Radieschen-Buttermilch-Suppe mit Relish

Aus der essen & trinken kam die Idee für unser letztes 5:2-taugliches Essen, eine lauwarme Radieschen-Buttermilch-Suppe.

Radieschen-Buttermilch-Suppe

Die Basis bildet eine Gemüsebrühe, die mit ein paar Kartoffeln cremig gebunden wird, dazu kommen die Radieschenblätter und die Buttermilch. Getoppt wird das Ganze mit einem säuerlichen Radieschen-Mandel-Relish, einer Art Radieschensalat. Klingt ungewöhnlich, hat uns aber gut geschmeckt. Einzig die im Original angegebene Essigmenge für das Relish fanden wir etwas großzügig bemessen.

Radieschen

Bunter Farbklecks im tristen Regengrau 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Radieschen-Buttermilch-Suppe mit Relish
Kategorien: Suppe, Gemüse, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 Bund   Radieschen, ca. 300 g (P: etwas mehr)
60 Gramm   Schalotten, in feinen streifen
250 Gramm   Mehlige Kartoffeln; gewürfelt
1 Essl.   Olivenöl
500 ml   Gemüsebrühe
      Salz
      Pfeffer
20 Gramm   Gehackte geschälte Mandeln; geröstet
2-3 Essl.   Chardonnay-Essig (P: Original 4 El*)
1/2 Teel.   Zitronenschale; fein abgerieben
2 Essl.   Ungeröstetes Sesamöl
1/2 Teel.   Schwarzkümmel
500 ml   Buttermilch
1     Beet Gartenkresse (P: Schnittlauchröllchen)

Quelle

  modifiziert nach
  essen & trinken 3/2017
  Erfasst *RK* 03.04.2017 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Suppe die Radieschen waschen und putzen, dabei die Blätter abschneiden. Blätter trocken schleudern. Radieschen in kleine Würfelchen schneiden.

Das Öl in einem Topf erhitzen, die Schalotten darin glasig dünsten. Kartoffeln zugeben, mit Brühe auffüllen. Abgedeckt bei mittlerer Hitze 15 Minuten kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit für das Relish Essig mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale, Sesamöl und Schwarzkümmel verrühren. Mandeln und Radieschen zugeben, gut vermengen und beiseitestellen.

Die Radieschenblätter zur fertig gegarten Suppe geben und mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Die Buttermilch unterrühren (Suppe darf jetzt nicht mehr kochen!). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe in vorgewärmte tiefe Teller gießen, mit 1-2 El Relish beträufeln und mit abgeschnittener Gartenkresse bestreuen. Mit dem restlichen Relish servieren.

Anmerkung Petra: im Original mit 4 El Essig etwas Säurehaltig, würde ich beim nächsten Mal reduzieren. Ansonsten fanden wir die lauwarme Suppe mit dem knackigen Relish aber prima!

Pro Person etwa 400 kcal.

=====

Print Friendly and PDF

6 Antworten auf „Radieschen-Buttermilch-Suppe mit Relish“

  1. Oh, das klingt wirklich toll! Erinnert mich ein bisschen an diese osteuropäischen Suppen à la Okroschka. Diese säuerliche Buttermilchnote mit leichter (Radieschen-)Schärfe mag ich ja sehr.

  2. Heute war’s auch wieder sehr april-mäßig. Nach Regen erst sonnig und so warm, so dass mir bei einer kleinen Wanderung die Jacke zuviel war. Kaum im Auto angekommen dann ein Wolkenbruch, der sich gewaschen hatte 😉

Schreibe einen Kommentar zu Ira Moritz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.