Avocado-Waffeln

Hier waren einige reife Avocados einer Lieferung aus Mallorca zu verwerten. Nach einem Avocado-Gugelhupf, der für späteren Gebrauch erst mal eingefroren wurde und einem Salat mit Radicchio, Thunfisch, Avocados und Spiegelei waren jetzt Avocado-Waffeln dran.

Avocadowaffel

Das Rezept habe ich vor gut 4 Jahren im inzwischen leider verwaisten Kleinen Kuriositätenladen aufgesammelt.

Es ist unkompliziert und schnell zu machen und kommt ohne Ei-Zugabe aus. Hier gab es dazu einen Salat aus Gurke, Tomate, roter Zwiebel, Avocado, Feta und Koriandergrün. Jetzt sind die Avocados erst mal abgehakt 😉

Reste der Waffeln lassen sich übrigens prima auftoasten und als Brotersatz verwenden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Avocadowaffeln
Kategorien: Waffel, Pikant, Gemüse
Menge: 8 Waffeln

Zutaten

1 Reife Hass-Avocado (P: 1 1/2 kleinere Avocados)
60 ml Rapsöl
200 ml Buttermilch (P: eher etwas mehr)
1/2 Bio-Limette: Saft und Abrieb
250 Gramm Weizenmehl, Type 405
1/2 Teel. Backpulver
Salz
1-2 klein. Rote Chilischote; entkernt, fein gehackt
3 Cocktailtomaten; fein gewürfelt
1 Essl. Feingehacktes Koriandergrün

Quelle

modifiziert nach
Kleiner Kuriositätenladen
Erfasst *RK* 18.01.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Avocado halbieren, entkernen und die Schale entfernen. Zusammen mit dem Öl, Buttermilch und Limettensaft in einen Standmixer (P: Uralt-Thermomix) geben und glatt pürieren. Mehl und Backpulver dazugeben und alles zu einem glatten Teig vermischen. Wenn der Teig sehr fest ist, nach Belieben noch ein wenig mehr Buttermilch unterrühren.

Den Teig in eine Schüssel umfüllen, Tomate, Chilis und das Koriandergrün unterrühren.

Das Waffeleisen (P: eines für Brüsseler Waffeln) aufheizen, nach Bedarf wenig ölen und den Waffelteig portionsweise hineingeben, die Waffeln goldbraun ausbacken.

Die fertigen Waffeln herausnehmen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Anmerkung Petra: Schnell gemacht, schmecken prima. Wir hatten dazu einen Salat aus Gurke, Tomate, roter Zwiebel, Avocado und Feta. Genausogut passt Kräuterquark, ein Joghurtdip oder ein Tomatensalat.

Reste kann man einfrieren und bei Gelegenheit auftoasten, sie schmecken dann wieder wie frisch gebacken.

=====

2 Antworten auf „Avocado-Waffeln“

Schreibe einen Kommentar zu Susanne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.