geswirlter Tahini-Sesamkuchen

Einen kleinen Kastenkuchen hatte ich auch schon für letzten Sonntag vorgebacken, den gab’s für die junge Familie zu einer Tasse Kaffee vor der Heimfahrt an den Bodensee.

Gefunden hatte ich den Sesam-Marmor-Kuchen bei der Bon Appetit und war ausgesprochen neugierig, wie sich Tahini und schwarze Sesamsaat darin machen würden.

Schon bei den ersten Bissen gab es deutliche Beifallsbekundungen in der Runde, gerne wurde nochmal zugegriffen 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geswirlter Tahini-Sesamkuchen
Kategorien: Kuchen, Kasten, Orient
Menge: 1 Kleiner Kuchen 21 cm

Zutaten

H FÜR DIE FORM
Zerlassene Butter; zum Bestreichen
Weiße Sesamsaat; zum Bestreuen
Schwarze Sesamsaat; zum Bestreuen
Zucker; zum Bestreuen
H KUCHEN
2 Essl. Schwarze Sesamsaat; fein gemahlen (Gewürzmühle)
200 Gramm Mehl
1 3/4 Teel. Backpulver
1/2 Teel. Salz
1/2 Teel. Gemahlener Kardamom
1/4 Teel. Natron
120 ml Joghurt (P: mein sahniger)
100 Gramm Tahini
2 Eier (L)
175 Gramm Zucker
1 Teel. Vanille-Extrakt; oder ausgekratzes Mark einer
-Vanilleschote
120 ml Öl
2 Teel. Geröstetes Sesamöl

Quelle

Claire Saffitz Bon Appétit April 2018
Erfasst *RK* 30.07.2018 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Eine kleine Kastenform (21 x 11 cm) mit Backpapier auslegen. Das Backpapier an Wänden und Boden mit zerlassener Butter bepinseln und mit einem Gemisch aus weißem und schwarzem Sesam sowie etwas Zucker ausstreuen.

2 El schwarze Sesamsaat in einer Gewürzmühle oder im Mixer fein mahlen.

Mehl, Backpulver, Salz, Kardamom und Natron in einer Schüssel mischen. In einer kleinen Schüssel Tahini mit dem Joghurt glattrühren.

In einer größeren Schüssel die Eier, Vanilleextrakt und Zucker mit den Schneebesen des Handrührers in etwa 2 Minuten bei hoher Geschwindigkeit hellcremig aufschlagen. Die Geschwindigkeit etwas reduzieren und unter Weiterschlagen langsam das Öl sowie das Sesamöl einlaufen lassen. Nun die Geschwindigkeit auf langsam schalten und die Mehlmischung in drei Portionen im Wechsel mit 2 Portionen der Tahini-Joghurtmischung einrühren (jeweils nur kurz rühren). Die Hälfte des Teiges in die Schüssel geben, die vorher die Mehlmischung enthielt. Zum restlichen Teig die gemahlene schwarze Sesamsaat geben und gleichmäßig unterrühren.

Nun im Wechsel den hellen und den dunklen Teig in die Form geben, dann ein Gemüsemesser wie bei einem Marmorkuchen spiralförmig durch den Teig ziehen. Die Teigoberfläche mit weißem und schwarzem Sesam sowie mit Zucker bestreuen.

Die Form in den Backofen schieben und 55-65 Minuten backen (Stäbchenprobe!) Ich habe den Kuchen 55 Minuten gebacken, dann mit Alufolie abgedeckt weitere 10 Minuten gebacken.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost etwa 10 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen, das Backpapier entfernen und den Kuchen komplett auskühlen lassen.

Der Kuchen kann gut 2 Tage im Voraus gebacken werden. In dem Fall mit Alufolie abdecken.

Anmerkung Petra: Tolle Variante eines Marmorkuchens – schmeckt ausgezeichnet! Ist auch nach 2 Tagen sehr schön saftig. Ich habe den Zucker gegenüber dem Original etwas reduziert (dort 200 g)

=====

7 Antworten auf „geswirlter Tahini-Sesamkuchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.