Nem Nuong – Vietnamesische Fleischbällchen in Reispapier mit Erdnussauce

Für das zweite vietnamesische Gericht der kulinarische Weltreise mit Reiseleiter volkermampft habe ich auf etwas zurückgegriffen, was ich in ähnlicher Weise schon im Blog veröffentlicht hatte, nämlich Schweinehackbällchen (nem nuong). Ich mag die vietnamesische Salat-Kombination von kalten Reisnudeln, viel rohem Gemüse, Kräutern und gegrilltem (Hack-)Fleisch oder Fisch zusammen mit der süß-scharf-pikanten Dippsauce Nuoc Cham einfach unheimlich gerne, wie viele der von mir ausprobierten und im vorherigen Blogbeitrag verlinkten Rezepte zeigen 🙂

Nem Nuong komplett

Diesmal wurden all diese Zutaten traditionell in Reispapierblätter gerollt und mit zwei Dippsaucen serviert, einer Erdnussauce und der allgegenwärtigen Nuoc Cham, für die es im Blog mehrere Rezepte gibt.

Nem Nuong Fleischbällchen

Ich hatte gerade ein stark durchwachsenes Stück vom Iberico-Nacken zur Hand, was ich – getrennt in die mageren und die fetten Abschnitte – wie im Rezept beschrieben im Mixer zerkleinert und unter dem Grill gebraten habe. Beim nächsten Mal würde ich aber wieder auf die Herstellung wie bei meinem alten Rezept setzen und mageres Schweinehack sowie angebratenen festen Rückenspeck verwenden – das hat mir besser gefallen.

Zutaten auf Reisblatt

Hier sind einige Zutaten auf einem eingeweichten Reisblatt zu sehen. Man sollte diese aber wirklich schön stramm zusammenrollen, um nachher handliche Rollen zu erhalten, die man auch ohne allzuviel Kleckerei essen kann. Sehr informativ fand ich dazu dieses Video, bei dem mir auch die dort gezeigte Form der Hackmasse als „längliche Wurst“ gut gefallen hat – diese lässt sich halbiert enger wickeln als die Bällchen (die wir nach ersten ungeschickten Versuchen allerdings auch halbiert verwendet haben).

Reisblattpäckchen

So sieht das Ganze dann in etwa aus – und es schmeckt ausgesprochen gut!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schweinehackbällchen im Reisblatt – Nem nuong mit nuoc leo
Kategorien: Hackfleisch, Schwein, Gemüse, Sauce, Vietnam
Menge: 2 Personen

Zutaten

H SCHWEINEHACKBÄLLCHEN
300 Gramm Mageres Schweinefleisch (z.B. vom Schinken)
1/2 Teel. Salz
2 Schalotten; fein gehackt
4 Knoblauchzehen; geschält und fein gehackt
1 Essl. Fischsauce (vorzugsweise nuoc mam)
1 Teel. Zucker
1 Teel. Zerstoßene schwarze Pfefferkörner
120 Gramm Fester fetter Rückenspeck*
1 Essl. Gerösteter, zerstoßener Klebreis
H GEMÜSEPLATTE, WIE ETWA
Salatblätter
Möhren; in Stiften
Gurke; in Stiften
Kohlrabi; in Stiften
Sprossen
Frühlingszwiebeln; in Stücken
Reichlich Frische Kräuter (Minze, Koriander, Thai-
-Basilikum)
H ERDNUSSSAUCE
1 Essl. Erdnussöl
3 Knoblauchezehn; gehackt
1 Teel. Chilipaste (Tuong ot tuoi, Sriracha o.ä.)
1 Essl. Tomatenmark
120 ml Hühnerbrühe oder Wasser
1/2 Teel. Zucker
2 Essl. Erdnussbutter (P: crunchy)
4 Essl. Hoisinsauce
1 Frische Rote Chilischote; entkernt, in Streifen;
-optional
Einige Geröstete Erdnüsse; fein gehackt; optional
H SOWIE
Runde Reisblätter (22 cm Durchmesser)
50 Gramm Reis-Vermicelli (P: ist reichlich)
Bambusspieße; gewässert
Nuoc Cham als zweite Dippsauce; optional

Quelle

modifiziert nach Nicole Routhiers
The Foods of Vietnam
Erfasst *RK* 13.12.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Schweinefleisch in dünne Streifen schneiden und mit Salz, Schalotten, Knoblauch, Fischsauce, Zucker und Pfeffer vermischt in einer Schüssel etwa 30 Minuten marinieren.

Den Speck in einer schweren Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur etwa 10 Minuten braten, bis er stellenweise knusprig ist. Zuerst in sehr dünne Streifen und dann in kleine Würfel schneiden. Kalt stellen.

Das Fleisch für etwa 30 Minuten in den Tiefkühler stellen, dann portionsweise im Food Processor oder Mixer kleinhäckseln. Im Anschluss das Fett mixen. Jetzt das gesamte Fleisch sowie das Klebreispulver in den Foodprcessor geben und kurz durchmixen.

Die Fleischmischung in eine Schüssel geben. Eine Hand einölen. Eine Handvoll Fleisch in die geölte Hand geben und diese zur Faust ballen, dabei ein Fleischbällchen zwischen Daumen und Zeigefinger herauspressen. So das gesamte Fleisch zu Bällchen verarbeiten (P: hier 18 Bällchen).

Die Bällchen auf gewässerte Bambusspieße stecken und kalt stellen.

Die Reis-Vermicelli nach Packungsangabe zubereiten, in eine Schüssel geben.

Die Spieße in eine feuerfeste Schale oder ein Blech legen und unter dem Backofengrill auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten unter gelegentlichem Wenden braten, bis sie rundum goldbraun sind. (man kann sie alternativ natürlich auch auf dem heißen Holzkohlengrill oder in der Pfanne zubereiten).

Zum Servieren alle Zutaten auf Platten und Schalen anrichten.

Jeder nimmt sich ein Reisblatt, tunkt es kurz in warmes Wasser und legt es auf seinen Teller. Darauf kommt ein Salatblatt und die anderen Zutaten nach Wahl. Diese rollt man fest in das Reisblatt ein. Zum Essen nimmt man eine Rolle in die Hand und tunkt sie in Erdnusssauce oder Nuoc Cham.

Für die Erdnusssauce das Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Knoblauch, Chilipaste und Tomatenmark einrühren. 30 Sekunden braten, bis der Knoblauch hellbraun wird. Brühe, Zucker, Erdnussbutter und Hoisinsauce zugeben und rühren, bis sich die Erdnussbutter auflöst. Alles zum Kochen bringen und 3 Minuten simmern lassen.

Die Sauce in individuelle Dipp-Schälchen füllen und warm oder bei Raumtemperatur servieren. Nach Belieben mit den fein gehackten Erdnüssen und Chilistreifen garnieren.

Anmerkung Petra: Sehr leckere Aromenkombinationen mit viel Frische! Dazu ein schönes geselliges Essen, was nach der Vorbereitung sehr entspannt abläuft.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Die Rezepte der Mitreisenden (wird im Lauf des Monats ergänzt):

Jill von Kleines Kuliversum mit Vietnamesischer Kohlrabi Salat mit Austernpilzen
Jill von Kleines Kuliversum mit Nước chấm chay – vegane „Fisch“soße
wilma von Pane-Bistecca mit Vietnamesische Tofu Fruehlingsrollen
Wilma von Pane-Bistecca mit Vietnamesische Schweinefleisch Hackbaellchen
Simone von zimtkringel mit Vietnamesischer Kaffee
Susi von Turbohausfrau mit Bánh Bao mit Hendfülle
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Würzig-saure Garnelensuppe – canh chau tom
Sonja von fluffig & hart mit Bánh cam – vietnamesische Sesambällchen
Sonja von fluffig & hart mit Tôm rang thịt ba chỉ – karamellisierter Schweinebauch mit Garnelen
Wilma von Pane-Bistecca mit Vietnamesische Blaetterteig Ravioli
Britta von Brittas Kochbuch mit Klassische Traditionelle Dipsauce (Nước chấm truyên thông)
Britta von Brittas Kochbuch mit Grüner Papayasalat (Nộm đu đủ xanh)
Britta von Brittas Kochbuch mit Schweinefleischspieße (Thịt lợn xiên)
Britta von Brittas Kochbuch mit Pho mit Hühnerfleisch (Phở gà)
Britta von Brittas Kochbuch mit Gedämpftes Omelett (Trứng Hấp)
Susanne von magentratzerl mit Hühnchen-Pho aus dem Instant Pot /Schnellkochtopf
Wilma von Pane-Bistecca mit Sườn heo Việt Nam – Vietnamesische Schweinerippen
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Vietnamesisch gegrillte Riesengarnelen mit buntem Wokgemüse und scharfem Mangosalat
Ute von Wiesengenuss mit PHO GA – oder es gibt Suppe zum Frühstück!
Volker von Volkermampft mit Bun Cha – vietnamesische Hackbällchen mit Reisnudeln und Nuoc Cham Soße
Sylvia von Brotwein mit Schweinebauch asiatisch – Schweinebraten vietnamesische Art
Sylvia von Brotwein mit Tofu vietnamesisch – Seidentofu mit Shiitake Pilzen

28 Antworten auf „Nem Nuong – Vietnamesische Fleischbällchen in Reispapier mit Erdnussauce“

    1. Ja, so mag ich das auch: alles lässt sich recht schön vorbereiten 🙂
      Hoffen wir mal, dass bessere Zeiten nicht allzulange auf sich warten lassen. Wir hier im Landkreis erobern gerade mal wieder die Inzidenz-Spitzenposition 🙁

  1. So ähnliche Fleischspießchen gab‘s bei mir, auch mit Ibériconacken.
    In meinem Rezept kamen auch Reispapier, Reisnudeln und verschiedene Gemüse vor, aber da ich ja ein kleines vietnamesisches Buffet gemacht habe, habe ich mich rein auf die Spieße beschränkt. Ich fand sie super lecker!

    Liebe Grüße und noch schöne Weihnachten ?
    Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.