Gezupftes Mojo-Schwein aus dem Instant Pot mit schwarzen Bohnen und Limetten-Korianderreis

Christopher Kimball stellt in seinem Buch Milk Street Fast and Slow* Rezepte für Instant Pot Cooking at the Speed You Need vor, d.h. die Rezepte für den Instant Pot werden zum einen für den schnellen Pressure Cooking-Prozess (ähnlich wie im Dampfdrucktopf)  und zum anderen für den langsamen SlowCooker-Prozess beschrieben.

Mojo-Schwein mit schwarzen Bohnen

Ich habe hier gerade Bitterorangen liegen und da kam mir das Rezept für das Mojo-shredded Pork gerade recht. Mojo (sprich mo-ho) ist eine typisch kubanische Sauce oder Marinade bestehend aus Bitterorangensaft, Zwiebel, Salz, Pfeffer, viel Knoblauch, Oregano, Koriandergrün und Olivenöl. Sind Bitterorangen gerade nicht greifbar, kann der Saft durch eine Mischung von Orangensaft und Limettensaft ersetzt werden. Bei diesem Rezept wird Schweineschulter in der Marinade gegart und anschließend zerzupft, ähnlich wie pulled pork. Kimball hat der Schmorflüssigkeit noch etwas geräuchertes Paprikapulver sowie Chipotles en adobo* spendiert, dafür bin ich immer zu haben 🙂

Making of

Ich habe mich für die langsame Variante entschieden und das Fleisch 6 Stunden im Slow Cook-Modus gegart. Richtig angebraten wird das Fleisch hier nicht, das bringt aber noch mehr Aroma  und würde ich deshalb beim nächsten Mal bevorzugen.

Mojo-Schwein

Das aromatisch-säuerliche Fleisch hat kann man mit Reis, schwarzen Bohnen und nach Belieben Avocado servieren, wie ich es hier gemacht habe, oder man verwendet es als Füllung für Tortillas, in Eintöpfen oder Salaten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gezupftes Mojo-Schwein aus dem Instant Pot
Kategorien: Schwein, Instant Pot
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

1 Essl. Gemahlener Kreuzkümmel
1 Essl. Geräucherter Paprika (P: 1/4 hot, 3/4 sweet)
1 Teel. Getrockneter Oregano (P: mexikanischer)
1 Teel. Salz
1/2 Teel. Pfeffer
900 Gramm Schweineschulter; in Würfeln von 2 1/2 cm
-Kantenlänge
1 Essl. Olivenöl
1 groß. Zwiebel; gehackt
8 Knoblauchzehen; fein gehackt
2 Chipotle Chilis en adobo*; gehackt sowie
2 Essl. Von der Sauce
250 ml Bitterorangensaft**; frisch gepresst sowie
2 Teel. Abgeriebene Schale
100 ml Orangensaft**; frisch gepresst
50 Gramm Gehacktes Koriandergrün

Quelle

modifiziert nach
Christopher Kimball
Milk Street Fast and Slow: Instant Pot Cooking at the
Speed You Need
Erfasst *RK* 12.02.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

In einer Schüssel Kreuzkümmel, Paprika, Oregano, Salz und Pfeffer vermischen. Das Schweinefleisch zugeben und alles gut durchmischen.

In einem InstantPot das Öl auf Sauté High erhitzen. Sobald es heiß ist, die Zwiebeln zugeben und unter gelegentlichem Rühren etwa 3 Minuten braten, bis sie weich sind, dann den Knoblauch zugeben und noch 30 Sekunden weiterrühren. Die Chipotle Chilis samt Sauce sowie das Fleisch und 250 ml Bitterorangensaft hinzugeben. Alles gut durchrühren und gleichmäßig im Topf verteilen.

Wenn die Mischung kocht, den Kochvorgang mit Cancel abbrechen. Den Deckel auflegen, das Ventil auf Venting stellen (d.h. öffnen) Das Programm Slow Cook wählen, 6 Stunden, High einstellen und starten.

Nach Ablauf der Zeit den Topf vorsichtig öffnen. Das Fleisch mit einem Schaumlöffel herausheben, mit 2 Gabeln zerzupfen (shreddern). Die im Topf verbliebene Sauce nach Bedarf entfetten (war bei mir nicht nötig), dann auf Sauté/High einkochen, bis noch etwa 180 ml übrig sind. Den restlichen Orangensaft und die Orangenschale zugeben, kurz köcheln lassen und abschmecken. Das Fleisch wieder zugeben (ich habe das Gericht bis hierhin am Vortag vorbereitet).

Vor dem Servieren den Topfinhalt nochmal auf Sauté/low erhitzen und das Koriandergrün einrühren.

Ich habe das Fleisch mit Limetten-Koriander-Reis, schwarzen Bohnen nach kubanischer Art und Avodacos serviert, es eignet sich aber auch als Füllung für Tortillas etc..

Anmerkung Petra: Sehr würziges Fleisch in säuerlich-aromatischer Sauce. Beim nächsten Mal würde ich das Fleisch vor dem Garen portionsweise anbraten.

*ich kratze die Kerne aus den Chilis, bevor ich sie hacke.

**wer keine Bitterorangen hat, nimmt eine Mischung aus Orangen- und Limettensaft (300 ml Orangensaft, 50 ml Limettensaft)

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schwarze Bohnen nach kubanischer Art
Kategorien: Beilage, Hülsenfrüchte, Kuba
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 klein. Zwiebel; gehackt
1/4 Grüne Paprikaschote (P: 1 grüne Jalapeno);
-gehackt
Salz
Pfeffer
1 Prise Gemahlener Kreuzkümmel
1/2 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe; gehackt
1/4 Teel. Getrockneter Oregano (P: mexikanischer)
50 ml Hühnerbrühe; nach Bedarf etwas mehr
240 Gramm Gekochte schwarze Bohnen
1 Teel. Rotweinessig

Quelle

modifiziert nach
Iowagirleats
Erfasst *RK* 12.02.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und grünen Paprika darin 5-7 Minuten anschwitzen. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen, den Knoblauch und das halbe Lorbeerblatt zugeben und eine Minute mitschmoren. Den getrockneten Oregano, Bohnen, Hühnerbrühe und Essig einrühren und etwa 20 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Brühe aufgesogen ist. Nochmal abschmecken und servieren.

Anmerkung Petra: Gut. Die Bohnen waren hier eine Beilage zum gezupften Mojo- Schwein. Dazu gab es noch Limetten-Korianderreis: dafür den Reis nach der bevorzugten Methode mit etwas Öl und Salz kochen, am Schluss etwas Limettensaft und Koriandergrün untermischen.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

2 Antworten auf „Gezupftes Mojo-Schwein aus dem Instant Pot mit schwarzen Bohnen und Limetten-Korianderreis“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.