ist sonst zu säurelastig.  Mir fehlt hier in Verbindung mit dem trockenen Reis eine neutrale Gemüsebeilage oder Sauce.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Annatto-Öl
Kategorien: Grundrezept, Würzöl, Philippinen
Menge: 250 Ml

Zutaten

250 ml Rapsöl
50 Gramm Annattosamen
1 Teel. Schwarze Pfefferkörner

Quelle

Marvin Gapultos
The Adobo Road Cookbook
Erfasst *RK* 21.01.2023 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Für das Annatto-Öl alle Zutaten in einen Topf geben und bei mittelhoher Temperatur erhitzen, bis es gerade eben zu blubbern beginnt. Den Topf vom Herd nehmen und 1-2 Stunden ziehen lassen.

Das Öl durch ein feines Sieb filtrieren und in Flaschen abfüllen.

Das Öl ist im Kühlschrank 3-4 Wochen haltbar.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bananen-Ketchup
Kategorien: Sauce, Grill, Früchte, Philippinen
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

2 Essl. Annatto-Öl; s. Rezept
1 klein. Zwiebel; fein gehackt
2 Knoblauchzehen; gehackt
2-3 Essl. Tomatenmark (Original 1)
2 Reife Bananen (350 g; P: mit Schale 310 g);
-zerdrückt
125 ml Apfelessig
65 ml Wasser
2 Essl. Brauner Zucker
1/2 Teel. Pfeffer, frisch gemahlen
1/8 Teel. Nelkenpulver
Salz
1 Teel. Sojasauce
1 Lorbeerblatt

Quelle

modifiziert nach
Marvin Gapultos
The Adobo Road Cookbook
Erfasst *RK* 21.01.2023 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Annatto-Öl in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Die Zwiebeln zugeben und 5-7 Minuten glasig dünsten. Den Knoblauch und das Tomatenmark zugeben und 2 Minuten rührbraten. Nun die Bananen zufügen und rühren, bis sie die Farbe von Öl und Tomatenmark angenommen haben. Essig und Wasser zugießen und alles verrühren. Braunen Zucker, Pfeffer, Nelkenpulver, Salz und Sojasauce einrühren. Das Lorbeerblatt zugeben und alles zum Köcheln bringen. Die Temperatur etwas reduzieren und teilweise zugedeckt etwa 20-30 Minuten simmern lassen. Den Topf vom Herd nehmen, das Lorbeerblatt entfernen.

Den Topfinhalt glatt pürieren und mit Salz, Essig und Zucker abschmecken.

Das Bananen-Ketchup in Gläser abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. Es hält sich etwa 2-3 Wochen.

Für eine schärfere Variante können mit den Zwiebeln 1-2 gehackte Thai-Chilis angebraten werden.

Anmerkung Petra: fruchtige Würzsauce, die sogar dem Bananen- Verächter im Haus schmeckte.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Atchara – Gepickelte grüne Papaya
Kategorien: Gemüse, Einlegen, Philippinen
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

500 ml Philippinischer Zuckerrohressig oder weißer
-destillierter Essig
90 Gramm Brauner Zucker
1 Essl. Salz
1/2 Teel. Pfeffer, frisch gemahlen
2 1/2 cm Ingwer; geschält in feinen Stiften
4 Knoblauchzehen; gehackt
350 Gramm Grüne Papaya; in feine Stifte gehobelt (P: RoKo-
-Reibe)
100 Gramm Karotten; in feine Stifte gehobelt (P: RoKo-
-Reibe)
1 klein. Rote Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
1 Teel. Chiliflocken

Quelle

nach
Marvin Gapultos
The Adobo Road Cookbook
Erfasst *RK* 21.01.2023 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

In einem mittleren Topf Essig, Zucker, Salz, Pfeffer, Ingwer und Knoblauch zum Kochen bringen, dabei rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dewn Topf vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

Papaya, Möhren, Zwiebel und Chiliflocken in einer Schüssel vermischen. Den noch warmen Einlegesud drüber geben und alles gut verrühren, abkühlen lassen. Das eingelegte Gemüse in ein dicht schließendes Gefäß geben und vor dem Servieren mindestens 1 Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.

Atchara hält sich im Kühlschrank etwa 1 Monat.

Anmerkung Petra: Pikantes Würzgemüse, was gerne zu gegrilltem Fleisch serviert wird.

Ich habe mit einem Teil davon einen Coleslaw angereichert, das passte auch prima.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Die Rezepte der Mitreisenden (die Liste wird im Laufe des Monats ergänzt):

poupou von poupoulab.blogspot.com mit Egg Pie
Wilma von Pane-Bistecca mit Kare Kare
Britta von Brittas Kochbuch mit Siopao – Gedämpfte Teigtaschen mit Schweinefleischfüllung
Wilma von Pane-Bistecca mit Corned Beef Tortang Talong
Susanne von magentratzerl mit Caldereta
Wilma von Pane-Bistecca mit Philippinisches Calamansi Huhn
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Spanish Bread oder Señorita Bread
Wilma von Pane-Bistecca mit Adobong Talong – Auberginen Adobo
Regina von bistroglobal mit Chicken Sotanghon Soup
Wilma von Pane-Bistecca mit Banana Lumpia
Friederike von Fliederbaum mit Adobo mit Kartoffeln und Kürbis
Wilma von Pane-Bistecca mit Pork Hamonado
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Monay – Pan de monja
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Kare Kare – geschmorter Ochsenschwanz mit Röstgemüsen in Erdnusssauce
Susanne von magentratzerl mit Hühnchen-Adobo mit Kokosmilch
Simone von zimtkringel mit Philippinischer Bananenketchup
Volker von Volkermampft mit Tortang Talong – philippinisches Auberginen-Omelett
Volker von Volkermampft mit Pan de Sal – süße philippinische Milchbrötchen

New Mexican Green Chili mit Schweinefilet und Mais

Ich hatte dieses Jahr zwei Pflanzen mit Anaheim Chilis angebaut, die ausgesprochen gut getragen haben. Normalerweise lasse ich die Früchte ausreifen, dieses Jahr musste ich jedoch einige grün verarbeiten, dazu mehr weiter unten. Da kam mir das Rezept für ein New Mexico Green Chili  aus der Fine Cooking gerade recht – leider wurden inzwischen die Rezeptseiten des schon länger eingestellten Magazins ebenfalls eingestampft.

New Mexican Green Chili

Die Fleischeinlage im Chili besteht hier aus mariniertem Schweinefilet. Da das Chili nur kurz gart, bleibt das Fleisch ausgesprochen zart und saftig.

Als Topping kommen gepickelte Zwiebeln, Feta und Koriander hinazu und sorgen für komplexe Aromen.

Anaheim Chilis

Ein Ast der Chilipflanze auf dem Hochbeet war im Herbst wegen der Schwere der Früchte abgebrochen: 6 große Anaheims waren einfach zu viel des Guten.

Anaheims Verarbeitung

Ich habe die Chilis entkernt und im Backofen gegart bzw. geröstet wie im Rezept beschrieben. Nach kurzer Ruhe unter einem feuchten Tuch lässt sich die Haut ganz einfach abziehen. Die so vorbereiteten Früchte kann man dann für die weitere Verwendung einfrieren oder gleich weiterverarbeiten. Bei diesem Rezept werden die Anaheims mit Hühnerbrühe, Koriandergrün, Frühlingszwiebeln und Kreuzkümmel püriert. Mit diesem flüssigen Püree wird das Chili aufgegossen.

Anbraten des Schweinefilets

Anbraten des mit etwas Mehl bestäubten Schweinefilets: Röststoffe sind unbedingt erwünscht!

New Mexican Green Chili

Gegen Ende der Garzeit kommt noch Maiskörner ins Chili und machen den bunten Teller komplett.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grünes Schweinefilet-Chili mit Mais und Käse aus New Mexico
Kategorien: Gemüse, Schwein, Käse, USA
Menge: 3 Personen

Zutaten

H VORBEREITUNG SCHWEINEFILET
1 Schweinefilet à etwa 450 g, in Stücken von gut 3
-cm Kantenlänge
1/4 Teel. Salz
3/8 Teel. Schwarzer Pfeffer
1 Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
1/2 Teel. Zucker
1/2 Teel. Chilipulver
1/4 Teel. Knoblauchpulver
H GEPICKELTE ZWIEBEL
1 Rote Zwiebel à gut 100 g; in dünnen Streifen
1 Teel. Zucker
3/4 Teel. Salz
2 Essl. Rotweinessig
H RAGOUT
225 Gramm Grüne Anaheim Chilis; halbiert, entkernt
240 Gramm Hühnerbrühe
1 Bund Koriandergrün
2 Frühlingszwiebeln; in dünnen Ringen
1/2 Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
1 Essl. Mehl
1 Essl. Olivenöl
140 Gramm Maiskörner (TK oder Dose)
1 Essl. Limettensaft; frisch gepresst
60 Gramm Feta; zerkrümelt

Quelle

nach
Fine Cooking
Tony Rosenfeld November/December 2020
Erfasst *RK* 20.11.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

In einer Schüssel das Fleisch mit den übrigen Zutaten vermischen und 1 Stunde bei Raumtemperatur oder bis zu 24 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Die Zwiebelstreifen in einer kleinen Schüssel mit Zucker und Salz verrühren und 10 Minuten ziehen lassen. Dann den Essig unterrühren und abgedeckt bis zu 2 Tage im Kühlschrank aufheben.

Den Backofen auf 220°C vorheizen. Die grünen Chilis mit der Hautseite nach oben in eine (evtl. mit Alufolie ausgelegte) Arbeitsschale legen und rösten, bis die Haut schwarze Stellen bekommt. Das Gefäß mit einem feuchten Tuch abdecken und etwa 20-30 Minuten stehen lassen. Die Haut der Chilis abziehen.

Die gerösteten und gehäuteten Chilis mit der Hühnerbrühe, der Hälfte des Koriandergrüns, den Frühlingszwiebeln und dem Kreuzkümmel in einen Mixer geben und glatt pürieren.

Das Schweinefleisch mit dem Mehl bestäuben und durchrühren.

Das Öl in einem schweren Schmortopf auf mittelhoher Temperatur erhitzen und das Schweinefleisch einlagig hineingeben. Etwa 2 Minuten ohne zu Rühren braten. Erst wenn das Fleisch sich löst, die Stücke umdrehen und die Temperatur etwas reduzieren, nochmal 2 Minuten braten. Das Fleisch herausnehmen und auf einen Teller legen.

Das Chilipüree in den Topf gießen und zum Kochen bringen. Das Fleisch mitsamt ausgetretenem Saft wieder hineinlegen, den Mais dazugeben. Alles etwa 15 Minuten saft simmern lassen, bis das Fleisch gar ist und die Sauce eindickt. Das Chili mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Chili mit dem restlichen Koriandergrün, der gepickelten Zwiebel und dem Käse bestreut servieren.

Dies ist eine schnelle Version des traditionellen New Mexico Gerichts, in dem normalerweise die schärferen Hatch-Chilis und andere Fleischschnitte verwendet werden.

Anmerkung Petra: Tolle Kombination! Das Fleisch ist schön zart. Ich habe hier Anaheim-Chilis von einem abgebrochenen Ast verwendet. Die Haut der Chilis ließ sich nach dem Rösten gut abziehen. Vorbereitete eingefrorene eignen sich genauso.

=====

Puten Pakwaan und Bohnen mit Kartoffeln

Jetzt gibt es zum Abschlusss des Monats doch noch einmal einen Beitrag für die kulinarische Weltreise mit Ziel Nepal.

Nachdem viele Rezepte der Mitreisenden wie auch bei mir aus dem Buch Ayla* stammten, habe ich mir inzwischen noch ein weiteres Nepal-Kochbuch zugelegt: Taste of Nepal* von Jyoti Pathak. 2008 hat das Buch den Gourmand World Cookbook Award in der Rubrik Bestes ausländisches Kochbuch gewonnen. Der Taschenbuchwälzer mit 470 Seiten bietet tatsächlich sehr viele Rezepte und Infos, leider aber überhaupt keine Fotos. Auf dem Blog Taste of Nepal der Autorin kann man aber diverse Gerichte bewundern. Leider wird er nicht mehr aktiv bestückt, der letzte Eintrag stammt von 2019.

Puten Pakwaan

Hier kamen gleich 2 Gerichte auf den Tisch: das Hauptgericht war Thulo Kukhura ko Pakwaan, Turkey Pakwaan. Das Gericht wurde traditionell wohl oft mit Ziege zubereitet, heutzutage aber oft mit dem weit verbreiteten und gut erhältlichen Putenfleisch. Da ich gerade das Fleisch einer Biopute bekommen hatte, war das beste Gelegenheit, es auszuprobieren.

Making of

Der Unterschenkel soll quer in eine Art Osso Buco geschnitten werden, die Knochen also in den Beinscheiben erhalten bleiben. Die Sägearbeit hat dankenswerterweise Helmut beim aufgetauten Fleisch erledigt, was nicht ganz einfach war. Besser wäre es sicher, das Bein im noch angefrorenen Zustand zu zersägen.

Wie auch in Ayla werden Gewürze hier in großer Zahl verwendet, ein gutes Mise en place ist unbedingt notwendig, wenn man nicht ins Schwimmen geraten will.

Bohnen und Kartoffeln

Die Beilage war Bohnen und Kartoffeln, wobei ein Päckchen meiner im Sommer eingefrorenen zarten Bohnen zum Einsatz kam.

Puten Pakwaan mit Beilage

Hier beides auf dem Teller, dazu gab es noch Reis. Mir hat die Zubereitungsart für das sonst doch etwas feste Fleisch gut gefallen, allerdings sollte man der scharfen Küche nicht abgeneigt sein 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Puten Pakwaan
Kategorien: Geflügel, Pute, Nepal
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

1 Putenunterschenkel (P: hier 800 g)
3/4 Essl. Gehackter Ingwer
2 Knoblauchzehen; gehackt
3/4 Teel. Kreuzkümmel gemahlen
3/4 Teel. Koriander gemahlen
3/4 Teel. Nepali Garam Masala (P: mein Punjabi Garam
-Masala)
1/2 Teel. Kashmiri Chilipulver
1/4 Teel. Fenchelsaat
1/8 Teel. Pfeffer; frisch gemahlen
1/2 Essl. Wasser
2 Essl. Öl
1 Getrocknete Chili; halbiert und entkernt
1/8 Teel. Bockshornkleesamen
1/8 Teel. Kreuzkümmelsamen
2 Zwiebeln; fein gehackt
2-3 Grüne Kardamomkapseln; angeknackt
1/2 Zimtstange
1 Lorbeerblatt
1/4 Teel. Kurkuma
2 Nelken
1 Prise Asafoetida
Salz
200 Gramm Dosentomaten; gehackt
2 Essl. Koriandergrün gehackt
2-3 Frühlingszwiebeln; in Ringen
2 Milde grüne Chilis (P: Jalapeno); in Streifen

Quelle

nach
Jyoti Pathak
Taste of Nepal
Erfasst *RK* 28.12.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Unterschenkel mit den Knochen in Stücke von 2,5 cm schneiden (P: sägen, ist nicht ganz einfach, besser angefroren), die festen Sehnen entfernen. Das knochige Ende und die scharfen herausstehenden Knochenstücke entfernen. Das Fleisch waschen und gut trockentupfen.

In einer kleinen Schüssel Ingwer, Knoblauch, Kreizkümmel, Koriander, Garam Masala. Chilipulver, Fenchel und Pfeffer vermischen. 1/2 El Wasser zugeben und alles zu einer Paste verrühren.

Das Öl in einem schweren Topf erhitzen. Die getrocknete Chili, Bockshornkleesaat und Kreuzkümmel zugeben und braten, bis die Gewürze dunkel werden und stark duften.

Zwiebeln, Kardamomkapseln, Zimt, Lorbeerblatt Kurkuma, Nelken und Asafoetida zugeben und rührbraten, bis die Zwiebeln leicht gebräunt sind.

Die Würzpaste einrühren und etwa 1 Minute mitbraten.

Das Putenfleisch zugeben und etwa 7 Minuten braten, bis es leicht braun wird.

Salz und Tomaten einrühren, die Hitze reduzieren und zugedeckt sanft garen, bis das Fleisch zart und durch ist und die Sauce etwas eindickt und das Fleisch überzieht (P: im Buch 25 Minuten, hier knapp 1 Stunde), nochmal abschmecken.

Das Gericht in eine Schüssel geben und mit Koriandergrün, Frühlingszwiebeln und Chilis servieren.

Anmerkung Petra: schöne Verwertungsmöglichkeit für die Unterkeule! Sehr würzig. Ich habe noch Bohnen mit Kartoffeln sowie Reis dazu serviert.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bohnen mit Kartoffeln auf nepalesische Art
Kategorien: Beilage, Gemüse, Nepal
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

1 1/2 Essl. Öl
1/4 Teel. Bockshornkleesaat
1 klein. Rote Zwiebel; in feinen Streifen
2 Knoblauchzehen; fein gehackt
1/4 Teel. Kurkuma
1 Prise Asafoetida
300 Gramm Feine grüne Bohnen; in Stücken von 2,5 cm Länge
-(P: hier eigene TK unaufgetaut verwendet)
1 Rotschalige Kartoffel; in 1 cm Stücken
3/4 Teel. Gehackter Ingwer
1/2 Teel. Kreuzkümmel gemahlen
1/4 Teel. Salz
1/4 Teel. Kashmiri Chilipulver
1/8 Teel. Pfeffer

Quelle

nach
Jyoti Pathak
Taste of Nepal
Erfasst *RK* 28.12.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einem schweren Topf erhitzen. Den Bockshornkleesamen zugeben und braten, bis er dunkel ist und stark duftet. Zwiebeln, Knoblauch, Kurkuma und Asafoetida zugeben und unter häufigem Rühren etwa 5 Minuten braten, bis die Zwiebeln weich werden. Die Bohnen, Kartoffeln, Ingwer, Kreuzkümmel, Salz, Chilipulver und Pfeffer zugeben und gut durchmischen. Auf mittlerer Hitze zugedeckt etwa 18-20 Minuten garen, bis das Bohnen und Kartoffeln gar sind, abei nach Bedarf 1-2 El Wasser zugeben – die Flüssigkeit soll erst am Schluss komplett verdampft sein, damit die Bohnen nicht ansetzen.

Anmerkung Petra: Gab es hier zu Puten Pakwaan, passte prima. Ich habe die Bohnen gefroren in Stücke geschnitten und dann gleich so verwendet.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Die Gerichte der Mitreisenden (die Liste wird im Laufe des Monats aktualisiert):

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Glasierter rührgebratener (Wild-)Schweinebauch aus Nepal – Badel ko masu
Wilma von Pane-Bistecca mit Chatanmari – Nepalesische Pizza
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Nepalesische Momos – vegetarisch
Regina von bistroglobal mit Thupka – eine nepalesische Nudelsuppe
Wilma von Pane-Bistecca mit Aloo Dum – Nepalesische Kartoffeln
Susanne von magentratzerl mit Ranga Masu – Nepalesisches Fleischcurry
Wilma von Pane-Bistecca mit Nepalesisches Huehner Curry
Britta von Brittas Kochbuch mit Dal Bhat – Linsen mit Reis und Gemüse
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Nepalesische Joghurtsuppe mit knusprigen Zwiebelplätzchen
Britta von Brittas Kochbuch mit Nepalesisches Cardamom-Huhn
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Forellen in Senf-Zwiebelsauce mit würzigen Röstzwiebeln
Susanne von magentratzerl mit Kadi – Nepalesische Joghurtsuppe
Britta von Brittas Kochbuch mit Nepalesischer Masala Chai
Friederike von Fliederbaum mit Momos wie in Nepal, vegan
Regina von bistroglobal mit Nepalesisches Thail
Volker von Volkermampft mit Nepalesisches Pulao Rezept – vegetarisches Reisgericht
Volker von Volkermampft mit Dal Bhat – nepalesisches Linsen-Gemüse mit Reis

Winter-Waldorfsalat

Die Anregung für diesen Salat kam von der Living at Home, ich habe das Rezept aber doch ziemlich abgewandelt.

Winter-Waldorfsalat

Ich habe das Gemüse nicht in Scheibchen gehobelt, sondern auf meiner RoKo-Reibe* geraspelt. Anstelle von Rotkohl kam hier unser roter Spitzkohl zum Einsatz – ich mag den knackigen Kohl in Salaten ausgesprochen gerne! Fürs Dressing habe ich Mayonnaise, Schmand und Zitronensaft verrührt. Besonders gut gefallen haben mir die karamellisierten Walnüsse, die sich zusammen mit ausgelösten Granatapfelkernen perfekt als Topping machen.

Hier gab’s den Salat für 2 als leichtes Abendessen, mir würde er aber auch als Vorpeise für ein Weihnachtsmenü gut gefallen – zumal er sich gut vorbereiten lässt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Winter-Waldorfsalat mit karamellisierten Walnüssen
Kategorien: Vorspeise, Salat, Beilage, Buffet
Menge: 2 bis 4 Personen*

Zutaten

3-4 Essl. Mayonnaise; gerne selbst gemacht
2 Essl. Schmand
Zitronensaft
Salz
Pfeffer
120 Gramm Sellerie; auf der RoKo geraspelt
2 Möhren; auf der RoKo geraspelt
1 Säuerlicher Apfel; auf der RoKo geraspelt
100 Gramm Roter Spitzkohl oder Rotkohl; in feinen Streifen
H KARAMELLISIERTE WALNÜSSE
4 Essl. Grob gehackte Walnüsse
2 Essl. Zucker
1 Essl. Butter
H SOWIE
4 Essl. Ausgelöste Granatapfelkerne

Quelle

modifiziert nach
Living at Home 1/2010
Erfasst *RK* 01.12.2015 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Für das Dressing Mayonnaise mit Schmand verrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Sellerie, Möhren, Apfel und Rotkohl in eine Schüssel geben und mit dem Dressing vermischen. Mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Die Walnüsse mit dem Zucker und der Butter in einen kleinen Topf geben und unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis der Zucker goldbraun karamellisiert und die Walnüsse gleichmäßig überzieht. Die Walnüsse auf Backpapier geben, mit 2 Löffeln voneinander trennen und erkalten lassen.

Den Salat auf Teller verteilen, mit den karamellisierten Walnüssen und den Granatapfelkernen bestreut servieren.

Anmerkung Petra: Sehr leckerer, frischer Salat. Die Karamell- Walnüsse sind klasse!

*Für 2 Personen als leichtes Abendessen, für 4 als Vorspeise.

=====

Grünkohltopf mit Chorizo und Röstkartoffeln

Unser Hofmetzger hatte kürzlich Chorizo gemacht, davon musste natürlich gleich etwas zum Testen mit. Nachdem die Probierstücke hier schnell verschwanden, hoffe ich auf eine Wiederholung!

Grünkohltopf mit Chorizo und Röstkartoffeln

Ein Stück der würzigen Paprikawurst habe ich vor dem Direktverzehr gerettet, um damit unseren Grünkohl zu veredeln.

lila Grünkohl

Unser Grünkohl ist eigentlich lila Grünkohl, den ich ausgesät habe, nachdem ich ihn im Frühjahr auf dem Konstanzer Wochenmarkt zum erstenmal bewundern durfte. Ein echter Hingucker! Jetzt musste er beweisen, was er in der Pfanne kann.

Making of

Im Rezept der Lecker wird er nur relativ kurz (15 Minuten) mit Zwiebeln geschmort und dann mit vorher angebratenen Soft-Aprikosen und Chorizoscheiben versetzt. Dazu kommen gebratene Kartoffeln (hier die so langsam letzten rotschaligen aus eigener Ernte) und ein mit grobem Senf gewürzter Schmand-Dip. Ein richtig rundes, würziges Wohlfühlessen!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grünkohltopf mit Chorizo und Röstkartoffeln
Kategorien: Kohl, Wurst, Kartoffel
Menge: 2 Personen

Zutaten

400 Gramm Kleine festkochende Kartoffeln
Salz
Pfeffer
350-375 Gramm Frischer Grünkohl (P: lila Grünkohl), geputzt
-gewogen, grob geschnitten
1 Zwiebel; in dünnen Spalten
125 Gramm Chorizo; spanische Paprikawurst, Pelle entfernt,
-in dünnen Scheiben
75 Gramm Soft-Aprikosen; halbiert
1 Essl. Öl
175 ml Gemüsebrühe
1 Essl. Butterschmalz
H ZUM BETRÄUFELN
50 Gramm Gramm Schmand oder Crème fraîche
Salz
Pfeffer
1/2 Essl. Moutarde de Meaux; grober Senf
Zitronensaft; nach Bedarf

Quelle

modifizert nach
LECKER-Sonderheft 4/2015
Erfasst *RK* 30.11.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Kartoffeln waschen und mit der Schale in Salzwasser 15-20 Minuten kochen, dann abgießen, ausdämpfen lassen, pellen und halbieren.

Das Öl in einem Schmortopf erhitzen. Nacheinander erst die Aprikosen kurz anbraten (Achtung, sie werden schnell dunkel), dann die Chorizo darin unter Wenden anbraten und herausnehmen. Die Zwiebeln ins heiße Bratfett geben und kräftig anbraten.

Den Kohl hinzufügen und anbraten. Die Brühe angießen und zugedeckt etwa 15 Minuten schmoren.

Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffeln darin goldbraun braten, am Ende salzen.

Aprikosen und Chorizo unter den Grünkohl mischen und alles 5-10 Minuten weiterschmoren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schmand mit dem Senf verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Den Grünkohltopf mit den gebratenen Kartoffeln anrichten, den Schmand-Dip darüber klecksen.

Anmerkung Petra: ausgesprochen wohlschmeckendes, würziges Essen!

=====

Habanero Hot Sauce

Habaneros

Dieses Jahr habe ich eine Pflanze Habanero Tropical Red im Topf gehabt, die sehr üppige Erträge lieferte. Einen Teil der Früchte habe ich ganz eingefroren, einen Teil getrocknet und gemahlen, einige verschenkt.

Making of

Aus 10 Früchten habe ich jetzt eine Habanero Hot Sauce gekocht, die ich in Eivissa: The Ibiza Cookbook* von Anne Sijmonsbergen gefunden habe. Sonst kommt in Chilisaucen ja oft noch Tomate und/oder Paprika, hier sind es Möhren, Zwiebeln, Weißweinessig und Zitronensaft. Nach dem Weichkochen wird alles püriert und dann durch die Flotte Lotte gedreht.

Habanero Hot Sauce

Ich habe das Püree dann nochmal aufgekocht und heiß in kleine Fläschchen abgefüllt. Die Sauce ist natürlich sehr scharf, aber auch fruchtig-aromatisch und säuerlich. Mache ich bestimmt wieder!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Habanero Hot Sauce
Kategorien: Sauce, Chili
Menge: 5 bis 6 Fläschchen

Zutaten

10 Frische Habanero-Chilis; entkernt, gehackt
-(Handschuhe!)
225 Gramm Möhren; in Scheibchen
1 Zwiebel (115 g); in Streifen
350 ml Weißweinessig
60 ml Zitronensaft; frisch gepresst
5 Knoblauchzehen; gehackt
2 Teel. Salz

Quelle

Anne Sijmonsbergen
Eivissa
Erfasst *RK* 26.10.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Topf geben und zum Köcheln bringen. Bei mittlerer Temperatur etwa 10-12 Minuten köcheln, bis alles weich ist. Den Topfinhalt mit dem Pürierstab so fein wie möglich mixen, dann das Püree durch die feine Scheibe der flotten Lotte drehen, alternativ durch ein Sieb streichen.

Das Püree nochmal im gesäuberten Topf aufkochen und heiß in kleine Fläschchen abfüllen.

Die Sauce hält sich in der geschlossenen Flasche bis zu einem Jahr, geöffnet im Kühlschrank bis zu 6 Monaten. Einsetzbar direkt als Würzsauce oder für eine mildere Variante gemischt mit Joghurt oder Créme fraîche.

Anmerkung Petra: Schöne orange Farbe, sehr scharf, aber auch säuerlich fruchtig. Gefällt!

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!