Flank Steak asado mit Kartoffelsalat Texas Style

Aus der Metro durfte wieder einmal ein Flank Steak mit. Foodfreak hatte mir gerade dieses Rezept für the best carne asada an's Herz gelegt – warum nicht gleich ausprobieren? Helmut hat jedenfalls gleich angebissen, ist in die Küche und hat die Marinade angerührt 🙂

Flank Steak auf dem Grill

Das Fleisch kam dann am nächsten Tag nur kurz – von jeder Seite 2 1/2 Minuten – auf den heißen Grill.

Flank Steak asado mit Kartoffelsalat Texas Style

Die Beilage hatte Helmut schon am Vortag zubereitet: ein Kartoffelsalat nach dieser Vorlage, wobei er Kidneybohnen durch von mir gekochte schwarze Bohnen aus dem Vorrat ersetzt hat. Der Salat verträgt das lange Durchziehen prima und kann deshalb auch gut für ein Picknick oder ein Buffet gemacht werden.

Weitere Rezepte mit Flank Steak:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Flank Steak Asado
Kategorien: Grill, Rind
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Flank Steak (750 g)
H MARINADE
1     Getrocknete Ancho-Chili, fein geschnitten
1     Getrocknete Guajillo-Chili (oder andere
      -mittelscharfe), fein geschnitten
1     Chipotle-Chili en adobo (Dose), fein geschnitten
60 ml   Orangensaft
1 Essl.   Limettensaft
1 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Sojasauce
1 Essl.   Fischsauce
2     Knoblauchzehen; fein gehackt
1 klein.   Bund Koriander; fein gehackt
1 Teel.   Kreuzkümmelsamen; geröstet, gemörsert
1 Teel.   Koriandersamen; geröstet, gemörsert
1 Teel.   Brauner Zucker
      Salz

Quelle

  modifiziert nach
  Serious eats
  Erfasst *RK* 13.07.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Am Vortag beginnen:

Alle Zutaten für die Marinade in einen Mixbecher geben und etwa 1 Minute auf höchster Stufe mixen, so dass eine glatte Sauce entsteht. Die Marinade halbieren, die eine Hälfte zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

Die andere Hälfte so nachgesalzen, so dass sie leicht versalzen schmeckt. Das Steak damit rundum bestreichen, in einem Gefrierbeutel ohne Luft verschließen und über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Am Grilltag das Steak und die Sauce 1 Stunde vor Essensbeginn aus dem Kühlschrank nehmen.

Den Grill bei großer Hitze für direktes Grillen vorbereiten. Direktes Grillen heißt: Das Grillgut befindet sich direkt über der glühenden Holzkohle. Große Hitze heißt: Die glühenden Kohle-Briketts liegen 2- bis 2-1/2-lagig. Kein Deckel. Den Rost nach Raichlen vorbereiten: Alle Flächen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, in heißem Zustand kräftig mit der Drahtbürste reinigen, etwas neutrales Pflanzenöl auftragen. Deckel drauf und nochmal alles heiß werden lassen. Das dauert alles in allem 10 Minuten.

Vom Steak die überflüssige Marinade abstreifen und das Steak auf die heiße Fläche legen. Auf jeder Seite 2 1/2 Minuten grillen. Für schöne Grillmarks das Steak in einem Winkel von 45° auflegen und nach der Hälfte der Zeit um 90° drehen.

Das Fleisch vom Grill nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Quer zur Faser aufschneiden und mit der restlichen Marinade servieren.

Anmerkung Petra: Klasse Würzung, prima Gargrad. Die Hälfte vom Fleisch mit einem Kartoffelsalat Texas-Style serviert, die andere Hälfte in einem Salat mit Reisnudeln und Thai-Dressing.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffelsalat Texas Style
Kategorien: Salat, Kartoffel, Texas, Grill
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Gekochte Pellkartoffeln; geschält
1     Zwiebel; gewürfelt
1     Knoblauchzehe; feinst gehackt
125 Gramm   Gekochte Schwarze Bohnen (TK oder Dose, Original
      -Kidneybohnen)
125 Gramm   Maiskörner (TK oder Dose)
1     Tomate; in Scheiben
1/2     Rote Paprika; nach Belieben geschält, gewürfelt
1     Rote Chilischote; entkernt, gewürfelt
1-2 Essl.   Öl
1-2 Essl.   Weißweinessig
1 Teel.   Barbecue-Grillsauce (z.B. Jack Daniel`s BBQ-
      -Glace)
      Paprikapulver
      Gemahlene Chilis; nach Geschmack
      Pfeffer
      Salz

Quelle

  modifiziert nach
  www.kochbar.de
  Erfasst *RK* 23.06.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Pellkartoffeln in Scheiben schneiden. Pellkartoffeln schichtweise in eine Salatschüssel geben, dabei jede Schicht salzen und mit etwas Essig beträufeln, etwas von den Zwiebeln und dem Knoblauch auf jede Schicht verteilen. Kurz ziehen lassen.

Mais, Bohnen, Paprika und Tomaten zu den Kartoffeln geben.

Öl, Barbecue-Grillsauce, Chili-Pulver, Pfeffer und Paprika verrühren und über den Salat geben. Alles vorsichtig vermengen. Nochmals kräftig abschmecken.

Den Salat kann man auch gut einen Tag vorher zubereiten und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

=====

Merken

Print Friendly and PDF

Merken

7 Antworten auf „Flank Steak asado mit Kartoffelsalat Texas Style“

  1. Oh, mein absoluter Favorit für den Grill! Wenn es das Flank in der Metro gibt, plündere ich gleich mehrere Stücke.
    Die Marinade klingt toll, wo kaufst du denn die diversen Chilis?
    Bisher habe ich es fast immer mit Thai Dressing/Reisnudeln gemacht. Fein an warmen Abenden.

  2. Danke! Da werde ich wohl mal bestellen müssen.
    Ich habe einen Händler der täglich frische Maistortillas backt, aber der hat nicht diese Auswahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.