Chicken Cacciatore aus dem Slowcooker

Chicken Cacciatore ist eine amerikanische Version des Pollo Cacciatore und wird laut Wikipedia meist mit Hähnchenbrust, Spaghetti und Parmesan zubereitet.

Chicken Cacciatore

Ich habe bei Food & Wine eine Version entdeckt, bei der Hähnchenkeulen im Slowcooker gegart werden.

Making of

Das Fleisch lässt sich nach drei Stunden Garzeit auf High (eine Zeit, die man wunderbar für einen Spaziergang nutzen kann) ganz leicht vom Knochen lösen. Nun kommt es wieder zurück in die Sauce, die noch einmal abgeschmeckt wird und mit ein paar Kapern (im Original Kapernäpfel) ihren letzten Schliff erhält. Währenddessen ist auch die Pasta fertig  gekocht (hier war es ringförmige Calamarata). Jetzt nur noch Ragu und Pasta mischen, mit etwas Parmesan und Petersilie bestreuen und genießen!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Chicken Cacciatore aus dem Slowcooker
Kategorien: Hähnchen, Sauce, Nudel, Gemüse, Slowcooker
Menge: 3 Personen

Zutaten

1/2 Essl. Butter
1 Essl. Olivenöl
4 klein. Hähnchenkeulen; enthäutet
Salz
Pfeffer
60 ml Weißwein
1 groß. Zwiebel; gewürfelt
3 Knoblauchzehen; gehackt
2 Essl. Süßes Paprikapulver
1/2 Teel. Chiliflocken
300 Gramm Stückige Dosentomaten (P: mein Tomatensugo mit
-Sellerie)
200 ml Hühnerbrühe
1 Essl. Kapern (Original 6 halbierte Kapernäpfel)
250-300 Gramm Linguine (P: Calamarata)
Parmesan; zum Bestreuen
Fein gehackte Petersilie; zum Bestreuen

Quelle

Food & Wine
Sarah Bolla
January 2014
Erfasst *RK* 09.12.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

In einer Pfanne die Butter und die Hälfte des Olivenöls erhitzen. Die Hähnchenschenkel salzen und pfeffern und in der Pfanne auf jeder Seite etwa 4 Minuten anbraten, bis sie goldbraun sind. Den Weißwein angießen und die Bratrückstände loskochen. Hähnchenschenkel und Wein in den Slowcooker geben.

Das restliche Olivenöl in die Pfanne geben. Zwiebeln und Knoblauch darin goldgelb anbraten, dann Paprika und Chiliflocken kurz mitschmoren. Die Mischung ebenfalls in den Slowcooker geben. Tomaten und Brühe in den Slowcooker gießen und alles mischen. Den Topf schließen und alles 3 Stunden auf High garen, bis das Fleisch schön weich ist.

Die Schenkel herausnehmen, das Fleisch vom Knochen und Knorpel trennen und mit 2 Gabeln auseinanderreißen. Das Fleisch wieder in die Sauce geben, die Kapern einrühren und nochmal abschmecken.

Vor dem Servieren die Pasta kochen, dann abgießen, dabei etwas Nudelwasser auffangen. Die Nudeln mit der Sauce mischen, gegebenenfalls noch etwas Kochwasser zufügen.

Das Gericht in eine Schüssel oder Portionsschalen geben, mit Parmesan und etwas gehackter Petersilie bestreuen.

Das Ragu kann bis zu drei Tage im Voraus zubereitet werden.

Anmerkung Petra: echtes Wohlfühlessen, was kaum Aufmerksamkeit erfordert.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.