Zirmer-Torte und eine Sauerkirsch-Cassis-Konfitüre

Vor Jahren habe ich bei Magdi die Zirmer-Torte entdeckt – bei ihr besteht die Torte aus einem saftigen, mehlfreien Schoko-Nuss-Biskuit und einer Füllung aus Sauerkirschkonfitüre, bestrichen wird sie mit Sahne und mit Schokoladenraspeln bestreut. Im Original wird der nicht durchgeschnittene Boden einfach mit etwas Kirschkonfitüre bestrichen, dauf kommen Sauerkirschen aus dem Glas, darüber die Sahne.

Zirmer Torte
Für eine Variante habe ich nun einige selbst gemachten Amarenakischen mit etwas von meiner Sauerkirsch-Heidelbeer-Cassis-Konfitüre (s. Rezept unten) verrührt als Füllung verwendet – auch nicht gerade schlecht 😉

Making of

Der Boden eignet sich wunderbar als Verwendungsmöglichkeit für überschüssiges Eiweiß. Ich habe 9 Stück hineingepackt und die Haselnüsse dafür geröstet. Man kann ihn hervorragend schon geschnitten mit einem Backpapier als Trennblatt einfrieren. Er taut bei Bedarf schnell auf und ist fix fertig gestellt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zirmer-Torte mit einer Variante
Kategorien: Kuchen, Südtirol
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

8-9 Eiweiße
180 Gramm Zucker
180 Gramm Geriebene geröstete Haselnüsse
40 Gramm Geriebene Schokolade
1 Messersp. Zimt
1 Messersp. Nelkenpulver
1/2 Bio-Zitrone: abgeriebene Schale
1 Glas Sauerkischkonfitüre (P: etwa 250 g)*
250 Gramm Sahne
1 Sahnesteif
1 Teel. Vanillezucker
H DEKORATION
Schokolade (P: Lindt 50%); mit em Sparschäler
-geraspelt

Quelle

modifiziert nach
Täglich Freude am kochen
Erfasst *RK* 18.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier belegen.

Die Eiweiße in der Küchenmaschine zu Schnee schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Haselnüsse, Schokolade, Zimt, Nelkenpulver und Zitronenschale vorsichtig unterheben.

Die Masse gleichmäßig in die Form verteilen und diese auf den untersten Rost des Backofens stellen.

Den Kuchen etwa 35 Minuten backen, herausnehmen, die Form umgedreht auf ein Kuchengitter stellen und in der Form abkühlen lassen.

Den Tortenboden aus der Form nehmen und einmal horizontal durchschneiden. Eine Hälfte mit Sauerkirschkonfitüre bestreichen, die andere Hälfte wieder daraufsetzen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Decke und Rand mit der Sahne bestreichen. Mit dem Sparschäler Späene von der Schokolade reiben und den Kuchen damit bestreuen.

Bis zum Servieren kalt stellen.

Anmerkung Petra: prima Eiweiß-Verwertung. Kuchen sehr lecker! Den Boden kann man gut schon halbiert mit Trennblatt aus Backpapier eingefrieren, er taut dann in kurzer Zeit auf.

Variante: Für die Füllung habe ich auch schon 100 g halbierte selbst gemachte Amarenakirschen und 150 g Sauerkirsch- Cassis-Konfitüre mit 1 El Amarena-Saft glatt gerührt.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Sauerkirsch-Cassis-Konfitüre
Kategorien: Einmachen, Konfitüre
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

900 Gramm TK-Sauerkirschen
100 Gramm Cassis, Schwarz-Johannisbeer-Likör
1 Vanilleschote, halbiert, ausgekratzt
1 kg Gelierzucker 1 plus 1

Quelle

modifiziert nach Dr. Oetker
Erfasst *RK* 28.01.2015 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Sauerkirschen, Cassis, Vanilleschote und -mark mit dem Gelierzucker in einen großen Topf geben und auftauen lassen, dabei immer mal wieder umrühren. Wenn die Früchte aufgetaut sind und Saft gezogen haben, die Vanilleschoten kurz entfernen und die Masse mit dem Mixstab pürieren. Die Vanilleschoten wieder zugeben.

Den Topfinhalt zum Kochen bringen und mindestens 3 Minuten sprudeln kochen (Gelierprobe). Sofort in Gläser füllen (Vanilleschoten nach Belieben entfernen) und Gläser für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Anmerkung Petra: schön säuerlich-fruchtig, sehr lecker!

Januar 2020: 680 g Sauerkirschen, 220 g Heidelbeeren (zum Auffüllen), 100 g Cassis

=====

4 Antworten auf „Zirmer-Torte und eine Sauerkirsch-Cassis-Konfitüre“

  1. Hallo Petra
    Vielen Dank für dieses „gluschtige“ Rezept – bei der geriebenen Schokolade, verwendest du da Zartbitter, oder den Rest der Deko?
    Liebe Grüsse
    Anja

    1. Da kannst du nehmen, was du willst: Zartbitter, aber auch Vollmilch oder eine Mischung. Einfach, was du am liebsten magst und was im Haus ist. Im Orginal wurden für die Deko fertige Schokoraspeln verwendet, hier lag noch eine Tafel im Vorrat.

  2. Ach wie herrlich, ich kenne das besondere Hotel wo dieses Rezept herkommt noch aus meinen jungen Jahren! Der Zirmerhof in Suedtirol, in Radein bei Aldein. Habe die Torte dort manches Mal genossen. Der Ort ist auch einmalig. Danke fuer die Veroeffentlichung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.