Blumenkohlsuppe mit Hähnchen-Hack und Erdnüssen

Nach diversen "ich tu so, als ob ich… wär" – wobei wahlweise Reis, Couscous, Kotelett etc. einzusetzen ist – darf Blumenkohl jetzt mal einfach wieder er selbst sein und sich in einer Suppe präsentieren.

Blumenkohlsuppe mit Hähnchen-Hack und Erdnüssen

Als sättigende Einlage kommt etwas gebratenes Hähnchen-Hackfleisch hinein, als Garnitur ein paar gehackte Erdnüsse und etwas dekoratives Grün: fertig ist ein richtig leckeres, 5:2-taugliches Gericht mit gerade mal 390 kcal pro Person.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Blumenkohlsuppe mit Hähnchenhack und Erdnüssen
Kategorien: Suppe, Gemüse, Diät
Menge: 2 Portionen

Zutaten

600 ml   Hühnerbrühe (P: selbst gemacht, entfettet)
150-200 ml   Wasser
1/2 Essl.   Frische Thymianblätter; gehackt
1 Bund   Lauchzwiebeln; in Ringen
600 Gramm   Blumenkohl; in Röschen
1 Essl.   Rapsöl (10 g)
150 Gramm   Hähnchenbrustfilets; gehackt
      Salz
      Pfeffer
100 ml   Kaffesahne (10 % Fett)
2 Teel.   Tafel-Meerrettich (Glas)
      Piment d'Espelette
10 Gramm   Geröstete Erdnüsse
1/2 Kästchen   Gartenkresse

Quelle

  modifiziert nach Brigitte
  Erfasst *RK* 16.05.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Hühnerbrühe mit Wasser und Thymian aufkochen. Blumenkohl und Lauchzwiebeln zugeben und alles bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten zugedeckt kochen.

1-2 Kellen Blumenkohlröschen für die Einlage entnehmen. Kaffeesahne zur Suppe geben und weitere 10 Minuten kochen, dann pürieren.

Inzwischen das Hähnchenhackfleisch in einer beschichteten Pfanne im Rapsöl 3-4 Minuten krümelig braten, dabei mit Pfeffer und Salz würzen.

Blumenkohlröschen und gebratenes Hackfleisch zurück in die Suppe geben, mit Meerrettich und Gewürzen abschmecken.

Zum Servieren die Suppe mit Nüssen und Kresse bestreuen.

Anmerkung Petra: schmeckt prima! Pro Person knapp 400 kcal.

=====

Print Friendly and PDF

 

4 Antworten auf „Blumenkohlsuppe mit Hähnchen-Hack und Erdnüssen“

  1. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Suppe köstlich schmeckt. Machst du das Geflügelhack selbst? Und wenn ja, womit? Für eine solch kleine Menge lohnt es ja irgendwie nicht, den Fleischwolf extra auszupacken und anschliessend zu reinigen.

  2. Ich kaufe ja immer ganze Hähnchen, die ich dann zerlege. Die Hähnchenbrust hacke ich selbst, mit einem schweren Kochmesser. Das muss ja gar nicht superfein sein, im Gegenteil – ich hab’s in dem Fall ganz gerne, wenn das Fleisch noch etwas stückig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.