Garnelen-Tomaten-Pfanne mit Korianderpesto, Feta und Oliven

Heute stelle ich euch wieder ein Gericht aus Palästina – das Kochbuch* vor, was ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

Garnelen-Tomaten-Pfanne

Grundlage ist eine sämige, selbst gekochteTomatensauce (hierfür habe ich die Eiertomaten geschält, weil ich die festen Hautreste nicht so gerne habe), dazu kommen gebratene Kirschtomaten, gebratene Garnelen und ein Korianderpesto.

Garnelen-Tomaten-Pfanne Feta

Wir haben das Gericht mit etwas würzigem Feta und Oliven genossen und waren von der Geschmacksintensität begeistert. Ein wunderbares Sommergericht!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Garnelen-Tomaten-Pfanne mit Koriander-Pesto, Feta und Oliven
Kategorien: Hauptgericht, Krustentier, Gemüse, Käse, Palästina
Menge: 2 Personen

Zutaten

125 Gramm Kirschtomaten
Olivenöl; zum Braten
1 Zwiebel; fein gehackt
2 Knoblauchzehen; fein gehackt
10 Gramm Frischer Ingwer; geschält und gerieben
1/2 Grüne Chilischote; entkernt, fein gehackt (P:
-Jalapeno), andere Hälfte fürs Pesto verwenden
1 Teel. Korianderkörner; im Mörser leicht zerstoßen
3/4 Teel. Kreuzkümmelsamen; im Mörser leicht zerstoßen
4 Grüne Kardamamomkapseln; leicht angedrückt
10 Gramm Dill; fein gehackt
1 Teel. Tomatenmark
450 Gramm Eiertomaten; enthäutet, grob gewürfelt
300 ml Wasser
360 Gramm TK-Shrimps mit Schale; aufgetaut (entsprachen
-250 g geschält)
Salz
Pfeffer
H KORIANDERPESTO
15 Gramm Koriandergrün mit zarten Stängeln; grob gehackt
1/2 Grüne Chilischote; entkernt, fein gehackt (P:
-Jalapeno)
25 Gramm Pinienkerne; leicht geröstet
1 Biozitrone: 1 Tl Schale abgerieben
40 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer
H SOWIE ZUM SERVIEREN
100 Gramm Feta; in Würfeln
Schwarze Oliven (P: Kalamata)
2 Zitronenviertel

Quelle

modifiziert nach Sami Tamimi, Tara Wigley
Palästina – das Kochbuch
Erfasst *RK* 16.06.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Eine Pfanne bei hoher Tempertur stark erhitzen. Die Kirschtomaten mit 1/2 Tl Öl mischen und hineingeben. Etwa 5 Minuten braten, dabei ein- bis zweimal schwenken – die Haut soll Blasen werfen und schön dunkel werden. Die Tomaten aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

1 El Öl in die Pfanne geben und bei mittelhoher Temperatur erhitzen. Die Zwiebelwürfel etwa 8 Minuten unter gelegentlichem Rühren braten, bis sie weich und leicht gebräunt sind. Knoblauch, Ingwer, Chili, Gewürze, Dill und Tomatenmark hinzufügen. Alles noch etwa 2 Minuten braten, bis die Mischung duftet. Die Eiertomaten, 300 ml Wasser, Salz und reichlich Pfeffer dazugeben. Bei mittlerer Hitze etwa 25 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eindickt und die Tomaten komplett zerfallen sind. Die Kardamomkapseln entfernen.

Währenddessen für das Korianderpesto Koriandergrün, Chili und Pinienkerne im Mixer pulsierend zerkleinern, bis die Pinienkerne grob gehackt sind. Die Mischung in eine Schüssel geben, Zitronenschale, 1/8 Tl Salz, Pfeffer und das Öl zugeben und alles verrühren.

Die Garnelen trocken tupfen, in einer Schüssel mit 1/8 Tl Salz, 1/2 El Öl und reichlich Pfeffer mischen.

In einer Pfanne 1 Tl Öl bei hoher Temperatur erhitzen. Die Garnelen hineingeben und auf jeder Seite etwa 1 Minute braten, bis sie durchgegart und schön gebräunt, aber noch saftig sind.

Wenn die Sauce fertig ist, Garnelen und Kirschtomaten einrühren und bei mittlerer Hitze erwärmen.

Das Gericht auf tiefe Teller verteilen und die Hälfte des Pestos darauf verteilen. Zitronenschnitze, Feta, Oliven und den Rest vom Pesto separat dazu reichen. Dazu passt ein ein knuspriges Weißbrot zum Auftunken der Sauce.

Anmerkung Petra: ein köstliches Essen, wir waren begeistert!

Gegenüber dem Original habe ich die Eiertomatenmenge für die Sauce etws erhöht und diese Tomaten enthäutet.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.