Mirabellen-Maracuja-Konfitüre

Das Mitbringsel der Freundin zum Kaffeeklatsch waren knapp 3 kg Mirabellen aus dem eigenen Garten. Was damit anstellen? Konfitüre ist immer eine gute Idee. Mirabellen solo erschien mir aber etwas langweilig, also schnell mal Tante Google angeworfen.

Die spuckte Mirabelle mit Maracuja aus. Maracuja, oh ja, kann ich mir sehr gut vorstellen 🙂 Die Ausführung hab ich dann aber doch ziemlich abgewandelt. Ich habe neben frischen Maracujafrüchten noch Passionsfruchtpüree (Metro) zugegeben. Das bringt eine kräftige Säure mit und verträgt damit gut „normalen“ Gelierzucker 1+1.

Der Rest der Früchte wandert erst mal entsteint in den Tiefkühler. Was würdet Ihr damit anstellen? Gibt es irgendwelche Lieblings-Mirabellen-Rezepte?

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mirabellen-Maracuja-Konfitüre
Kategorien: Früchte, Konfitüre, Einmachen
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

1 kg Mirabellen; entsteint gewogen, geviertelt
300 Gramm Maracujapüree (P: Passionsfruchtpüree Metro)
3 Maracujas
1 Limette: Saft
1,3 kg Gelierzucker 1+1

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 09.08.2018 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Mirabellen, Maracujapüree und Limettensaft in einen großen Topf geben. Den Gelierzucker unterrühren. Die Maracujas halbieren, das Innere herauskratzen und ebenfalls in den Topf geben. Alles etwa 1 Stunde Saft ziehen lassen.

Den Topf auf den Herd stellen, die Fruchtmasse zum Kochen bringen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei gegen Ende der Kochzeit die Früchte mit einem Stabmixer pürieren.

Konfitüre kochend heiß in saubere Twist-off-Gläser füllen, Deckel zuschrauben und die Gläser für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Anmerkung Petra: klasse Aroma, schöne Säure.

=====

10 Antworten auf „Mirabellen-Maracuja-Konfitüre“

  1. ich hab letztes jahr aus katha seisers sommerkochbuch ein ringlottenchutney gekocht, das uns ausnehmend gut zu gegrilltem ( zum dazu-essen , macht sich aber auch als glasur für ripperl, hühnerkeulen etc sehr gut!) , aber auch zum käse gefallen hat.

  2. was ich Dich in dem zusammenhang schon ewig fragen wollte- ist da was dran an der geschichte, wenig giessen macht die chillies scharf oder ist das nur eine erfindung nachlässiger gärtner?

  3. Eh voilà: Tarte aux Mirabelles de Lorraine
    Ein von mir nachgebackenes und als lecker befundendenes Rezept findest du bei „Bonjour Alsace“. Sogar mit einem Schuss „Eau de Vie de Mirabelle“. 😉

    1. Danke, hab ich mir gleich gespeichert! Sogar das passende Eau de Vie ist im Haus, ich denke die Herkunft kann gnädig in Kauf genommen werden (Fränkische Mirabelle) 😉

  4. Hallo Petra, ich habe letzte Woche einen Wassereimer Renekloden zu verarbeiten gehabt. Außer Marmelade habe ich noch Chutney gekocht und einen Likör mit Zimt, Vanille und braunem Kandis angesetzt. Auf das Ergebnis muss ich noch warten. 😉

    Gruß
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.