One-Pot-Pasta mit Hähnchen und Tomaten

Bisher habe ich um den Hype One-Pot-Pasta immer einen Bogen gemacht. Während des Küchenumbaus sind wir allerdings auf eine Kochplatte beschränkt und da dachte ich mir: ausprobieren schadet ja nicht 😉

One-Pot-Pasta mit Hähnchen und Tomaten

Nach einer schönen Schneewanderung gab's also am letzten Sonntag Penne in einer sahnigen Sauce mit getrockneten Tomaten und Hähnchenbrust. Ein bisschen hab ich das Rezept verändert: u.a. selbst gemachte Hühnerbrühe verwendet, ein paar getrocknete Steinpilze hinzugefügt und den vorgesehenen Mozzarella durch geriebenen Parmesan ersetzt. Das Ergebnis hat uns durchaus gefallen: durchs Kochen der Nudeln direkt in der Sauce erhält diese eine schöne Bindung.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: One-Pot-Pasta mit Hähnchen und Tomaten
Kategorien: Eintopf, Nudel, Hähnchen, Gemüse, Camping
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 Essl.   Olivenöl
2 klein.   Hähnchenbrustfilets (P: à 130 g); in Würfeln
50 Gramm   Getrocknete Softtomaten; in Streifen
500 ml   Hühnerbrühe
2 Teel.   Fein zerdrückte getrocknete Steinpilze; nach
      -Belieben
100 Gramm   Schlagsahne
      Salz
      Pfeffer
1/2 Teel.   Paprika edelsüß
1 Prise   Gemahlene Chilis
      Getrockneter Thymian
200 Gramm   Penne rigate
30 Gramm   Parmesan; frisch gerieben

Quelle

  modifiziert nach
  LECKER 11/2015
  Erfasst *RK* 07.02.2017 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einem breiten flachen Topf erhitzen. Das Fleisch darin anbraten, die Tomaten kurz mitbraten, salzen. Hühnerbrühe und Sahne angießen, die Steinpilze und die Gewürze einrühren, aufkochen.

Die Nudeln zufügen. Den Nudeltopf offen bei mittlerer Hitze etwa 15-17 Minuten köcheln, dabei ab und zu umrühren. Nochmal abschmecken.

Ganz zum Schluss einen Teil des geriebenen Parmesans einrühren, den Rest dazu servieren. Nach Belieben mit gehackter Petersilie bestreuen.

Anmerkung Petra: schnell gemachte Nudelpfanne, gemacht während des Küchenumbaus. Das Original verwendet Instant-Hühnerbrühe und Mozzarella anstelle des Parmesans, keine Steinpilze.

=====

Print Friendly and PDF

11 Antworten auf „One-Pot-Pasta mit Hähnchen und Tomaten“

  1. „In der Not frisst der Teufel fliegen …“ 😉
    Ich habe meine Küche vor gut 1 1/2 Jahren komplett umgebaut. Sehr, sehr ähnlich deinen Bildern auf Instagram (o,k. den Boden konnte ich belassen, aber neu mit Starkstrom statt Gas). Ich fühle mit und habe mich während vier Wochen ebenso mit einer Kochplatte und einem Minibackofen „über Wasser gehalten“. Kreativität war angesagt, kein Pizza- und Pasta-Lieferdienst. Ich sehe mit einem breiten Schmunzeln, dass du die Aufgabe mit Bravour löst!

  2. Immerhin hast du eine Möglichkeit einen Topf zu erhitzen in der Renovierungsphase.Ich erinnere mich an Wasserkocher und Mikrowelle. Ich habe wahrscheinlich das falsche One-Pot-Pasta Rezept ausprobiert.

  3. Hach, das weckt auch meine Vorfreude! Im September gibts auch bei mir eine neue Küche! Da sollte ich mir dein One-Pot-Rezept besser gleich abspeichern… wer weiß, was uns noch blüht 😉 Viel Glück noch bei deiner!
    Liebe Grüße,
    Eva

  4. Ich habe das Rezept ohne Küchenumbau ausprobiert und wir fanden es superlecker! Allerdings habe ich auch lieber Parmesan genommen.Und noch ein paar vorhandene frische Champignons mit der Hähnchenbrust angebraten. Hat auch nicht geschadet!
    Viele Grüsse von (Oma!!!!!!!) Brigitte (ein Mädchen, geb. am 16.02.2017 und natürlich das hübscheste Baby der Welt)

  5. Liebe Brigitte, das ist ja wunderbar! Ich gratuliere der frisch gebackenen Oma ganz herzlich! Aus der gleichen Ecke kommen bei uns aber auch äußerst erfreuliche Neuigkeiten: wenn alles glatt läuft, ist es bei uns Ende August auch soweit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.