Thai-Schweinshaxe auf Reis – khao kha moo

Vor gut einem Jahr habe ich mich mit der ungarischen Küche beschäftigt, dafür wurden hier im Hause Schweinshaxen geräuchert. Ein treuer Leser dieses Blogs hat mich damals auf ein thailändisches Rezept aufmerksam gemacht, was ebenfalls Schweinshaxen, allerdings ungeräuchert, verwendet:

Thai-Haxe

khao kha moo, das sind in einem würzigen Sud gegarte Schweinshaxen, die zusammen mit gekochten Eiern auf Reis serviert werden. Den Link auf ein entsprechendes Rezept-Video hat er gleich mitgeliefert.

Bei der nächsten Bestellung im Asialaden habe ich daraufhin eine Packung eingelegten Senfkohl mitbestellt, der gerne mit der Haxe zusammen serviert wird. Peter meinte zwar: der eingelegte chinesische Senf ist eigentlich optional und eine Liebhaberangelegenheit. Man kann ihn auch weglassen. Ich fand aber: wenn schon original dann richtig 🙂

Makinbg of

Genau diese Packung ist mir jetzt beim Aufräumen meines Apothekerschrankes wieder in die Hände gefallen. Um sie endlich der vorgesehenen Verwendung zuführen zu können, wurde gleich eine hintere Schweinshaxe gekauft. Und weil es Pailin von Hot Thai Kitchen empfahl, haben wir auch gleich noch einen Schweinsfuß mitgegart, der gibt der Sauce etwas Stand.

Die Herstellung an sich ist überhaupt nicht kompliziert, allerdings sollte die Asia-Speisekammer schon gut gefüllt sein: drei verschiedene Sojasaucen und Austernsauce würzen das Gericht, Szechuanpfeffer, Shiitakepilze und Korianderwurzeln sollten im Idealfall auch vorhanden sein (letztere hatte ich eingefroren), hier kann man sich aber mit Stängelabschnitten behelfen. Zimt und Sternanis dürften dagegen wieder gebräuchlicher sein. Dann braucht es im Grunde nur etwas Geduld, bis das Haxenfleisch so weich gekocht ist, dass es vom Knochen fällt.

Zum Servieren wird etwas Reis auf den Teller gegeben, darauf Haxenfleisch, Senfkohl, gedämpftes Gemüse (im Idealfall Pak kanaa, chinesischer Brokkoli, bei mir normaler Brokkoli) und im Sud mitgekochtes Ei sowie natürlich von dem aromatischen, dunklen Garsud. Zum Schluss nach Belieben noch etwas Chili-Essig darüberträufeln (ja, unbedingt!) und genießen 🙂

Lieber Peter, herzlichen Dank für diese feine Anregung! Das Kochen und das Essen haben uns große Freude bereitet 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Thai-Haxe auf Reis – khao kha moo
Kategorien: Fleisch, Schwein, Thailand
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 Schweins-Hinterhaxe (P: 1,4 kg)
1 Schweinsfuß; optional
1 Essl. Golden Mountain Sauce; ersatzweise Sojasauce
3-4 Essl. Sojasauce
3-4 Essl. Austernsauce
2 Essl. Black Sojasauce; ersatzweise Dark Soja Sauce
75 Gramm Palmzucker
6-8 Korianderwurzeln; ersatzweise 4 El gehackte
-Stängel
5 Knoblauchzehen; geschält
2 Zimtstangen
2 Sternanis
1 Teel. Szechuanpfeffer
1/2 Teel. Weiße Pfefferkörner; angequetscht (P: schwarze)
10 Scheiben Galgant (P: Ingwer)
2 Getrocknete Shiitake-Pilze
4-6 Eier; 8 Minuten hart gekocht, geschält
1 Pack. Pickled Mustard Greens; ersatzweise Sauerkraut,
-gepickelte Möhren oder Bohnen
H SOWIE
200 Gramm Grünes Blattgemüse wie z.B. Pak Kanaa (Gai lan,
-Chinesischer Broccoli); blanchiert (P: Brokkoli)
Jasminreis; zum Servieren
H CHILI-ESSIG
2 Chilis nach Wahl (P: Thai-Chilis, aber auch
-Serranos oder Habaneros, je nach gewünschtem
-Schärfegrad); grob zerteilt
2 Knoblauchzehen; grob gehackt
1/2 Teel. Zucker
1 Prise Salz
60-120 ml Reisessig (P: 60 ml)

Quelle

nach
Hot Thai Kitchen
Erfasst *RK* 23.02.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Haxe abspülen und gut trockentupfen.

Optional, aber zu empfehlen: die Haxe in nicht zu wenig Öl rundum braun anbraten. Am besten einen tiefen Topf nehmen, es spritzt leicht.

Die Haxe und den Schweinsfuß in einen Topf geben, in dem sie gerade gut Platz haben, mit Wasser bedecken. Die Golden-Mountain-Sauce, 3 El Sojasauce, 3 El Austernsauce, dunkle Sojasauce und Palmzucker zugeben (mehr von den Sojasaucen evtl. später zum Abschmecken benutzen). Den Topfinhalt zum Kochen bringen und 45 Minuten simmern lassen, dabei immer wieder abschäumen.

Nun Korianderwurzeln, Knoblauchzehen, Zimtstangen, Sternanis, Szechuanpfeffer, weiße Pfefferkörner, Galgant und Shiitake-Pilze zugeben. Den Topf zudecken und etwa 2 1/2 Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch ganz weich ist.

Währenddessen den Chiliessig herstellen: dafür alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer pürieren.

20 Minuten, bevor das Fleisch fertig ist, die geschälten hartgekochten Eier und das abgespülte und grob zerteilte Senfgemüse in den Topf geben und bis zum Schluss mitgaren.

Den Schweinsfuß entfernen, er wird nicht mehr benötigt. Die Haxe, das Senfgemüse, die Pilze und die Eier herausnehmen und beiseite stellen. Die Brühe durch ein Sieb in einen Topf gießen oder die Gewürze mit einem Schaumlöffel herausfischen. Die Brühe mit Sojasauce, Austernsauce, Salz und gegebenenfalls dunkler Sojasauce (falls man sie noch dunkler haben möchte) abschmecken.

Zum Servieren etwas Jasminreis auf einen tiefen Teller oder in eine Schale geben. Etwas vom in Stücke geschnittenen Haxenfleisch daraufgeben, falls gewünscht mit Schwarte – diese ist ganz weich geworden. Dazu kommt ein halbiertes gekochtes Ei, etwas Senfgemüse und etwas vom blanchierten Blattgemüse. Das Ganze mit reichlich von der Garflüssigkeit begießen und mit etwas Chiliessig beträufeln.

Anmerkung Petra: das Gericht hat uns sehr gut geschmeckt. Fein sind die unterschiedlichen Texturen, selbst die Schwarte fanden wir gut, wir haben allerdings das darunterliegende Fett abgeschnitten. Die Säure des Senfkohls balanciert das fettere Schweinefleisch gut aus. Der Chili-Essig ist das Tüpfelchen auf dem i. Übriger Garsud ist eine feine Nudelsuppen-Grundlage.

Peter empfiehlt: Das Fleisch (mit Sauce) kann mehrmals aufgekocht werden und wird von mal zu mal weicher und „durchgezogener“.

=====

6 Antworten auf „Thai-Schweinshaxe auf Reis – khao kha moo“

  1. คุณใช้สูตรได้อย่างสมบูรณ์แบบ ยินดีด้วย!
    ฉันมีความสุขที่ไม่ได้สัญญากับคุณมากเกินไป

    Die deutsche Übersetzung in Spielgelschrift: 😀
    .nebah uz nehcorpsrev leiv uz thcin rid hcilkcülg nib hcI !hcsnuwkcülG nehcilzreH .tztesegmu tkefrep rid nov edruw tpezeR saD

    1. ต้องขอขอบคุณ! ฉันคงไม่ได้ค้นพบสูตรนี้ด้วยตัวเองอย่างแน่นอน

      Ich habe zu danken! Ich hätte dieses Rezept wahrscheinlich selbst nicht entdeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.