Bratkartoffelsalat mit geräucherter Forelle

Zwischen leckeren Kuchen kommt hier ein figurfreundliches, gerade eben noch 5:2 taugliches Salatrezept, was uns gestern nach einem sonnigen Gartentag auf der Terrasse gut geschmeckt hat.

Bratkartoffelsalat mit Räucherforelle

Auf einem Bett aus Blattsalaten (hier war es roter und grüner Lollo vom Hochbeet – bis auf eine Pflanze ist jetzt die erste Generation abgeerntet) und Salatgurke in sahniger Sauce tummeln sich roh gebratene knusprige Kartoffelwürfelchen und etwas grob zerzupfte Räucherforelle. Steht bestimmt mal wieder auf dem Plan!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bratkartoffelsalat mit Räucherforelle
Kategorien: Salat, Fisch, Diät
Menge: 2 Portionen

Zutaten

450 Gramm   Festkochende Kartoffeln (geschält 350 g)
20-30 Gramm   Öl
1/2     Salatgurke (200 g); in 1 cm Würfelchen
1-2 Essl.   Gehackter Dill
130 Gramm   Blattsalat; geputzt (hier Lollo rosso und
      -bionda), in mundgerechten Stücken
2 Teel.   Grober Senf
1 Prise   Zucker
      Salz
      Pfeffer
2 Essl.   Weißweinessig
2-3 Essl.   Gemüsebrühe oder Wasser
4 Essl.   Schlagsahne
125 Gramm   Geräuchertes Forellenfilet

Quelle

  stark modifiziert nach
  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 6/2017
  Erfasst *RK* 02.06.2017 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für das Dressing Essig, Brühe, Senf, Zucker, Salz, Pfeffer und Sahne in einer großen Salatschüssel verrühren, Dill untermischen.

Die Kartoffeln schälen, würfeln, in einer Schüssel kurz wässern, in ein Sieb schütten und abtropfen lassen

20 g Öl in einer beschichtete Pfanne stark erhitzen. Die Kartoffeln hineingeben, gut durchrühren und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Wenden in etwa 15-20 Minuten braun und knusprig braten. Nach Bedarf noch wenig Öl zugeben. Kartoffeln auf einem Küchenpapier entfetten.

Gurke und Salate in die Salatschüssel geben und mit dem Dressing mischen, auf zwei große Teller verteilen. Die Kartoffelwürfelchen darauf streuen, mit dem grob zerflückten Forellenfilet belegen und mit etwas Pfeffer übermahlen. Nach Belieben mit frischem Dill garnieren.

Anmerkung Petra: pro Person etwa 450 kcal. Schönes Essen für warme Tage!

Im Original gibt es anstelle von Räucherforelle gebratene Kabeljaustreifen dazu – ist dann allerdings kalorienreicher.

=====

Print Friendly and PDF

Eine Antwort auf „Bratkartoffelsalat mit geräucherter Forelle“

  1. Wer sich wie ich nie entscheiden kann zwischen Kartoffelsalat oder Bratkartoffeln, hat hier ja wohl das passende Rezept! Und dazu Räucherforelle, die ich so liebe (hier kommt sie aus der kalten, klaren Wisper und schmeckt köstlich!). Noch so ein feines Rezept für die heißen Tage…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.