Pfannengerührter scharfer Kalamar

Welche Freude: unter dem Weihnachtsbaum lagen in diesem Jahr auch wieder Kochbücher 🙂 Mit dabei war So kocht Korea*, aus dem bisher schon die Kimchi-Pfannkuchen und ein Tatar mit Nashi-Birne auf dem Tisch standen.

Rührgebratener scharfer Kalamar

Für das Projekt, im Hinblick auf den Küchenumbau die reichlich vorhandenen Tiefkühlvorräte zu dezimieren, kam dann das Rezept für pfannengerührte scharfe Kalamare aus dem Buch absolut gelegen. Das Gericht ist im Prinzip blitzschnell gemacht: etwas Gemüse schnibbeln – hier könnte man ruhig noch etwas mehr einsetzen, die Tintenfischtuben (ich hatte 3 schön große Exemplare) einritzen und zurechtschneiden, die Sauce zusammenrühren und alles in wenigen Minuten in der Pfanne rührbraten.

Die erste Gabel probiert: Hui, das ist wirklich chön charf! Dem Normalscharf-Esser empfehle ich, die Mengen an Chilipaste und Chilipulver etwas  zu reduzieren. Wer es eher milder mag, der sollte doch vielleicht zu dieser chinesischen Tintenfisch-Wokpfanne greifen. Liebhabern indischer Küche kann ich den Tintenfisch in Tomaten-Chili-Sauce an's Herz legen.

Neben reichlich Reis gefiel uns als Beilage das schnelle Gurken-Kimchi von Foodfreak als säuerliche Komponente. Ein erstes Versucherle des angesetzten Rosenkohl-Kimchis durfte auch dazu, das war aber noch recht knackig.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pfannengerührter scharfer Kalamar
Kategorien: Tintenfisch, Korea
Menge: 2 Personen

Zutaten

H SAUCE
2 Essl.   Gochujang (koreanische Chilipaste)
1 Essl.   Gochgaru (koreanisches Chilipulver)
1 Essl.   Mirin (japan. Reiswein)
2 Teel.   Sojasauce; nach Geschmack mehr
1 Essl.   Honig
4     Knoblauchzehen; feinst gehackt
2 1/2 cm   Frischer Ingwer; gerieben
H SOWIE
400 Gramm   Tintenfischtuben; aufgetaut
1 1/2 Essl.   Öl
1 groß.   Möhre; längs halbiert, quer in dünnen Scheiben
1     Zwiebel; in Halbringen
1     Grüne Chilischote (P: Jalapeno); entkernt, in
      -Halbringen
3     Frühlingszwiebeln; in 3 cm Stücken
2 Teel.   Geröstetes Sesamöl
H ZUM BESTREUEN
1 Teel.   Geröstete Sesamsamen
      Ringe vom Frühlingszwiebelgrün
H ZUM SERVIEREN
  Reichlich   Reis (oder Nudeln)

Quelle

  nach
  Jourdan Bourke, Rejina Pyo
  So kocht Korea
  Erfasst *RK* 15.01.2017 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle Zutaten für die Sauce verrühren und beiseite stellen.

Die Tintenfischtuben aufschneiden und flach aufklappen. Die Innenseite mit einem scharfen Messer rautenförmig einritzen, aber nicht durchschneiden, dann in unregelmäßige Stücke von etwa 5 cm Länge zuschneiden.

Das Öl in einer großen Pfanne bei hoher Temperatur erhitzen. Möhre und Zwiebel darin etwa 3 Minuten rührbraten, bis das Gemüse beginnt, weich zu werden.

Tintenfisch, Chili, Frühlingszwiebelstücke und Sauce zugeben und bei starker Hitze weitere 3 Minuten rührbraten, bis die Kalamarstücke nicht mehr glasig sind. Ich habe hier noch etwas Wasser zugefügt, da mir das Ganze sonst etwas zu trocken erschien.

Vom Herd nehmen, das Sesamöl untermischen, abschmecken (P: hat bei mir noch Salz bzw. Sojasauce gebraucht). Das Gericht auf eine Platte geben, mit Sesamsamen und Frühlingszwiebelringen bestreuen und mit Reis servieren.

Anmerkung Petra: das Gericht ist richtig scharf! Eine größere Menge Reis oder Nudeln dazu ist ein Muss. Wer es nicht so scharf mag, reduziert die Menge an Chilipaste und Chilipulver. Der Tintenfisch ist schön saftig, prima. Man könnte auch gut noch weiteres Gemüse einbauen.

=====

Print Friendly and PDF

 

6 Antworten auf „Pfannengerührter scharfer Kalamar“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.