Salat mit Reisnudeln, Steak und Thaidressing

Das Flank Steak vom Grill mit seinen 750 g haben wir natürlich nicht zu zweit in einem Rutsch aufgegessen. Bei solch feinen Sachen bin ich aber für Reste besonders dankbar!

Die Idee zur Verwertung der Leftovers kam wieder aus Bettina Matthaeis Salate zum Sattessen*, diesmal aus der Rubrik Delight, in der sie leichte Gerichte für die schlanke Linie gesammelt hat. Uns passte der Salat so hervorragend in die Planung eines 5:2-Fastentags.

Salat mit Reisnudeln, Steak und Thaidressing

Von Thai-Salaten kann ich gar nicht genug kriegen. Uns hat auch dieser mit viel frischem knackigem Gemüse, Kräutern und Erdnüssen und einem süß-sauer-pikantem Dressing nicht enttäuscht.

fertiger Salat

Salat und Dressing werden erst direkt vor dem Essen auf dem Teller vermischt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Salat mit Reisnudeln, Steak und Thai-Dressing
Kategorien: Salat, Rind, Resteverwertung, Nudel, Thailand
Menge: 2 Personen

Zutaten

200 Gramm   Reste vom Flank Steak asado; oder ein gebratenes
      -Steak, in Scheiben
70 Gramm   Reis-Vermicelli
100-150 Gramm   Blattsalat; robuste Sorte (P: Romanasalat); in
      -Streifen
100 Gramm   Möhre; in Streifen
50 Gramm   Rote Paprika; in Streifen
150 Gramm   Gurke; in Streifen
50 Gramm   Rote Zwiebel; in Streifen
20 Gramm   Geröstete Erdnüsse; grob gehackt
      Frische Minze
      Frisches Thaibasilikum
H DRESSING
1 klein.   Rote Chili; entkernt, fein gehackt
1     Knoblauchzehe; fein gehackt
2 Essl.   Fischsauce
2 Essl.   Limettensaft; frisch gepresst
12 Gramm   Zucker

Quelle

  stark modifiziert nach
  Bettina Matthaei
  Salate zum Sattessen
  Erfasst *RK* 25.07.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Reis-Vermicelli nach Packungsangabe zubereiten, abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen.

Alle Zutaten für's Dressing verrühren und in 2 Schälchen verteilen.

Salat, Möhre, Paprika, Gurke und Zwiebel in einer Schüssel mischen. Die Mischung im Wechsel mit Reisnudeln und Fleisch auf zwei tiefe Teller verteilen, mit Kräuterblättchen und Erdnüssen bestreuen. Das Dressing separat dazu reichen.

Anmerkung Petra: Klasse Resteverwertung! Im Original wird 150 g Rinderfiletsteak in Scheibchen mit Knoblauch, Fischsauce und Zucker vermischt, in Öl gebraten und lauwarm auf dem Salat serviert.

Pro Person etwa 420 kcal

=====

Print Friendly and PDF

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann.

Merken

Merken

8 Antworten auf „Salat mit Reisnudeln, Steak und Thaidressing“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.