Räucherforelle, Kartoffeln, Ei und Kaviar mit Sauerrahmdressing

In der kürzlich gegründeten sehr netten und inspirierenden Facebook-Gruppe Kochbuch vs. Küche werden Rezepte aus Kochbüchern nachgekocht, mit einem eigenen Foto (aber ohne Rezept) vorgestellt und bewertet. Man kann im Prinzip jedes Kochbuch verwenden, jeden Monat werden aber drei Kochbücher gewählt, die dadurch besondere Aufmerksamkeit erfahren.

Im März ist das neben Salz.Fett.Säure.Hitze von Samin Nosrat und Sizilien in meiner Küche von Cettina Vicenzino das Kochbuch Simple* von Diana Henry. Das war Anlass, dieses Buch wieder einmal in die Hand zu nehmen.

Räucherforelle, Kartoffeln, Ei, Kaviar

Gemacht habe ich einen feinen Salat aus Essig-Öl-marinierten Kartoffeln, geräucherter Forelle, Rucola, Kräutern, wachsweich gekochten Eiern und einem Sauerrahmdressing. Die Zutatenmengen habe ich kräftig nach eigenen Vorlieben und Hunger angepasst – mit dem auf 2 Personen umgerechneten Originalrezept wären wir nicht wirklich satt geworden 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Räucherforelle, Kartoffeln, Eier und Kaviar mit Sauerrahmdressing
Kategorien: Hauptspeise, Kartoffel, Fisch, Eiergericht
Menge: 2 bis 4 Personen als Hauptgericht/Vorspeise

Zutaten

H SALAT
400 Gramm Kleine festkochende Kartoffeln (P: Annabelle)
1 1/2 Essl. Weißweinessig
2 Essl. Olivenöl
Salz
Pfeffer
4 Eier
250 Gramm Geräucherte Forellenfilets
2 Handvoll Rucola; geputzt, gewaschen
2 Essl. Dill; gehackt
2 Essl. Schnittlauch; in längeren Stücken
25 Gramm Kaviar (P: hier deutscher, Original Lachs-)
H DRESSING
80 Gramm Saure Sahne
2 Essl. Schmand
1 Teel. Dijon-Honig-Senf
Frisch gepresster Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Quelle

modifiziert nach
Diana Henry
Simple
Erfasst *RK* 06.10.2017 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen. Kurz ausdämpfen lassen, dann die Schale abziehen, Kartoffeln noch warm in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Salzen, pfeffern und den Essig zugeben, durchmischen. Dann das Olivenöl zugeben und vorsichtig umrühren. Abkühlen lassen, dabei immer mal wieder durchheben.

Für das Dressing alle Zutaten miteinander verrühren, abschmecken. Die Forelle zerzupfen. Die Eier 8 Minuten kochen, abschrecken, schälen und vierteln.

Etwas Sauerrahmdressing auf Teller klecksen, darauf im Wechsel Kartoffeln, Forelle, Rucola und Kräuter schichten. Die Eier darauf setzen, das restliche Sauerrahmdressing darüber träufeln und den Kaviar auf den Tellern verteilen.

Anmerkung Petra: Sehr hübsche Salatkombination, schmeckt prima.

Ich habe die Mengen nach meinen Vorlieben angepasst: Im Original mit 500 g Kartoffeln, 375 g Räucherforelle und 6 Eier für 6 Personen als Hauptgericht angegeben – das halte ich aber für sehr verwegen. Die Ölmenge des Originals (100 ml) wäre mir deutlich zu viel.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

8 Antworten auf „Räucherforelle, Kartoffeln, Ei und Kaviar mit Sauerrahmdressing“

  1. hast Du auch samin nosrats buch gelesen? ich habs mir in einem anflug unkritischer euphorie auch gekauft und ärgere mich seit dem über das rausgeschmissene geld. finde ihr buch in grossen teilen nutzlos und redunant. ihre völlig unkritische alice waters verehrung bringt niemanden kochtechnisch weiter und ihre übertriebene salzerei ist höchst problematisch. richtig schlecht finde ich auch die übersetzung , ständig ist da die rede von koscherem salz ( “ kosher salt“). es gibt im deutschen weder diesen begriff noch dieses produkt!

    1. Lesern amerikanischer Kochbücher und Kochseiten ist das kosher salt natürlich ein Begriff. Der Übersetzer sollte die Menge aber am besten anpassen (und die Bezeichnung weglassen): da das kosher salt grober ist, muss vom normalen, hier erhältlichen Tafelsalz weniger verwendet werden.
      https://en.wikipedia.org/wiki/Kosher_salt

      Und ja, ich besitze das Nosrat-Buch auch (englische Ausgabe), habe auch die Netflix-Serie mit ihr gesehen und fand sie recht extrovertiert, aber sympathisch. Das Buch habe ich nicht komplett von vorne nach hinten gelesen, gemacht habe ich das Buttermilch-marinierte Hähnchen, das war ganz gut, hat es aber irgendwie nicht auf den Blog geschafft…

  2. finde frau nosrat auch sehr sympathisch und enthusiastisch, aber ihre küchenkenntnisse doch sehr begrenzt. glaube nicht, dass man aus der lektüre ihres buches viel wissen für den küchenalltag gewinnen kann. gebrint in buttermilch wird in usa ganz gern, hatten vor einiger zeit ein thomas keller rezept für knusprig rausgebackene hühnerteile, die kamen auch erstmal in buttermilch.

  3. Das Rezept ist klasse und hat uns am Abend eines langen anstrengenden Umzugstages sehr gemundet. Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße, Christiane

      1. Danke Dir! Wenn die Kisten erst einmal ausgepackt sind, wird das schon schön werden hier zwischen Mosel und Mittelrheintal 😊. Schließlich steht der Frühling glücklicherweise auch langsam in den Startlöchern. Habt ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar zu Christiane Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.