Penne and Cheese mit geröstetem Blumenkohl, Erbsen und Spinat

Die Idee für diese nicht ganz so üppige Mac and Cheese-Variante stammt aus dem Lecker-Newsletter. Die Saucengrundlage ist keine Bechamel, sondern besteht einfach aus einem Gemisch von Buttermilch, Schmand und Käse, zusätzlich sind noch Erbsen und Spinat im Gratin.

Penne and Cheese

Als Käse habe ich anstelle des vorgeschlagenen Cheddars Scamorza aus dem Vorrat verwendet, dazu kam Parmesan. Im Originalrezept drückt man die im Ofen gerösteten Blumenkohlröschen durch die Kartoffelpresse auf den Auflauf – ich habe die Röschen einfach zwischen den Nudeln verteilt.

Das Ergebnis hat uns überzeugt, das darf es gerne wieder geben!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mac and Cheese mit geröstetem Blumenkohl und Spinat
Kategorien: Gratin, Nudel, Gemüse, Käse
Menge: 2 Personen

Zutaten

200 Gramm Blumenkohlröschen; nach Belieben etwas mehr
1 Essl. Öl
Salz
Pfeffer
Muskat
125-150 Gramm Kurze Makkaroni (P: Penne rigate)
100 Gramm TK-Spinat; angetaut; grob geschnitten
100 Gramm Schmand
125-150 Gramm Buttermilch
1/2 Zitrone: abgeriebene Schale
75 Gramm TK-Erbsen
125 Gramm Geriebener Cheddar (P: Scamorza; grob geraffelt)
30 Gramm Geriebener Parmesan
1 Essl. Panko; ersatzweise Semmelbrösel
Butter; für die Form

Quelle

modifiziert nach
LECKER 3/2021
Erfasst *RK* 26.01.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 240°C vorheizen. Die Blumenkohlröschen in eine ofenfeste Form geben und mit dem Öl gut vermischen, salzen und pfeffern. Im heißen Backofen etwa 15 Minuten rösten, sie sollen goldbraune Stellen bekommen.

Inzwischen die Nudeln in Salzwasser bissfest garen (P: Kochzeit war hier mit 12 Minuten angegeben, ich habe sie nach 10 Minuten abgegossen).

Schmand und Buttermilch unter Rühren langsam erhitzen. Die Hälfte der Zitronenschale, die gefrorenen Erbsen, Spinat und jeweils etwa 3/4 von den beiden Käsesorten zugeben und unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Den restlichen Käse mit dem restlichen Zitronenabrieb und dem Panko mischen.

Den Blumenkohl aus dem Backofen nehmen. Die Ofentemperatur auf 220°C reduzieren.

Eine Auflaufform (25×17 cm) buttern.

Die Nudeln in die Sauce einrühren und in die vorbereitete Form geben. Die Blumenkohlröschen im Nudelmix verteilen. Alles mit der Panko-Käsemischung bestreuen, nach Belieben noch ein paar Butterflöckchen obenauf geben.

Den Auflauf in den heißen Ofen schieben und etwa 20 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun und knusprig wird.

Anmerkung Petra: eine nicht so üppige und doch ausgesprochen leckere Mac and Cheese-Variante. Im Original wird der Blumenkohl durch eine Kartoffelpresse auf den Auflauf gepresst – mir gefällt es mit den ganzen Röschen zwischen den Nudeln aber besser.

=====

5 Antworten auf „Penne and Cheese mit geröstetem Blumenkohl, Erbsen und Spinat“

  1. Das „muss“ fein gewesen sein! Ganz meine Wellenlänge. „Seelenfutter“ für die kalten Wintertage.
    Den Thymian hast du bewusst weggelassen?
    Danke für das leckere Rezept!

  2. schön, dass Deine mac’n cheese nicht so mastig rüberkommen! ich bin ja nicht der allergrösste fan erwärmten käses, aber so könnte mir das auch ganz gut gefallen; für mich mit vielleicht etwas mehr grünzeug und etwas weniger käs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.