Bulgursalat mit Kräutern und Hackbällchen

Bei der momentanen Hitze stehen hier gerne Salate und kalte Suppen auf dem Speiseplan.

Bulgursalat mit Kräuten und Hackbällchen

In die Kategorie „genussreiche Sommerküche“ gehört auch dieser farbenfrohe, kräuterlastige Bulgursalat mit Hackbällchen, das Titelrezept der aktuellen essen & trinken. Die Zutatenliste liest sich zwar ziemlich lang (lässt sich auch etwas kürzen – wer nicht alle Kräuter hat, nimmt halt etwas weniger), das Ganze ist aber gut vorzubereiten und überhaupt nicht kompliziert. Die Kräuter kamen zum großen Teil aus dem Garten, nur auf die Tomaten müssen wir noch etwas warten…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bulgursalat mit Kräutern und Hackbällchen
Kategorien: Hauptgericht, Salat, Getreide, Hackfleisch, Sommer
Menge: 2 Personen

Zutaten

H HACKBÄLLCHEN
1/2 Essl. Olivenöl
1 Zwiebel; gewürfelt
250-300 Gramm Lammhackfleisch oder Rinderhackfleisch
1 Ei
2 Essl. Semmelbrösel
Salz
Pfeffer
1/2 Essl. Getrocknete Minze
1/2 Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
1/4 Teel. Chiliflocken
H BULGURSALAT
1 Rote Zwiebel; in Streifen
1/2 Essl. Weißweinessig
2 Essl. Granatapfelsirup (hier selbstgemacht, sonst Nar
-ekcisi)
2 Essl. Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 Prise Zimt
100 Gramm Grober Bulgur*
20 Gramm Berberitzen
H SOWIE
1 Bund Glatte Petersilie
5 Stiele Dill
5 Stiele Minze
7 Stiele Koriandergrün
3 Stiele Basilikum (hier kleinblättrig)
3 Stiele Estragon
20 Gramm Geröstete Walnusskerne; grob gehackt
150 Gramm Kirschtomaten; gerne verschiedene Farben und
-Formen; halbiert
H JOGHURT
100 Gramm Griechischer Joghurt
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
1/4 Teel. Harissa

Quelle

modifiziert nach essen & trinken 7/2019
Erfasst *RK* 27.06.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Hackbällchen die Zwiebel in etwas Öl andünsten. Hackfleisch mit Zwiebel, Ei, Semmelbröseln und den übrigen Zutaten zu einem glatten Fleischteig verarbeiten. Mit feuchten Händen gut walnussgroße Bällchen daraus formen und mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Für das Dressing Weißweinessig, Granatapfelsirup, Salz, Pfeffer, Zimt und rote Zwiebelstreifen in einer Schüssel vermischen. Nach 5 Minuten das Olivenöl unterschlagen.

Den Bulgur nach Packungsanweisung garen, dabei in der letzten Minute die Berberitzen zugeben. Bulgur in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen, mit dem Dressing vermischen und abkühlen lassen.

Die Kräuter von den Stielen zupfen. Die Hälfte grob hacken und unter den Bulgursalat mischen, abschmecken.

Den Joghurt mit Harissa, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hackfleischbällchen in einer großen Pfanne rundum braun braun braten.

Die restlichen Kräuterblättchen mit etwas Öl vermischen.

Den Bulgursalat auf einer Platte anrichten. Tomaten, Hackbällchen, Kräuter und Walnüsse darauf verteilen. Etwas vom Joghurt darauf klecksen, den Rest separat dazu reichen.

Anmerkung Petra: sehr schöner bunter Sommersalat! Im Original werden mit den Berberitzen noch 100 g TK-Erbsen in den Bulgur gegeben, die verlieren aber ihre schöne hellgrüne Farbe, passen auch nicht so gut, lasse ich beim nächsten Mal weg. Den Joghurt habe ich mit Harissa etwas pikant gemacht, fand ich prima.

*100 g Bulgur sind reichlich, 75 würden es auch tun.

=====

Eine Antwort auf „Bulgursalat mit Kräutern und Hackbällchen“

  1. wir hatten gestern abend zum grill ein taboulé; ich hab den bulgur eben nicht nach packungsanweisung gegart, bei der der bulgur mit reichlich wasser übergossen worden wäre. ich nahm signifikant weniger flüssigkeit, so dass der bulgur nach dem quellen eher körnig-trocken war. zusammen mit dem zitronensaft und dem abgegebenen wasser der gurken und tomaten wurde der bulgur schön weich , ohne dass wie sonst zuviel flüssigkeit übrig blieb.

Schreibe einen Kommentar zu duni Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.